Reviews : NO EMPATHY / Good luck makes me nervous :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2016 neu abonniert, erhält einen Einkaufsgutschein über 20 Euro für finestvinyl.de (Nach Bezahlung bekommst du von uns per Email einen Code, den du einmalig bei einer Bestellsumme von über 50 Euro einsetzen kannst. Der Code ist nicht übertragbar.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

NO EMPATHY

Good luck makes me nervous

Format: CD

Label: Johann´s Face

Spielzeit: 33:34


Die Chicagoer NO EMPATHY sind ja nun auch schon seit Mitte der Achtziger dabei, da fällt über die Jahre einiges an mittlerweile nicht mehr erhältlichen und solchen Songs an, die aus irgendwelchen Gründen nie veröffentlicht wurden.

Auf „Good luck makes me nervous“ (Johann´s Face) sind diese nun zusammengefasst, 15 an der Zahl, und wie immer gefallen mir NO EMPATHY sehr gut. Ihr melodischer, treibender Hardcore-Punk hat einfach Biss und Drive, ist eben kein lasches Rumgehoppel, wie es heute so gerne gespielt wird.

Unter den Tracks hier sind auch drei korrekte Coverversionen: AC/DCs „TNT“ (gewagt, aber funktioniert), „Strongbox“ von den EFFIGIES sowie „The night Chicago died“ von PAPER LACE. Rockt!

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #32 (III 1998)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Newsletter