Reviews : AD/AC MOTÖRWELT / Jinshu :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #116

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 31.10.2014 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SICK OF IT ALL-Album "Last Act Of Defiance" auf CD als Prämie.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #16

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #16: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AD/AC MOTÖRWELT

Jinshu

Format: CD

Spielzeit: 30:18

Webseite

Wertung:


Schon vor über 20 Jahren, in einer der ersten Ox-Ausgaben, wunderte ich mich über den Mut dieser Band aus dem Münchner Umland (Dachau), die ihren Namen in Anlehnung an AC/DC und MOTÖRHEAD wählte und das Logo auch entsprechend gestaltete.

Und für alle Fahrradfahrer, Fußgänger und ÖPNV-Nutzer unter den Ox-Lesern: Die „ADAC Motorwelt“ ist das auflagenstärkste Magazin Deutschlands, herausgegeben von der über gute Anwälte verfügenden Autlobbyistenorganisation ADAC.

Warum auch immer, verklagt hat sie nie jemand, und nach zehn Jahren Pause wollten es Marty, Marty und Smarty (kein Witz, so heißen die!) ab 2001 wieder wissen. Zehn Jahre lang scheinen sie sich aber eher im heimischen Bayern rumgetrieben zu haben, vorzugsweise im Proberaum, und erst jetzt gibt es mit „Jinshu“ ein Nachfolgealbum zum Debüt „1328“ (eine Antwort auf MOTÖRHEADs „1916“) von 1991.

Am Konzept der Band hat sich nie was geändert: Mit Punkrock- und Hardcore-Attitüde den Spuren der Namenspaten folgen, viel Bier dazu trinken, Spaß haben, sich selbst nicht zu ernst nehmen und vor allem nicht den Coverband-Kasper geben.

Diesen Anspruch löst das neue Album allerdings nur begrenzt ein, ich fürchte AD/AC MOTÖRWELT sind eine jener Bands, die man sich live anschaut, mit viel Bier und viel Spaß, die aber aus der Konserve nie richtig funktionieren.

Was vielleicht erklärt, warum man sich seit der Reunion zehn Jahre Zeit ließ mit dieser Platte.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #101 (April/Mai 2012)

Suche

Ox präsentiert

BOXHAMSTERS

Die BOXHAMSTERS sind einzigartig: Ihre Musik eine entfernte Erinnerung an HÜSKER DÜ, E.L.O. und THE WHO und zig andere Helden, deren Einfluss man nicht unbedingt rational nachvollziehen kann, die Worte dazu von einer ganz eigenen sprachlichen ... mehr

 
 

Newsletter