Reviews : SADDEST LANDSCAPE / After The Lights :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #116

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 31.10.2014 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SICK OF IT ALL-Album "Last Act Of Defiance" auf CD als Prämie.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #16

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #16: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SADDEST LANDSCAPE

After The Lights

Format: CD

Label: Topshelf

Spielzeit: 24:04

Webseite

Wertung:


Seit ein paar Jahren ist der anbiedernde Frisuren-Screamo auf Talfahrt und Mr. Hype treibt in anderen Regionen sein Unwesen. Grund genug für THE SADDEST LANDSCAPE, dem leblosen und künstlichen Körper weiter Seele einzuhauchen.

Die Band um Shouter und Gitarrist Andy Maddox, die vier Jahre lang der musikalischen Letalität entgegen schwamm, bevor sie mit „You Will Not Survive“ 2010 wieder ein Lebenszeichen von sich gab, war selten so wichtig wie in diesen Tagen.

Genau wie PIANOS BECOME THE TEETHs „The Lack Long After“ erscheint „After The Lights“ ebenfalls bei Topshelf Records. Im Gegensatz zu ihren Labelkollegen verfallen THE SADDEST LANDSCAPE aber weniger dem Post-Rock, und kommen zu keinem Zeitpunkt in die Nähe eines Ruhepulses.

Jeder musikalische Bruch, jede Verschnaufpause ist buchstäblich die Ruhe vor dem Sturm, die Chance kurz Luft zu holen. Selbst in „When everything seemed to matter“ spielen THE SADDEST LANDSCAPE mit den Erwartungen des Hörers.

„After The Lights“ sieht sich im Zeichen „konservativen“ Screamos. Dazu kommt das dominante Schlagzeugspiel, ohne welches Songs wie „Days of punched in“ oder „Desperate vespers“ nicht die Eindringlichkeit entwickeln würden, die sie entwickeln.

Sänger Andy Maddox gibt sich als ein hechelnder, wiehernder Frankie Stubbs zwischen Atemnot und Epilepsie. Mit seiner unkontrollierten Eigenart zu schreien vergegenwärtigt er in jeder einzelnen Silbe sein Leiden.

„This heals nothing“ ist quasi Programm. Denn wenn man ihm zuhört, scheint jeglicher Versuch zwecklos, seine kaputte Seele irgendwie noch retten zu können. Deplatziert wirkende Worte, die auf dem ersten Blick die Rhythmik auseinander brechen lassen, Silben, die sich unpassend, zu früh oder zu spät gesetzt anfühlen, sprudeln aus ihm heraus, und doch greift jedes Zahnrad in das andere.

Das polarisiert, das fasziniert, THE SADDEST LANDSCAPCE reißen mit. Rastlos, ausufernd, treibend.

Alex Schlage

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #101 (April/Mai 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DYSE

DŸSE ist eine Band, DŸSE klingt komisch, DŸSE ist ein Gesamtkonzept. Aber was für eine außergewöhnliche Band steckt hinter diesem ebenso ungewöhnlichen Bandnamen? Was macht sie so speziell? Vielerlei Merkmale: Zuerst braucht diese ... mehr

 
 

Newsletter