Reviews : LOVELAND / Order To Love :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LOVELAND

Order To Love

Format: CD

Label: Bacillus/Bellaphon

Wertung:


In Ox #98 schrieb Gereon Helmer über die Vinylversion (Groovy Records) dieses Albums, das nun auch auf CD vorliegt, Folgendes: Die FUZZTONES haben ja mit ihrem neuesten Werk endlich wieder international für Furore gesorgt.

Lana „Satana“ Loveland, die seit einigen Jahren nun bei den aktuellen FUZZTONES die Vox-Tasten drückt, hat nun ihre eigene Band zusammengestellt. Die überschneidet sich personell ziemlich mit den ’Tones, ihr Bruder Lenny Svilar spielt bei beiden Bands Gitarre, und Dirty Old Rudi Protrudi übernimmt die Bassgitarre.

Mit „Black glove“, einer Ode an Sean Bonniwells MUSIC MACHINE, gab es unlängst erst die Debüt-Single auf dem spanischen Butterfly-Label, nun ist endlich die Langspielplatte erhältlich. Und die ist, trotz einiger Parallelen zum altbewährten Fuzz-Sound erstaunlich eigenständig.

Noch psychedelischer klingt hier einiges, die Gitarrenarbeit ist bisweilen sehr spacig, die Songs haben genug Freiräume für ausschweifende Solo-Sequenzen, aber auch genügend Groove. Mit LOVELAND liegt die Band viel näher am Westcoast-Psych-Sound der STRAWBERRY ALARM CLOCK und DOORS, und Lanas Stimme klingt bisweilen ziemlich ähnlich wie die der jungen Grace Slick (GREAT SOCIETY, JEFFERSON AIRPLANE).

Eine schöne Neo-Sixties-Psych-Platte mit leichten Räucherstäbchen-Tendenzen ist „Order ...“ jedenfalls, das Spin-Off-Projekt braucht sich dabei hinter der „Hauptband“ in keiner Weise zu verstecken.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

WHITE REAPER

WHITE REAPER können bescheiden: „Weil wir die Besten sind“, Gitarrist/Sänger Tony Esposito „Genau wie Muhammad Ali der Beste war, man muss es laut aussprechen, dass die Leute einem glauben“. Aus diesem Grund heißt ihr Album auch „The World’s Best ... mehr

 
 

Newsletter