Reviews : BONDED BY BLOOD / The Aftermath :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #119

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 15.5.2015 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AGNOSTIC FRONT-Album "The American Dream Died" auf CD als Prämie.

 

Die Ox-App

Für iOS-Geräte (iPhone und iPad) und Android-Smartphones und -Tablets. Für 3,99 Euro kann die neueste Ox-Ausgabe als In-App-Kauf erworben werden.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #18

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #18: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BONDED BY BLOOD

The Aftermath

Format: CD

Label: Earache

Spielzeit: 45:43

Webseite

Wertung:


Mit „The Aftermath“, ihrem dritten Album, ist es den kalifornischen Thrashern BONDED BY BLOOD gelungen, endlich den Stempel „EXODUS-Kopie“ loszuwerden, auch wenn die stilistische Nähe natürlich nach wie vor gegeben ist.

Lupenreiner, schnörkelloser Thrash Metal wird geboten, der absolut keinen Platz für Experimente, leider aber auch wirklich zwingende Aha-Momente vermissen lässt. Das RAGE AGAINST THE MACHINE-Cover „Killing in the name“ ist aber durchaus charmant.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #103 (August/September 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TIDAL SLEEP

Am Anfang stand bloß die Idee, Musik zu machen, vielleicht „irgendwas mit Hall und Delay zwischen CAVE IN und ENVY“. Eine Idee, der bereits nach wenigen Monaten das erste, selbstbetitelte Album folgte und die im Folgenden eine so starke ... mehr

 
 

Newsletter