Reviews : STRANGE ATTRACTOR / Mutant Love :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #116

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 31.10.2014 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SICK OF IT ALL-Album "Last Act Of Defiance" auf CD als Prämie.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #17

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #17: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STRANGE ATTRACTOR

Mutant Love

Format: LP

Label: Red Lounge

Webseite

Wertung:


Schräge Sache, stilsicher und dabei auch noch rotzfrech. Der Verweis auf den STATUES-Sänger wäre eher irreführend, denn hier tobt er sich auf Garagenpfaden mit Sixties-Beat-Anleihen und jeder Menge Lärm aus.

Auf eine ganz merkwürdige Weise erinnert mich der abgedrehte Gesang an Eric Hysteric, die VOMIT VISIONS und auch ein klein wenig an DER DURSTIGE MANN, wobei STRANGE ATTRACTOR musikalisch eindeutig mehr auf der Pfanne haben; die ehrwürdigen MONKS drängen sich hier geradezu auf.

Kurzweilige und zu kurze Platte, die, wenn man sie mit den aufgedruckten 45rpm abspielt, noch kürzer wird und dann merkwürdig klingt.

Kalle Stille

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #103 (August/September 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

AFFENMESSERKAMPF

AFFENMESSERKAMPF aus Kiel veröffentlichten im Dezember 2009 ihr völlig zu Recht ausverkauftes Debüt „Seine Freunde kann man sich nicht aussuchen“ und nie war sich die Szene so einig: Das ist das Plattencover des Jahres! Mit der neuen LP „doch“ ... mehr

 
 

Newsletter