Reviews : DRACULA / Bram Stoker :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #117

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 31.12.2014 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Spiel "Stadt Land Punk" als Pramie.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #17

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #17: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

Bücher - Reviews

DRACULA

Bram Stoker

Format: Buch

Label: Steidl

540 S., 28 Euro

Webseite


Ich erinnere mich noch gut, welche Faszination die abgriffene 1967er Heyne-Taschenbuchausgabe von „Dracula“ mit dem verlaufenen Horror-Schriftzug und dem gefletschten Vampirgebiss damals auf mich ausgeübt hat.

Ganz zu schweigen von dem verstörenden Inhalt, der die frühkindliche Fantasie leicht überfordern konnte. Zumal Stokers Ende des 19. Jahrhunderts entstandene und auch zu dieser Zeit angesiedelte Geschichte über einige Damen und Herren der besseren Gesellschaft, die in London den Kampf gegen einen untoten transsilvanischen Grafen aufnehmen – der hier auch zum Ventil für die repressive Sexualmoral des Viktorianischen Zeitalters wird –, seitdem nichts von ihrem Schrecken eingebüsst hat.

Stoker war zwar nicht der Erste, der den südosteuropäischen Vampir-Mythos aufgegriffenen hatte (bereits 1872 schrieb Joseph Sheridan LeFanu „Carmilla“), aber durch seine moderne Erzählweise – die Geschichte wird durch Tagebucheinträge und Briefe der Hauptfiguren geschildert – wird der Leser rasch in den Sog der Ereignisse hineingezogen.

Hinzu kam Stokers brillanter Schachzug, sein Buch mit dem real existierenden berühmt-berüchtigen rumänischen Fürsten Vlad III. Draculea in Verbindung zu bringen und so für einen konkreten historischen Hintergrund zu sorgen.

Mal mehr, mal weniger vollständige beziehungsweise gelungene Übersetzungen gab es seitdem wie Sand am Meer, eine weitere, recht flüssig zu lesende stammt aktuell aus der Feder von Andreas Nohl.

Der hält sich dicht am Original, leistet sich aber auch einige unbeholfene Formulierungen und regelrechten Unfug, wie plattdeutsch redende englische Fischer. Ansonsten eine gelungene Neuauflage dieses Klassikers der Weltliteratur, dem die zahlreichen Filmadaptionen leider nicht das Wasser reichen können.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #103 (August/September 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BROILERS

Punkrock, Oi! oder Streetpunk, wie auch immer man die Musik der Düsseldorfer BROILERS nennen will, die Einflüsse aus Ska, Rockabilly, Country und Reggae sind nicht zu leugnen. Diesem Mix entspringt melodischer Punkrock mit Aggression und Aussage. ... mehr

 
 

Newsletter