Reviews : YOUNG FLESH REQUIRED / Alan G. Parker, Mick O’Shea :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #115

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #15

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Pizzamesser, Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #15: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Die Ox-Abo-Prämie

Abo gegen T-Shirt oder Tasse!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns das Ox-T-Shirt (weißer Ox-Skull auf schwarzem Stoff) oder die Ox-Tasse (schwarzes Ox-Logo auf mattiertem Glas) geschenkt!

 

Bücher - Reviews

YOUNG FLESH REQUIRED

Alan G. Parker, Mick O’Shea

Growing Up With The Sex Pistols

Format: Buch

Label: Soundcheck Books

320 S., £12,99

Webseite


Ein Studioalbum, geschätzte 40 Bücher. Dieses wohl einmalige Missverhältnis zeigt die musikalische und soziokulturelle Bedeutung der SEX PISTOLS, sie waren und sind Legende und Mythos zugleich. Braucht die Welt da ein weiteres Buch über Johnny Rotten & Co.? Die beiden Autoren Alan G.

Parker und Mick O’Shea sind erwiesene Experten in Sachen englischer Punkrock und haben bereits verschiedene Bücher zu dem Thema veröffentlicht, Parker ist zudem als Filmemacher in Erscheinung getreten (unter anderem „Who Killed Nancy?“).

Chronologisch und äußerst detailliert erzählen beide die Geschichte der Pistols von ihren Anfängen bis zu den Comebacks in den Jahren 1996 und 2008. Vieles davon kennt man natürlich, etwa das berühmt-berüchtigte Grundy-Interview mit seinen unabsehbaren Folgen oder die Umstände des Todes von Sids Freundin Nancy Spungen im New Yorker Chelsea Hotel.

Grundsätzlich Neues erfährt man dabei nicht, das wäre auch durchaus verwunderlich. Was das Buch trotzdem interessant macht, ist die Art und Weise, wie es den beiden Autoren gelingt, den Leser auf eine gut recherchierte Zeitreise in die Vergangenheit mitzunehmen und an den Ereignissen teilhaben zu lassen.

So gehen Parker und O’Shea buchstäblich auf jeden Schritt der SEX PISTOLS ein und fügen ihn kenntnisreich und mit subtilem Humor in den Gesamtkontext der Bandgeschichte ein. Insofern ist „Young Flesh Required“ eine lesenswerte Ergänzung zu Jon Savages Standardwerk „England’s Dreaming“.

Außerdem: Wer weiß schon, dass Johnny Rotten vor ein paar Jahren Werbung für englische Butter machte?

Achim Lüken

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #103 (August/September 2012)

Suche

Ox präsentiert

LA LUZ

LA LUZ aus Seattle sind cool. Doch ihre Art der Coolness hat nichts mit Distanz oder Arroganz zu tun; es ist eine Laune und irgendetwas in ihrer Musik passt zum düsteren, unwirklichen Duft sterbender Monde und Schatten. Was LA LUZ da besonders ... mehr

 
 

Newsletter