Reviews : KVELERTAK / Meir :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FEINE SAHNE FISCHFILET „Sturm & Dreck“ (Audiolith) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand erst ab 12.01.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

KVELERTAK

Meir

Format: 2LP

Label: World Records

Vertrieb: Cargo

Webseite

Wertung:


Es ist lästerhaft, aber ... etwas sattgesehen hat man sich ja an den Arbeiten von BARONESS-Kopf John Dyer Baizley, denn die Motive, legt man die von ihm gestalteten Cover mal nebeneinander, ähneln sich schon sehr.

Dennoch, hübsch anzusehen ist das Doppelalbum von allen vier Seiten. Hübsch anzuhören ist es überdies. Und damit sind wir auch schon beim Problem: Als die Norweger 2010 ihr Debüt veröffentlichten, stieß es auf überwältigende Resonanz, und auch live begeisterten KVELERTAK durch eine eigenwillige und ziemlich einzigartige Kombination von Rock-Standards, an TURBONEGRO erinnerndem Deathpunk, Hardcore und Elementen des Death Metals.

So euphorisch war jeder, der die Band live gesehen hatte, dass man sie zwingend als die neue skandinavische Rock-Hoffnung ansehen musste. „Meir“ ist nun das zweite Album, und wie so oft, wenn eine Band mit ihrem Debüt so sehr überraschen und begeistern konnte, fällt es schwer, den gewachsenen Erwartungen gerecht zu werden.

Die elf erneut im Godcity-Studio (Kurt Ballous Name taucht seltsamerweise nicht als Credit auf) eingespielten Stück sind überaus solide Rock-Nummern, sind spannender als alles, was TURBONEGRO in den letzten Jahren so gemacht haben, aber echte Begeisterung will sich nicht einstellen.

Schwer vorstellbar, aber sollten KVELERTAK ihr Pulver mit dem Debüt schon verschossen haben –oder war die Erwartungen zu groß, hat man sich die Band „larger than life“ vorgestellt und steht nun ernüchtert vor einem einfach nur guten Album? Die Zeit wird es zeigen, ob Songs wie „Ewig vandrar“ oder „Månelyst“ das Zeug zum Klassiker haben – und vor allem muss sich die Band verstärkt live beweisen.

Anders als sonst heute üblich liegt dem Vinyl übrigens kein Download-Code bei.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #108 (Juni/Juli 2013)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MASSENDEFEKT

Ein Abend mit MASSENDEFEKT? Du singst, du tanzt, du schwitzt, du lachst, du wirst berührt. Ein Abend mit MASSENDEFEKT bleibt hängen. Hier kommt eine Band, die Bock hat, zu spielen. Wenn andere Bands auch nah an ihren Fans sind – MASSENDEFEKT sind ... mehr

 
 

Newsletter