Reviews : VYLLIES / 1983-1988 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.10.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von SLIME „Hier und Jetzt“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VYLLIES

1983-1988

Format: 2CD

Label: Mital-U

Spielzeit: 112:28

Webseite


Als vor 15 Jahren ein lokaler Radiosender sein Vinylarchiv verschachert hat, wanderten so einige Schweizer Punk und Wave-Platten in mein Regal – unter anderem auch die komplette Diskografie der VYLLIES.

Bis auf die superrare erste EP natürlich – diese Lücke hat vor zwei Jahren jedoch Geheimnis Records mit einer Neuauflage schließen können. Auf Mital-U ist nun die gesamte Diskografie des Trios aus Lausanne als Doppel-CD erschienen.

Manue Moan, Ursula Nun und Ilona Prism trafen sich Anfang Achtziger Jahre während des Studiums und begannen, „begeistert und besessen vom Zeitgeist“ eine eigene Musik zu erschaffen. So entstand die erste, unbetielte EP 1984 während der sechs Stunden Studiopause einer befreundeten Band mit Mini-Equipment, der darauf einsetzende Erfolg erlaubte ausgefeiltere Produktionen.

Mögen THE VYLLIES auf dem letzten Album „Sacred Games“ (1987) richtiggehend poppig klingen, so hallt die Melancholie der früheren, gespenstischen Dark Wave-Perlen „Velvet Tales“ und „Lilith“ (EP & LP, 1985) trotzdem nach.

Die Doppel-CD ist – wie vom Label gewohnt – schön und schlicht aufgemacht und enthält alle Texte, leider jedoch keine History. Für mehr Infos empfiehlt sich die Mital-U-Homepage und das Interview mit Manue Moan auf sakona.de, aus welchem auch oben zitiert worden ist.

Benedikt "Lepra" Gfeller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #110 (Oktober/November 2013)

Suche

Ox präsentiert

GURR

Wenn man am Instrument nichts kann und singt, als stünde man kurz vor ambulanter Polypenentfernung, reicht es immer noch zur Slackpunk-Karriere im Schlabberpullover. Wenn hingegen mehrstimmig der Ton gehalten wird und mit Enthusiasmus eine kleine, ... mehr

 
 

Newsletter