Reviews : WHO’S MY SAVIOUR / Wall Of Sickness :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2017 neu abonniert, erhält auf Wunsch die PETER AND THE TEST TUBE BABIES-CD „That Shallot“ ODER die EA80-CD „Definitiv: Ja!“ als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 15.09.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WHO’S MY SAVIOUR

Wall Of Sickness

Format: 12"

Label: 7Degrees

Spielzeit: 18:34

Webseite

Wertung:


WHO’S MY SAVIOUR haben sehr lange nichts von sich hören lassen. Man war schon geneigt, die Rostocker in den Ewigen Jagdgründen zu vermuten. Aber weiterhin gilt, dass hier eine Band am Werke ist, die vollkommen eigenständig vorgeht und zu Unrecht ein Schattendasein führt.

Das zum Trio geschrumpfte Ensemble erinnert noch immer ein wenig an Deutschlands beste vergessene Hardcore-Band aka HYPOCRITICAL SOCIETY, setzt sich locker zwischen die Stühle Hardcore, Grind, Crust und Post-Irgendwas-Metal und so abwechslungsreich, wie das jetzt klingt, ist das Ergebnis auch.

Moderner Grind trifft Groove trifft Stakkato, hat immer Melodien in der Hinter- und angepissten Gesang in der Vorderhand. „Wall Of Sickness“ vertont perfekt ohne Zeigefinger, aber mit trotzig emporgestreckten Mittelfinger die Angepisstheit des Trios, die Leere des täglichen Lebens, die Wut auf Politiker und Pseudogehabe.

WHO’S MY SAVIOUR packen den Hörer sofort und lassen ihn erst nach 18 Minuten wieder los, nur damit er sich verwundert die Augen reiben und die Nadel erneut absenken kann. Groß.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #112 (Februar/März 2014)

Suche

Ox präsentiert

COR

COR  kommen aus Rügen, und da soll es zwar sehr schön sein, aber eine Punkrock-Hochburg ist die Insel hoch im Norden sicher nicht. Und doch kommen COR von da, halten als einsamer Leuchtturm der Gegenkultur die Stellung und haben ... mehr

 
 

Newsletter