Reviews : MAD CADDIES / Dirty Rice :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Ox-Fanzine #126

Jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

Wer das Ox bis zum 30.6.2016 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue PUP-Album "The Dream Is Over" auf CD als Prämie. (Solange der Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MAD CADDIES

Dirty Rice

Format: CD

Label: Fat Wreck

Spielzeit: 41:08

Webseite

Wertung:


Mit großer Ungeduld habe ich das erste Album seit „Keep It Going“ von 2007 erwartet. Und die MAD CADDIES, die in ihrem Fach immer noch Meister sind, machen nach einer kreativen Pause, in der ihnen nach eigener Aussage einfach die Inspirationen fehlte, da weiter, wo sie vor sieben Jahren aufgehört haben.

Die Songs sind vornehmlich im Midtempo-Bereich angesiedelt und machen einfach wieder deutlich, dass die Jungs ihre Instrumente perfekt beherrschen, ob es in klassischen Reggae-Songs wie in „Dangerous“ oder einem radiotauglichen Stück wie „Airplanes“ zum Ausdruck kommt.

Trotz der unbestrittenen Klasse fehlen mir jedoch die schnellen Nummern, von denen es mit „Love myself“ und „Bring it down“ leider nur zwei auf das Album geschafft haben. Aber ich denke, dass die Caddies auch ihrem Alter etwas Tribut zollen und sich auf „Dirty Rice“ an ihren verschiedenen musikalischen Einflüssen und persönlichen Erlebnissen orientiert haben, was sich bereits auf „Keep It Going“ abgezeichnet hat.

Die Texte Chucks sind wie gewohnt sehr persönlich und voller Witz, was dieses Album alles in allem zu einem typischen MAD CADDIES-Album macht, das nicht enttäuschen kann und ihre Stellung in diesem Genre zementiert.

André Hertel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #114 (Juni/Juli 2014)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

ROGERS

Das Jahr 2015 war (und ist) für die Düsseldorfer Punkrock-Hoffnung ROGERS ein bewegendes: Ihr gefeiertes Zweitwerk "Nichts Zu Verlieren" (People Like You Records) fand sich verdienter Maßen in den Media Control Charts wieder und die Räder ihres ... mehr

 
 

Newsletter