40 Jahre RAMONES - Die Jubiläumsevents im Ramones-Museum :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

News

40 Jahre RAMONES - Die Jubiläumsevents im Ramones-Museum

Zum 40. Bandjubiläum widmet das Ramones-Museum dem Schaffen und dem Erbe der RAMONES folgende Veranstaltungen:

Sonntag, 27. April
„Please Kill Me“ – Live-Lesung und Illustration

Gast: Danny Fields, der erste Manager der RAMONES (1975-1980, auch STOOGES, MC5, DOORS, Jonathan Richman)
Live-Illustration: Klaus Buesen
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Samstag, 17. Mai
„No Sleep ’Til Kant Kino“ – Punk & New Wave in Berlin

Fotoausstellung von Raven im Rahmen der „Langen Nacht Der Museen“
Eintritt mit „LNDM“-Ticket frei.
Alle anderen: 3,50 Euro

Dienstag, 24. Juni
MARKY RAMONE – Meet & Greet

Autogramm- und Fotostunde mit dem zweiten Schlagzeuger der RAMONES (1978-1983 & 1987-1996)
Beginn: 17.00 Uhr

Dezember: Das Finale
CJ RAMONE – Live & Meet & Greet

Fan-Event & Konzert mit dem zweiten Bassisten der RAMONES (1989-1996)
Details folgen!

www.ramonesmuseum.com

 


Sonntag, 27. April
„Please Kill Me“ – Live-Lesung aus der Bibel des Punk

Gast: Danny Fields, der erste Manager der RAMONES (1975-1980) , der auch für die STOOGES, MC5, DOORS oder Jonathan Richman arbeitete.
Live-Illustration: Klaus Buesen
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Am 27. April gastiert mit Danny Fields nicht nur der erste Manager der RAMONES im RAMONES MUSEUM, sondern mit ihm ein Mann, der selbst Musikgeschichte geschrieben hat. Sowohl als Wegbegleiter, Muse und Manager, als auch als Teil von Andy Warhols THE FACTORY. Fields war Freund und enger Vertrauter von Nico und Lou Reed (THE VELVET UNDERGROUND), war eng verbunden mit Linda McCartney und ist noch heute ratgebende Instanz für Iggy Pop, dessen STOOGES er einst genauso managte wie die NEW YORK DOLLS, THE DOORS oder MC5. Danny Fields ist einer der wenigen Protagonisten der New Yorker Punk-Explosion um Bands wie BLONDIE, RAMONES, TELEVISION, TALKING HEADS, DEAD BOYS oder HEARTBREAKERS, die noch unter uns weilen. Sein Witz und sein sarkastisch-ehrlicher Humor sind legendär.

Am Abend des 27. April wird Danny Fields nicht nur aus seinem ereignisreichen Leben berichten, sondern auch ein paar schöne Anekdoten aus 40 Jahren Musikgeschichte parat haben.

Weitere Geschichten aus den Anfangstagen des Punk werden live aus dem Buch „Please Kille Me – die unzensierte Geschichte des Punk“ vorgetragen. Basierend auf den Zitaten der seinerzeit beteiligten Musiker zeichnen die Autoren Legs McNeil und Gillian McCain den Aufstieg und Fall der wichtigsten Musikbewegung seit Erfindung des Rock’n’Roll nach. „Please Kill Me“, dessen Titel einem T-Shirt-Aufdruck von Richard Hell entstammt, gilt bis heute als Bibel des Punk, ist es doch kein rein chronologischer Abriss aus Sicht einer Person, sondern gibt einen tiefen Einblick in Leben und Denken der damals inm CBGB’s und Max's Kansas City beteiligten Punk-Protagonisten, mitsamt ihrem rauschhaften Aufstieg und so manch hartem Fall.

Illustriert wird die Lesung live von Künstler Klaus Buesen, der die vorgetragenen Ereignisse mit Stift und Papier begleitet.

Weitere Infos zu Danny Fields:
http://dannysaysfilm.com/Danny_Says/Danny_Says.html
Danny Fields über die RAMONES:
http://vimeo.com/64228335

Hier mehr zum Künstler Klaus Buesen:
www.klausbuesen.de

Mehr zu „Please Kill Me“:
http://pleasekillme.com

 


Samstag, 17. Mai
„No Sleep ’Til Kant Kino“ – Punk & New Wave in Berlin

Fotoausstellung von Raven
Im Rahmen der „Langen Nacht Der Museen“
Eintritt mit „LNDM“-Ticket frei.
Alle anderen: 3,50 Euro

Im Rahmen der „Langen Nach Der Museen“ zeigt das RAMONES MUSEUM die Fotos des Berliner Fotografen Raven, der den Punk-Untergrund in West-Berlin zwischen 1977 und heute dokumentierte, und dabei unzählige, bisher unveröffentlichte Fotos teils namhafter Künstler geschossen hat.

Für seine Ausstellung im RAMONES MUSEUM stieg Raven tief hinab in sein Archiv, um mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen wieder heraufzukommen. Neben Portraits von Bands wie THE CLASH, RAMONES, CRAMPS, SIOUXSIE & THE BANSHEES, THE CURE, B52’s oder BLONDIE dokumentiert diese Fotosammlung auch die ersten Stunden der Berliner Punk-, New Wave- und Industrial-Szene mit Bands wie EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN, PVC oder der frühen Inkarnation von Bands wie DIE ÄRZTE oder PLAN B.

Diese Pop-Up-Ausstellung ist nur heute, am 17. Mai, im RAMONES MUSEUM zu Gast. Der Künstler ist anwesend, seine Fotos können vor Ort käuflich erworben werden.

 


Dienstag, 24. Juni
MARKY RAMONE – Meet & Greet

Autogramm- und Fotostunde mit dem zweiten Schlagzeuger der RAMONES (1978-1983 & 1987-1996)
Beginn: 17.00 Uhr

Auch MARKY RAMONE, der zweite und mit insgesamt 14 Jahren dienstälteste Schlagzeuger der RAMONES, gastiert am 24. Juni live im Berliner C-Club. Zuvor wird die 58-jährige Legende zum Meet & Greet im RAMONES MUSEUM zu Gast sein, um sich unter seine Fans zu mischen.
Mit seiner Band MARKY RAMONE’S BLITZKRIEG und Gastsänger Andrew W.K. ist MARKY RAMONE nonstop unterwegs, um die Hits seiner einstigen Band live zum besten zu geben, meist vor einer Horde blutjunger RAMONES-Fans, die nie die Möglichkeit hatten, das Original zu sehen. Mit MARKY RAMONE kommt man der Magie der RAMONES-Shows womöglich am nächsten, immerhin trommelte der in Brooklyn als Mark Bell geborene MARKY RAMONE auf legendären RAMONES-Alben wie „Road To Ruin“ (1978) oder auf späten Meisterwerken wie „Adios Amigos“ (1995).

Der Eintritt zum Fan-Event im RAMONES MUSEUM ist frei. Karten für das Konzert von MARKY RAMONE’S BLITZKRIEG am Abend des 24. Juni können ab sofort im RAMONES MUSEUM erworben werden.

 


Das große Finale: CJ RAMONE
Live & Meet & Greet
Dezember 2014

Zum großen Finale dieses Jubiläums-Jahres kommt im Dezember CJ RAMONE aus New York zu uns, um im Rahmen einer sämtliche Sinne triggernden RAMONES-PARTY nicht nur die größten Hits seiner Ex-Kollegen zu spielen, sondern auch ein paar brandneue eigene Songs, die er zurzeit mit Steve Soto (ADOLESCENTS) für ein neues Album einspielt.

Schon seit letztjähriges Soloalbum „Reconquista“ war ein beeindruckendes Zeugnis für CJ’s Melodie- und Harmonie-Gespür, das auch die Songs der RAMONES zu mehr machte als ein paar Liedern mit drei Akkorden. Mit „Three Angels“ verankerte CJ RAMONE auch das längste fällige Tribut an seine verstorbenen „Brüder“ Johnny, Joey und Dee Dee Ramone, deren Spirit und Klasse auch in jeder Eigenkomposition von CJ RAMONE zu hören ist.

Zum großen Finale erwarten wir namhafte Gäste, ein bumsvolles Haus und natürlich tolle Gimmicks wie Lesungen, Filmvorführungen und eine große RAMONES-Tombola.

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LETO

LETO überzeugen mit einer überraschenden instrumentalen Komplexität, die insbesondere Phills Gitarrenspiel zu verdanken ist und dessen Beschäftigung mit Metal und Hardcore neben deutschsprachigem Punk maßgeblichen Einfluss auf diese ... mehr