Touren :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Tourdaten

The KutiMangoes

Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!" Das 3. Album der Grammy Preisträger aus Kopenhagen wird ab 5. September als CD und Vinyl zunächst auf Konzerten erhältlich sein, ab 13.9. auch im Handel sowie direkt beim Label: https://www.tramprecords.com HÖRSTOFF FÜR NEUEINSTEIGER: Moanin' live https://www.youtube.com/watch?v=1DwqoMF7YeQ&feature=youtu.be Live at La Fontaine 2015 https://www.youtube.com/watch?v=M-A-q3h6fS0 EPK zu "made in africa" https://www.youtube.com/watch?v=UbYazePkkw8&feature=youtu.be ZUM NEUEN ALBUM https://www.youtube.com/watch?v=BOOLTquk_C0&feature=youtu.be INFO Ab Fr 5. September 2019 wird das weit über die Jazz- und Worldmusic Community und Altersgrenzen hinaus mit Spannung erwartete 3. Album AFROTROPISM auf den Konzerten erhältlich sein. Offizielles Veröffentlichungsdatum ist am Fr 13.9. „Tropismus“ beschreibt übrigens laut Duden eine „durch äußere Reize verursachte Bewegung von Teilen festgewachsener Pflanzen oder festsitzender Tiere auf die Reizquelle hin oder von dort weg“. Dem Chemo-, Foto-, und Geotropismus stellen The KutiMangoes also den Afrotropismus zur Seite: inspiriert von westafrikanischer Bambara-Tradition und dem Groove des Mali-Blues entwickeln die Musiker auf der Grundlage des Jazz und ihrer nordischen, gerne mit einem gehörigen Schuss Melancholie ausgestatteten Kompositionen eine eigene, global verbundene Musik, die eine Weiterentwicklung des satten, beinahe orchestralen Bläsersounds der The KutiMangoes darstellt. Er spielt mit feinen Synthesizern, Soundkollagen und elektronischen Effekten, ohne dabei den Blick auf treibende Grooves, schwelgende Melodien, dichte Atmosphäre und nicht zuletzt die exzellente künstlerische Technik der sechs Musiker zu verlieren. Auf ihren Livekonzerten führt das des Öfteren zu wilden Tanzeinlagen des Publikums, das zwischendurch aber immer wieder Ruhe findet in gemäldeartigen, sonnenauf- und untergangsartigen Songs mit wunderbaren Melodien, filigraner Percussion und fast schon gehauchten Saxophonpassagen. PRESSE "Eine der besten Afrojazzbands der Welt kommt aus Kopenhagen!" "Authentizität ist eben eine Frage der Haltung, nicht der Herkunft” "This just put's a big big smile in your face!!" “Best merger of deep funk sharpness with Nigerian styles in recent years” “Wundervolle eklektische Welten aus Jazz, Afrobeat und Soul” “Faszinierende Rhythmen treiben drei Bläser zu immer neuen Höhen an..” “Pure fuckin brilliance!” “Die Band holt mit Ohrwurmthemen, ideenreichen Arrangements und knackigen Grooves die Musik von Fela Kuti & Co in die Gegenwart” “Da behalten die afrikanischen Rhythmen und vokalen Sprengel ihre pure Lebensfreude” "Was da so energisch schwarz um die Ecke kommt, ist genauer betrachtet skandinavisch-bleichenblass." "Leicht ist es nicht, bei dieser Gemengelage einen eigenen Stil herauszuarbeiten, aber die Dänen lassen zu keiner Sekunde einen Zweifel daran aufkommen, dass sie zumindest im Herzen und in der Seele rabenschwarz sind. Mit anderen Worten: die Kiste ist mega-authentisch und daher ganz weit vorne." BESETZUNG • Gustav Rasmussen (trb/gtr) • Michael Blicher (sax) • Aske Drasbæk (sax) • Johannes Buhl (keys) • Casper Mikkelsen (drums) • Magnus Jochumsen (perc) INTERNET http://kutimangoes.com https://www.facebook.com/TheKutiMangoes BIO 2013 erschienen einige Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des grossen Fela Kuti mit der des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden; musikalisch wie auch namentlich waren damit The KutiMangoes geboren. Schnell mischten sie zunächst die dänischen Clubs gehörig auf, ihre LP „afro fire“ wurde 2014 sogleich Dänischer Grammy Gewinner für das Best World Music Album und der in einschlägigen Radiosendern rotierende Titel “afro fire” zum Best World Music Track. Weiter gab es Nominierungen für die Best Compostitions und das Best Alternative Jazz Album. Es folgten Festivaleinladungen selbst nach Afrika, Süd-Korea und China, eine erste Deutschland - Tour im Rahmen der Konzertreihe FANTASTISCHE MUSIK, Reeperbahnfestival, Afrika-Festival, Roskilde Festival u.v.a. sowie ausgiebige Touren. Im November 2016 folgte einer lang andauernde Tour zur euphorisch besprochenen 2. LP “made in afrika” weitere Festivals in Frankreich, Spanien, Österreich, Deutschland, Polen u.a. Die Kooperation mit dem Sänger und Tänzer Patrik Kabré aus Burkina Faso beim ersten Album führte dazu, das zweite Album eben dort einzuspielen. Eigene sowie uralte afrikanische Kompositionen flossen ineinander und ließen bei aller Respektbekundung für die afrikanischen Wurzeln ihres Ansinnens etwas Neues entstehen: "Authentizität ist eben eine Frage der Haltung, nicht der Herkunft” konstatiert dann auch Manuel Weber in den Kieler Nachrichten; “Eine fantastische Musik, die bei aller technischen Virtuosität und Cleverness vor allem durch ihre unerhörte Energy und Exaktitüde besticht."
 
Termine
04.10.2019DE-Bad BentheimTreff 10
05.10.2019DE-BremerhavenPferdestall
06.10.2019DE-HamburgHebebühne
12.12.2019DE-BochumBahnhof Langendreer
13.12.2019DE-MünsterHotjazzclub
14.12.2019DE-BremenSchwankhalle
06.02.2020DE-HannoverPavillon
07.02.2020DE-Frankfurt / MainBrotfabrik
08.02.2020DE-Dortmunddomicil gGmbH
23.04.2020DE-Höxter-AlbaxenTonenburg
18.06.2020DE-CoburgLEISE am Markt
19.06.2020DE-ErfurtFranz Mehlhose
20.06.2020DE-MünsterAfrika Festival
 
Achtung! Alle Termine ohne Gewähr! Bitte wendet euch bei Nachfragen ausschliesslich an die Veranstalter. Wir können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben geben, da wir sie genauso übernehmen, wie sie uns von den örtlichen Veranstaltern und den Konzertagenturen übermittelt werden.

Suche

Ox präsentiert

ZSK

Viele Bands finden sich zusammen, weil sie besonders gute Musiker sind. ZSK haben sich gegründet, weil sie beste Freunde sind. Drei Akkorde mussten für den Anfang reichen. „Punkrock mit Herz und Hirn“, stand 1997 auf den allerersten Tourpostern von ... mehr