Comics - Reviews

DAS LEBEN IST KEIN PONYHOF

Sarah Burrini

Format: Comic

Label: Zwerchell

96 S., 14 Euro

Webseite


Hier gibt es als Buch den semi-autobiografischen Web-Comicstrip von Sarah Burrini, welcher den Alltag ihrer imaginären WG mit einem sprechenden Elefanten, einem sprechenden Pilz und einem stummen Pony behandelt, jede Woche gehen zwei neue Strips online.

Es ist eine typische Funnycomic-Serie, die stark an LIBERTY MEADOWS von Frank Cho erinnert. Zeichnerisch in einem klaren, qualitativ äußerst guten Zeichenstil gehalten, gibt es viele gelungene Gags über die Verrücktheiten der tierischen Sidekicks und die Trotteligkeiten von Sarah Burrinis Comic-Ich, als da wären die „Nutella aus dem Glas-Löffeln“-Sucht von Sarah, gescheiterte und geglückte Blind-Dates (auch die des Ponys mit Lederkerlen!) oder Begegnungen mit schrägen Nerd-Gestalten auf Comicmessen.

Der Comic ist optisch und vom Humor schon sehr mainstreamig, aber durch den autobiografischen Faktor auch wieder sehr persönlich und sympathisch. Die Zeichnungen und Pointen erzeugen das, was einen wirklich guten Comicstrip ausmacht, nämlich garantierten Lesespaß – reinschauen!

Markus Magenbitter

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #98 (Oktober/November 2011)