Interviews & Artikel : MENTAL :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

MENTAL

Kopfmusik

Diesen Sommer war es endlich soweit: MENTAL aus Boston waren auf ihrer ersten Europatour, und überzeugten auf jeder Show. MENTAL haben sich in den letzten zwei Jahren mit ihrem Old School-Sound zwischen altem New York-, Boston- und Youth Crew-Kram eine doch sehr treue Fangemeinde erspielt, ebenso wie das Lockin’ Out Records, das Label von Sänger Greg, der hier hauptsächlich befreundete Bands veröffentlicht. Auf ihrer Show in Essen schnappte ich mir Greg dann kurzerhand und stellte ihm schnell einige Fragen, während der Rest der Band schon auf der Bühne stand und auf ihn wartete …

Greg, was hast du von eurer Europa-Tour erwartet?


„Ich hatte absolut keine Ahnung, wie das hier alles wird. Ich dachte mir, dass die Shows gut werden, und die meisten waren das auch. Bei einigen waren zwar wenige Leute da, aber die meisten waren großartig, besonders die mit JUSTICE. Wir sind auf jeden Fall sehr zufrieden.“

Viele Kids aus den USA haben eine Menge Vorurteile gegenüber der europäischen Szene. Ich weiß ja nicht, wie du darüber gedacht hast, bevor du hierher kamst ...

„Auch davon hatte ich keine Ahnung, ich wusste nur, dass Europäer US-Hardcore lieben, weil ich ja ein Label mache und eine Menge Kram zu euch schicke. Deswegen dachte ich schon, dass es hier eine Menge Hardcore-Kids gibt. Es ist cool, ich habe nie eine europäische Band gehört, die mir wirklich gefiel, bis ich vor einem Jahr JUSTICE gehört habe, aber jetzt, wo ich hier bin, hat sich das auch geändert. DEAD STOP sind der Wahnsinn, RESTLESS YOUTH sind auch wirklich gut. Ich bin froh, dass wir hier sind, und jetzt eine bessere Sicht der Dinge haben, die hier abgehen. Jede Band sollte hier touren, es ist nichts anderes als in den Staaten. Ich wünschte, jede Tour würde uns hierher bringen. Ich dachte, es wäre eine ganz andere Welt, aber es ist großartig.“

Ihr habt gerade eure dritte 7“ rausgebracht, wann kommt die LP und was steht bei euch sonst noch an?

„Die 7“ ist gerade erst raus, und die LP wird wohl im Winter rauskommen. Da werden wir nicht viele Shows spielen, sondern viel proben und eine Menge Songs schreiben, so um die 100, und dann ausmisten. Denn wir werden die LP nur machen, wenn es die beste Hardcore-Platte ist, die wir machen können. Im Winter werden THE WRONG SIDE viele Shows spielen, da sie bisher wegen MENTAL etwas zu kurz kamen. Und ich werde versuchen, mit dem College fertig zu werden. Im Sommer werden wir dann durch die ganze Welt touren, zusammen mit JUSTICE.“

Ich denke, JUSTICE sind schon ein kleines Phänomen, da sie innerhalb des ersten Jahres ihres Daseins schon eine US-Tour gemacht haben, und selbst in den USA schaffen es nur wenige Bands, so schnell in Übersee zu touren.

„Da wir eh mit DESPERATE MEASURES auf Tour gehen wollten, haben wir halt gesagt, ‚Kommt einfach mit‘, da ich die Jungs wirklich mag. Es ist nur schade, dass es direkt nach dem ‚Posi Numbers Fest‘ war, denn die meisten Kids hatten uns da schon gesehen, und sind dann nicht mehr zahlreich zu den Shows gekommen. Ich wünschte, wir könnten sie noch öfters rüberholen, auch für ein paar größere Shows.“

Wenn ihr die LP macht, wird die auf deinem Label Lockin‘ Out erscheinen?

„Ja, wahrscheinlich. Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich erstmal mit vielen Vertrieben zusammenarbeiten. Damit unser Kram auch in die Läden kommt. Wenn das gut läuft, und ich damit zufrieden sein kann, wo meine Platten zu bekommen sind, dann werde ich sie selbst rausbringen, aber wenn ich denke, dass sie immer noch nicht in genug Läden erhältlich sind, werde ich jemand anderen fragen, die CD zu machen. Das Vinyl werde ich auf jeden Fall rausbringen. Es ist viel einfacher, es selbst zu machen, weil die Sachen dann viel schneller veröffentlicht werden, und du weißt immer genau, was los ist. Es macht mir eine Menge Spaß, das Label zu machen, besonders wenn ich nächstes Jahr mit dem College fertig bin, und viel mehr Zeit dafür habe.“

Was kommt als nächstes auf Lockin‘ Out Records raus?

„THE WRONG SIDE-LP wird in ein paar Wochen kommen, die RIGHTEOUS JAMS-LP und eine MENTAL-7“ werden nachgepresst, die 7“ von LOOK ALIVE, einer Posi-Band, ist schon raus, man kann sie nur noch nicht bestellen. Vielleicht mache ich noch etwas mit COLD WORLD, da bin ich mir aber noch nicht sicher, das hängt von ihrem Label ab. Danach kommt die MENTAL-LP und eine RIGHTEOUS JAMS 7“. Ich habe im Moment eine Menge vor. Aber LPs kosten viel Geld, deswegen kann das alles noch etwas dauern.“

Hast du davon gehört, dass die RIGHTEOUS JAMS-LP in pink, die auf 200 Stück limitiert war, und erst vor kurzem rausgekommen ist, bei Ebay schon für über 80 Dollar weggegangen ist? Was hältst du davon, wenn die Kids so viel Kohle so kurz nach der Veröffentlichung dafür ausgeben?

„Wenn sie die unbedingt haben wollen ... Ich hab noch 50 Stück davon zuhause, ich wünschte ich könnte sie alle für soviel verkaufen, haha. Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll. Es ist schon irgendwie bescheuert. Einer hat viel Kohle damit gemacht, der andere hat die Platte, beide sind glücklich, da sollte man sich nicht weiter drum kümmern. Wer soviel für so etwas bezahlt, ist selber schuld.“

Denkst du, dass Lockin‘ Out Records eine gewisse Anhängerschaft hat, die alles kaufen, was du rausbringst, weil sie deinem Geschmack vertrauen?

„Ja, es scheint so, also versuche ich, daraus einen Vorteil zu ziehen und meinen Freunden zu helfen, ihre Bands bekannt zu machen. Ich bringe halt nur Sachen raus, die mir richtig gefallen, also bleibt das alles auf einem gewissen Level.“

Wie alt seid ihr eigentlich? Ihr seht ja noch ziemlich jung aus. Mit welchen Bands seid ihr groß geworden?

„Ich bin 22, Derek ist 22, Dookie ist 21, Justin ist 25. Wir gehen alle seit 1996/97 zu Shows, Justin ist schon etwas länger dabei. Wir haben damals die ganzen Boston-Bands wie TEN YARD FIGHT und IN MY EYES von Anfang an gesehen, das ist halt die Szene, in der wir groß geworden sind. Außer Justin sind wir alle im College. Ich schon seit fünf Jahren, ich sollte eigentlich schon fertig sein, aber wegen der Band und dem Label habe ich das alles etwas vernachlässigt. Dookie und Derek haben noch ein Jahr, und Justin spielt für eine Menge Bands Schlagzeug, weshalb er nichts anderes mehr machen kann.“

Bist du eigentliche der Einzige bei MENTAL, der in keiner anderen Band spielt? Ich meine, THE WRONG SIDE sind im Prinzip doch MENTAL mit einem anderen Sänger, oder?

„Stimmt. Ich sollte eigentlich Bass für sie spielen, mache das aber nicht mehr. Dookie und Derek sind aber in keiner anderen Band. Justin spielt dafür in einer Million Bands mit, RIGHTEOUS JAMS, STAND ACCUSED, MIND ERASER ...“

Eine Menge Leute sehen euch nur als Spaßband, während du aber auch manchmal über ernste Themen wie vegetarische Ernährung auf de Bühne sprichst.

„Wir haben viel Spaß, aber glauben auch an vieles. Die Leute sollen wissen, dass wir das sehr ernst nehmen, wir sind nur nicht so steif wie andere.“

Als ihr angefangen habt, dachte ihr, dass jemals so viele Kids eure Band gut finden würden?

„Da hab ich mir nie Gedanken drüber gemacht, ich wollte einfach nur spielen und Spaß haben, deshalb ist es auch etwas seltsam, wenn auf einmal Kids mitsingen.“

Wo siehst du dich, dein Label und MENTAL in drei Jahren?

„MENTAL wird es nicht mehr geben, wir werden alle etwas anderes machen, und Lockin‘ Out wird wie jetzt gute Sachen veröffentlichen, so lange es Bands gibt, die ich gut finde. Ich selbst studiere Grafik-Design, und werde dieses Semester fertig sein. Hoffentlich muss ich später keinen typischen 9-to-5-Job machen ...“

Wenn MENTAL ein gutes Angebot von einem großen Label bekommen würden, würdest du es annehmen?

„Auf jeden Fall, wenn ich dann nicht mehr arbeiten müsste.“

Fotos: Sandra Drijaca

Fabian Dünkelmann

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #57 (November 2004/Januar/Februar 2005)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TEQUILA & THE SUNRISE GANG

Viel hilft viel. Wer das nicht glaubt, war noch nie bei einem Konzert von TEQUILA AND THE SUNRISE GANG. Die acht-köpfige Kombo aus Kiel pustet ihr Publikum mit einem Mix aus Reggae, Rock und Ska aus den Socken. Das nutzten auch schon Bands wie die ... mehr