Interviews & Artikel : McRACKINS :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

McRACKINS

Von zwei Eiern, einem Hund & gutem Pop-Punk

In jeder Disziplin ist es das gleiche Spiel: Es gibt schlechte und gute Vertreter. Ich war immer der Meinung, dass die kanadischen McRACKINS im Pop-Punk-Land zu letzterer Kategorie zu zählen sind. Darum reichte mir auch genau das, um Bil, seines Zeichens Sänger und Gitarrist der Band, nach längerer Zeit und neuem Album, jüngst auf dem italienischen Wynona-Label erschienen, zum Interview zu bitten. Here you go ...



Bil, was ist in den letzten fünf Jahren passiert? Das Letzte, wovon ich hörte, war dein Wohnortswechsel nach Finnland.


Oh ja, das stimmt. Für den größten Teil des Jahres 2000 wohnte ich in Helsinki. Ich bin dort wegen einer Frau hingezogen, was nicht die beste Idee war, da das alles nicht so gut geklappt hat. Während ich in Helsinki wohnte, kam ich mit Warner/Chappell Music in Kontakt und habe englische Texte für einige finnische Songwriter geschrieben, was wirklich Spaß gemacht hat. Als ich dann zurück nach Kanada kam, habe ich ein paar andere Projekte gestartet: THE DELTOROS, LOS TESTICLES und HUB CITY LOSERS CLUB, während die beiden anderen McRACKINS-Mitglieder Fil und Spot bei den RETREADS tätig waren. Während dieser Zeit hatten wir mit den McRACKINS nicht viel am Hut und haben auch nichts aufgenommen bis Ende 2004. Zu dem Zeitpunkt haben wir dann die Arbeit zum neuen Album "Bat Out Of Shell" begonnen. Maximal vier bis fünf Shows haben wir in diesem Zeitraum gespielt. Vorher wurde die Split-CD mit den MANGES im Jahre 2000 veröffentlicht sowie unser RAMONES-Cover Album "Too tough to die".



Was hat die McRACKINS denn auf die Weltbühne zurückgebracht?

Ich denke, wir haben es einfach vermisst zu spielen. Du musst dir vorstellen, dass wir in den Jahren 1995 bis 2000 über 200 Songs auf über 40 verschiedenen Labels veröffentlicht hatten und es uns damals einfach langweilig geworden war. Aber irgendwann 2004 war ich zusammen mit Spot so betrunken, dass wir uns entschlossen, ein weiteres Album zu veröffentlichen. Wir wollten einfach mal gucken, was so passiert. Und im Moment können wir uns nicht beschweren, es läuft wieder sehr gut für uns. The McRACKINS are back from the crack!



Der neuen Platte nach zu urteilen, hat sich an eurem Pop-Punk-Sound nicht viel geändert.

Da hast du Recht! Wir gehören nicht zu den Bands, die ihren Stil den aktuellen Begebenheiten anpassen. Wir haben mit diesem Poppunk angefangen und werden so auch weiter machen. Sicher, die Produktion und das Songwriting verbessern sich vielleicht im Laufe der Zeit, aber unsere grundsätzliche Richtung wird immer die gleiche bleiben, denn das ist das, was wir lieben. You can't take the pop from the egg.



Ihr verkleidet euch auf der Bühne als Eier. Gibt es dazu eine Geschichte?

Wir verkleiden uns nicht, wir transformieren zu zwei Eiern und einem Hund. Das ist ein unglücklicher Nebeneffekt eines nuklearen Zwischenfalls auf einer Farm vor vielen Jahren.



Machst du noch dein Solo-Projekt? Die LP war ja großartig.

Nein, wahrscheinlich werde ich keine weitere Solo-Scheibe mehr machen, die hat sich sowieso genau wie die McRACKINS angehört. Außerdem werde ich einsam, wenn ich alles alleine mache und niemand da ist, mit dem ich Bier trinken kann.



Würdest du sagen, es gibt einen Unterschied zwischen dem jetzigen Zeitpunkt und damals, als ihr die Band gestartet habt?

Das Blöde ist, dass wir zwölf Jahre älter sind, aber das Gute ist, dass wir heute zwölfmal besser sind als damals. Die Szene hat sich für uns nicht wirklich verändert, weil wir nie ein Mitglied selbiger waren. Wir sind schon so ein bisschen die Außenseiter, die ihr eigenes Ding in ihrer eigenen McRackinsville-Welt, machen.



Was für eine Rolle spielt die Band in deinem Leben? Ich nehme an, ein Job neben der Band ist unausweichlich?

Wir alle betrachten die Band als unser größtes Hobby und eine Entschuldigung, um zusammen zu kommen und zu trinken. Langweilige Jobs haben wir alle: Fil produziert Porno-DVDs, Spot ist als Wachhund beschäftigt und ich arbeite als Bier-Tester in einer lokalen Brauerei. Wie ich schon gesagt habe ... langweilige Jobs.



Wenn es um so zuckersüßen Pop-Punk geht, habe ich immer Probleme, mir die Mitglieder in irgendeiner Weise überhaupt politisch vorzustellen.

Politik hat keinen Platz in unserer Musik oder meinem Leben. Es ist eine Tatsache, dass ich noch nie in meinem Leben gewählt habe. In unserer Musik geht es nur um Spaß, Spaß, Spaß.



Anderes Thema. Ihr kommt auf Tour nach Europa!

Ja, wir sind schon total aufgeregt! Wir werden für sechs Wochen kommen und in zwölf verschiedenen Ländern spielen, um "Bat Out Of Shell" zu promoten. Mit im Gepäck ist eine großartige dänische Band namens THE 20 BELOWS, die uns supporten und für ausreichend Party sorgen wird. Es sind zehn Jahre seit unserer letzten Tour vergangen und wir können es kaum abwarten.



Was habt ihr noch so in Planung?

Wir haben gerade die Rohaufnahmen für zehn neue Tracks abgeschlossen. Wir hoffen, dass diese Songs dann bald ganz fertig sind und veröffentlicht werden können. Das Ganze wird wieder etwas rauher und nicht so geschliffen klingen, eher so wie unser altes Material. Abgesehen davon wollen wir ein für alle mal die Welt mit unserem Poppunk-Sound gewinnen und den ganzen Ungläubigen beweisen, dass zwei Eier und ein Hund genauso gut rocken können, wie jede andere Band auch.

Timo Iden

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #70 (Februar/März 2007)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

HELL NIGHTS FESTIVAL Köln

Jedes Jahr an Halloween laden Europas Horrorpunks Nr. 1 – THE OTHER - aufregende Bands aus aller Welt ein, um mit ihnen Halloween zu feiern. Seit 2002 hat sich ihre Heimatstadt Köln dadurch zum weltweiten Horror-Punk-Halloween Wallfahrtsort ... mehr