Interviews & Artikel : TURBONEGRA :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

TURBONEGRA

Matrosenmädchen aus San Francisco

Das Original aus Oslo ist längst alt und schwabbelig geworden, die Arschraketen zünden lange nicht mehr so sensationell wie vor zehn Jahren, da braucht es Leute, die den Turboneger-Mythos am Leben erhalten. Zum Glück ist es nicht ein unlustiges Sauerland- oder Eifel-Chapter der Turbojugend, das diese Aufgabe übernommen hat, sondern eine Horde Girls aus San Francisco, die sich anschicken, dem Cock-Rock aus Oslo eine gewisse Pussy-Komponente hinzuzufügen. Sally von TURBONEGRA, deren Album "L'Ass Cobra" gerade auf Wolverine Records erschienen ist, beantwortete meine Fragen.



Wie kommt man darauf, eine weibliche Version von TURBONEGRO zu gründen?

Eigentlich wollte ich nie so eine Tributeband gründen, aber ich liebe die Songs einfach so sehr. Also habe ich vor ungefähr vier Jahren alle meine männlichen Freunde, die gut Gitarre spielen konnten, zusammengetrommelt, um zu sehen, ob einer davon Lust dazu hat. Ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, jemanden zu finden, der die Songs gut genug spielen kann. Alle meine männlichen Freunde waren aber mit anderen Bands beschäftigt, also blieben nur ich und Erica - unser Happy Tom. Dann fragten wir auch noch ein paar andere Freundinnen, ob sie nicht Lust hätten, mit einzusteigen und so entstand TURBONAGRA.



Wann habt ihr TURBONEGRO zum ersten Mal getroffen?

Wir haben sie letztes Jahr in San Francisco getroffen, wo sie gespielt haben. Es war ganz lustig, denn sie waren total erschöpft vom ganzen Touren und haben nicht viel dazu gesagt, als wir von uns erzählten. Hank sagte zu unserer Gitarristin, dass er es nicht besonders "nett" findet, wenn Mädchen über Analsex singen, haha! Ihm war offensichtlich in dem Moment nicht bewusst, dass er in San Francisco ist.



Wer genau sind TURBONEGRA? Sally, ich habe gehört, dass du mal bei FABULOUS DISASTER warst ...

Ja ich war fast zehn Jahre bei FABULOUS DISASTER. Wir sind durch Europa und Amerika getourt, das war die beste Zeit meines Lebens. Als das beendet war, wollte ich einfach mit Freunden zusammen spielen, trinken, feiern und einfach Spaß haben, darum geht's doch, oder? Bei TURBONEGRA spiele ich Schlagzeug. Dann gibt es Erica am Bass, Shelley ist Eurogirl an der Gitarre, Laura ist Li'l Hank als Sängerin und zu guter Letzt haben wir noch Michelle Rebellion an der zweiten Gitarre und für den Backgroundgesang.



Da ihr per Myspace mit TURBONEGRO befreundet seid, schätze ich, ihr kommt gut miteinander aus, womit ich auch meine, dass ihr noch nichts von ihren Anwälten gehört habt, richtig?

Als wir mit Wolverine Records über unser Vorhaben sprachen, haben die direkt das Management von TURBONEGRO kontaktiert, um sicher zu gehen, dass wir auch eine CD rausbringen dürfen. Und sie stehen 100% hinter uns. Happy Tom sagte, wir sollten ihm ein paar mp3s unserer Songs schicken. Das haben wir gemacht und er fand es richtig gut. Er meinte sogar, er wäre auf unsere Bassistin eifersüchtig, was total cool ist.



Es gibt ja immer wieder Gerüchte, dass TURBONEGRO kurz davor wären, sich aufzulösen. Wie würdet ihr das finden, als einzig legitime Nachfolger?

Wir hoffen, dass das niemals passieren wird, und ich bezweifle, dass es bald passiert, da sie gerade weltweit immer berühmter und beliebter werden. Aber wenn sie uns den Ruhm überlassen wollen, nehmen wir ihn natürlich.



Was sind eure Lieblingssongs von TURBONEGRO?

Ich liebe das Album "Ass Cobra", da sind die besten Songs drauf. "Just flesh", "Denim demon" und "Sailor man" sind meine Top 3.

Was kann man von euren Shows erwarten? Eine 1:1-Kopie oder gibt es einige Änderungen?

Wir bleiben größtenteils dabei, die Songs so zu spielen wie TURBONEGRO, aber uns wurde gesagt, dass unsere Versionen "punkrockiger" sind. Wahrscheinlich ein bisschen schneller und hektischer, denke ich. Und mit rauer Frauenstimme, das klingt unglaublich!



TURBONEGRO sind sehr männlich, seid ihr das exakte weibliche Gegenstück, oder in welcher Rolle seht ihr euch?

Ich denke, es ist bei TURBONEGRO vieles nicht so ernst gemeint, sie bedienen bestimmte Klischees. Bei einer Show in San Francisco war Nick Oliveri von QUEENS OF THE STONE AGE auch da und hing mit Blag von THE DWARVES rum. Danach tranken wir zusammen was und er meinte, wenn TURBONEGRO vorgeben, schwul zu sein, sollten auch wir uns als Lesben ausgeben. Das Lustige ist, einige von uns sind es bereits, aber ich bin mir nicht ganz sicher, haha.



Hank von TURBONEGRO wurde auf der jetzt nicht mehr existierenden Seite turbonegro.no mit folgender Aussage zitiert: "Wenn Homosexuelle heiraten dürfen, sollte man Leuten, die gerne Schafe ficken, erlauben, eines zu heiraten?" Was haltet ihr davon

Hank ist echt süß. Wir kommen aus San Francisco und haben zu so was eine komplett andere Meinung, aber er hat natürlich das Recht auf seine. Vielleicht sollte er mal einen Song über das Schafeficken schreiben, das könnte toll werden.



Könnt ihr euch vorstellen, eure eigenen "Deathpunk" Songs zu schreiben?

Klar! Wir probieren auch schon fleißig rum und haben einige richtig gute Melodien. Wir sind nicht sicher, ob wir das jemals mit dieser Band aufnehmen, aber man weiß ja nie.



Sonst noch etwas?

Anfang Oktober touren wir zwei Wochen in Deutschland, also kommt alle, have a shot with us, und wir versprechen euch eine tolle Zeit. Und unsere Jugend heißt "L'Ass Cobras" also freundet euch mit uns bei Myspace an.

Joachim Hiller

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #80 (Oktober/November 2008)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BONESHAKERS

THE BONESHAKERS sind ein Acoustic-Rockabilly/Country-Trio aus Köln mit Gitarre, Kontrabass und Sängerin an den Stand-Up Drums. ... mehr