Interviews & Artikel : VITAMINEPILLEN RECORDS :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

VITAMINEPILLEN RECORDS

VITAMINEPILLEN RECORDS ist für mich derzeit das beste Label in Deutschland, da die beiden Macher Ralf und Myra eine exquisiten Musikgeschmack besitzen und regelmässig sehr feine Scheiben rausbringen. Die Beiden versuchen gerade ihr Deutschpunk-Image abzuschütteln, da man die labeleigene Musik nun als "Punkrock mit dem gewissen Etwas" bezeichnet. Das Programm der Ex-Holländer besteht aus NL-Punk (BAMBIX, BREZHNEV, ASSBERRIES...), deutschsprachigem Teeniepunk (WOHLSTANDSKINDER, SCHROTTGRENZE...) und anderen Bands aus dem Punkrocksektor wie z.B. SO WHAT!, TAGTRAUM und die D.-SAILORS. Zu erwähnen sind ausserdem noch zwei recht bekannte Ex-Labelbands, nämlich die KNOCHENFABRIK und 1.MAI 87. Da die Beiden zu allem Überfluss noch zu den nettesten Menschen dieses Planeten gehören, war natürlich endlich mal ein Interview fällig, damit auch die letzten Unwissenden vom Vita-Sound infiziert werden. Mittlerweile ist das Label übrigens nach zwei Jahren in Holland in die deutsche Mega-Metropole Selfkant-Höngen gezogen.

Was war die Motivation aus einem kleinen Tapelabel ein "richtiges" Label aufzuziehen?

Tja, nachdem ich sieben Tapes gemacht habe, kam der gute Manni Schleicher von Red Rosetten Records auf mich zu und meinte: "Hey, coole Tapes. Lass uns einen CD-Sampler machen und Kohle verdienen!". Naiv wie ich war hatte ich erstmal zugesagt, wollte aber einen Vertrag mit ihm machen, der dann auch erst fünf mal hin und her geschickt wurde, da er immer sehr merkwürdige Prozentdeals eingetragen hatte. Als er mit einer Bandauswahl ankam war auch direkt der Ofen aus. Nee, echt nicht! Das war der absolute Dreck, aber du kennst ja die RRR-Labelliste.

Wie ging´s dann weiter?

Ich stand also alleine da und habe den "Viatminepillen #1"-Sampler halt selbst gemacht, als "Best of..." der Tapesampler sozusagen, das war 1993. Geholfen haben damals Impact Records mit der Herstellung, dem Layout u.s.w. Die CD lief gut, und was lag da näher als weiter zu machen, also folgten "Vitaminepillen #2", die TOXIC WALLS-Single und "Vitaminepillen #3". Myra hat ihre Tätigkeiten in Aachen 1994 angefangen und da haben wir ja auch als erstes Label eine Doppel-CD zum "normalen" CD-Preis gemacht! 1995 kam die erste feste Labelband: 1.MAI 87. Mt denen waren wir dann auch drei Jahre ständig unterwegs. Wir hatten uns einen Bus gekauft und sind jedes Wochenende auf Tour gewesen. Da trifft man jeden Abend neue Bands und Leute und so knüpft man die Kontakte. Um auf die Frage zurück zu kommen, eine Motivation hatten wir nicht, es ging eigentlich alles von selbst.

Was für Kriterien müssen Vita-Bands erfüllen?

Um eins klarzustellen: Vita-Bands müssen trinkfest sein! Unser Vorschlag für´s Auslosen der Reihenfolge auf der Vita-Party ist ja auch, dass die Drummer um die Wette trinken müssen, das dürfte aber spielerisch ziemlich schlecht werden. Aber im Ernst: Wir haben Bands schon abgelehnt, weil sie partytechnisch super kacke waren! Es geht nicht darum wieviel man trinkt, aber Partytöter sind hier absolut fehl am Platz. Netter Zufall ist weiterhin, dass jede Labelband vorher auf einem Sampler war. Einzige Ausnahmen sind bisher LOS NUEVOS MUTANTES und PSYCHO GAMBOLA, die es erst seit ein paar Wochen gibt.

Werdet ihr nach den KILLRAYS und SO WHAT! jetzt ein Auffangbecken für ehemalige Lost & Found-Bands?

Auffangbecken klingt total negativ! Wir geben nur guten, von Lost & Found geschädigten Bands ein neues Zuhause. Du hasst ausserdem SKIN OF TEARS vergessen, die mit BAMBIX eine Split-Single machen. Gib aber selbst zu, es sind die besten Ex-L&F-Bands!

Wie kam´s zu der Zusammenarbeit mit dem Ox für die neue JABBERWOCKY-Scheibe?

Ich glaube, dass die BAMBIX daran schuld sind. Willia kommt aus dem selben Dorf wie die Wockies. Joachim kannte die Jungs auch schon und irgendwie hat sich´s so ergeben. Die Aufnahmen sind gut, und ehrlich gesagt habe ich nicht so die Garage-Punk Erfahrung und vertraue da mehr auf´s Ox. JABBERWOCKY kenne ich noch aus Incognito Records-Zeiten und die waren ja auch auf dem "Groetjes uit Holland"-Sampler mit drauf.

Was waren denn eure persönlichen Labelhighlights?

Ich habe das Problem, dass ich fast nur noch Labelzeug höre, irgendwie gibt´s keine Platte wo ich neidisch darauf bin, so nach dem Motto "Scheisse, hätte ich die bloss gemacht". Daher sind die Labelhighlights fast immer die aktuellen Releases und das bleibt auch meist so. Du kannst eher fragen welche Band uns am meisten enttäuscht hat, aber darauf gibt´s keine Antwort. Nur soviel, dass diese Bands nicht mehr unter uns weilen.

Was für einen Stellenwert hat Vitaminepillen Records in Holland? Und wie sieht´s denn generell mit Punkrock in Holland aus?

In den zwei Jahren, in denen wir bewusst in Holland gewohnt und gearbeitet haben, hatten wir versucht den Mailorder zu vergrössern und Anzeigen zu schalten. Das war das dämlichste, was wir je gemacht haben, da es absolut nix gebracht hat. Zum Beispiel kamen von 500 Mailorder-Katalogen, extra auf Holländisch, gerade mal fünf Bestellungen. Die NL-Bands sind auch in Deutschland beliebter als in Holland, BAMBIX zum Beispiel spielen zwar in Holland, haben aber keinen echten Fankreis. Punkrock an sich ist ziemlich fett in Holland, die Betonung liegt hier auf Fat wie in Fat Wreck, da rennen alle Kinder hin, oder eben DE HEIDEROOSJES, die 40.000 Platten verkaufen und in den Charts neben denn BACKSTREET BOYS stehen. Es gibt massig Bands, aber kein Publikum. Ist eben komisch.

Bringt ihr eigentlich bevorzugt Vinyl raus?

Vinyl ist super und schön zum angucken, aber scheisse zum Abspielen. Wir lieben Vinyl, benutzten aber die CD. Myra übrigens am liebsten mit Repeat-Taste.

Ist Vitaminepillen ein Fulltimejob?

Leider ja, mittlerweile macht Myra nichts anderes mehr als die komplette Mailorderbetreuung, also wenn was zu reklamieren ist, wisst ihr ja wen ihr an die Strippe bekommen müsst. Ich mache den ganzen Layout-Scheiss, telefonieren, Sampler zusammenstellen und was sonst noch so anliegt. Die Demos werden aber von uns beiden angehört. Andere Labels haben mehrere Mitarbeiter, aber wir machen alles zu zweit. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum es noch einigermassen läuft.

Wie fing das bei euch überhaupt mit dem ganzen Punk-Dingens an?

In der Schule. Wie bei jedem, oder nicht? Mit Iro wird man leider nicht geboren, bzw. die Haare wachsen nach.

Was sind musiktechnisch eure privaten Favoriten?

Ich tanze den ganzen Tag zu LOU BEGA, ETERNAL und der KELLY FAMILY. Myra hüpft von Ecke zu Ecke zu den BACKSTREET BOYS, OLI P. und SASHA.

(Anm.: Na schön, da hätte ich eher auf OHL getippt.)

Aha, und wie laufen denn die Verhandlungen mit den SWOONS?

Die haben ihren Stefan vorbeigeschickt und der musste drei Mutproben ablegen: auf einem wilden Mustang rückwärts galoppieren, unsere Nachbarin küssen und dem Hund das Reden beibringen. Er hat es zu unserer Zufriedenheit erledigt und damit ist´s gebongt.

Beschreibe mal den typischen Vita-Sound.

Melodisch und gut! Wir müssen bei jeder Band in der ersten Reihe stehen wollen und abfeiern können. Passiert leider zu selten in der Realität, aber ich bin zu schüchtern ohne kräftig Zielwasser.

Welche Veröffentlichungen waren denn so die Topseller?

Die Topseller waren BAMBIX mit "Crossing common borders" und "Poppxapank" von den WOHLSTANDSKINDERN. Natürlich auch ein paar Sampler, die zählen aber nicht. Da kann aber noch einiges passieren in der Zukunft.

Presst ihr ausverkaufte Sachen wieder nach, und was ist eigentlich so ausverkauft?

Die AMOK-Single, die 1.MAI 87 Live-LP, natürlich ein paar Sampler und noch ein bisschen mehr. Nachpressen tun wir nur, wenn die Band das will und wir noch Bock darauf haben. Ab und zu ist man dann auch froh den Scheiss los zu sein. Wir haben noch ein paar Ladenhüter hier rumliegen...

Was habt ihr in Zukunft alles so vor?

In Punkto Zukunftspläne schwebt uns noch was ganz Fettes vor. Wir basteln gerade an der Idee, bei uns im Haus einen Mini-Plattenladen einzurichten, wo Leute ihre Mailorderbestellungen abholen können und wo es einiges an Raries und Second Hand-Platten gibt, die nicht in der Liste stehen. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir so 1-2 mal die Woche für ein paar Stunden aufhaben. Doch das wäre nur Schritt Nummero Uno. Längerfristig planen wir eine Art Netzwerk von "Vita-Shops" durch ganz Deutschland und evtl. auch in Österreich, der Schweiz und BeNeLux. Dort soll es unser komplettes Label und Mailorder-Programm geben, natürlich in Spezial-Versionen. In den Shops werden dann natürlich auch regelmässig die Labelbands ihre Aufwartung machen und live spielen. Ist eventuell alles nur Träumerei, aber wenn jemand konkrete Pläne hat einen Laden zu machen, dann kann er oder sie sich gerne mal mit uns zusammensetzen.

Warum ist Vitaminepillen Records besser als andere Labels?

Wir sind schöner und nur zu zweit. Bei uns muss man nur einem die Komplimente machen und das braucht weniger Zeit, als wenn man der ganzen Belegschaft in den Arsch kriechen muss. So bleibt mehr Zeit für´s Biertrinken und jeder weiss, dass im Bier viele weibliche Hormone stecken und die machen bekanntlich schön.

Torsten Felter

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #36 (III 1999)

Suche

Ox präsentiert

AMENRA

Colin H. Van Eeckhout, Shouter der belgischen Post-Metaller AMENRA hat es selbst mal gesagt: „Ohne NEUROSIS hätte es AMENRA vermutlich niemals gegeben.“ Und ja, der Einfluss von Scott Kelly (der übrigens AMENRA beim Song „Nowena“ unterstützt) und ... mehr