Interviews & Artikel : SHANE MACGOWAN :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

SHANE MACGOWAN

Zum 60. Geburtstag

Joe Strummer von THE CLASH war 1987 und 1988 als Gastsänger mit den POGUES auf Tour und hat mal über sie gesagt: „Stay in bed when THE POGUES are in town? Well, that’s a bloody stupid thing to do!“ Nun ist Shane MacGowan, der unverwüstliche Sänger der POGUES, am 25. Dezember 2017 sechzig Jahre alt geworden.

Über viele Jahre war der trinkfeste Musiker das Paradebeispiel des selbstbewussten und wütenden Iren, dessen Songs sich oft mit irischem Nationalismus, irischer Geschichte, den Erfahrungen der Iren in London und in den USA befassten. Ein typisches Beispiel ist „Fairytale of New York“; der Song folgt den Gedanken eines irischen Immigranten, der nach einem Alkoholrausch in einer Gefängniszelle ausnüchtert. MacGowan nannte häufig den irischen Dichter James Clarence Mangan und den Dramatiker Brendan Behan als Inspirationsquellen. Sein langjähriger Freund und Schauspieler Johnny Depp bezeichnete ihn einst als „one of the most important poets of the 20th century.“ 2006 wurde MacGowan auf Platz 50 der NME-„Rock’s Greatest Heroes“ gewählt.

Shane MacGowan ist bekannt für seinen ausufernden Alkoholkonsum und speziell dem irischen Whiskey zugeneigt, den er nach eigenen Angaben zum ersten Mal im zarten Alter von zehn Jahren probierte. Mittlerweile gibt es auch in Kooperation mit den POGUES bei einer der letzten unabhängigen irischen Destillerien, West Cork Distillers, den „The Pogues Irish Whiskey“ (ein Blend aus 50% Grain Whiskey und 50% Irish Single Malt mit einem eher süßlichen Geschmack). Mit den POGUES spielte er legendäre Alben ein wie „Red Roses For Me“ (1984), das von Elvis Costello produzierte „Rum Sodomy & The Lash“ (1985), dessen Cover auf dem Gemälde „Das Floß der Medusa“ basiert, wobei die Gesichter der Bandmitglieder die der Männer auf dem Floß ersetzen, sowie „If I Should Fall From Grace With God“ (1988). Im November 2010 gründete MacGowan eine neue Band namens THE SHANE GANG, mit der er 2011 – zehn Jahre nach dem Erscheinen seines letzten Albums – „Rakes, Rats, Pricks & Kicks“ veröffentlichte.

Grundsätzlich sei der Sechzigste keine große Sache für ihn, kommentiert er jüngst seinen runden Geburtstag, nur sei es dieses Mal etwas traurig, da seine Mutter, die 2017 mit 87 Jahren bei einem Verkehrsunfall verstarb, das erste Mal nicht dabei ist. Am 15. Januar wurde dann im Rahmen eines großen Konzerts in Dublin auch gebührend gefeiert und Shane MacGowan konnte unter anderem folgende Musiker auf der Bühne begrüßen: Nick Cave, mit dem er 1992 das wunderbare Duett „What a wonderful world“ als Single veröffentlichte (eine Coverversion des Klassikers von Louis Amstrong), Bobby Gillespie (PRIMAL SCREAM), Glen Hansard, Johnny Depp, Carl Barât (THE LIBERTINES), Glen Matlock (SEX PISTOLS) und Clem Burke (BLONDIE) sowie die POGUES-Mitglieder Spider Stacy, Terry Woods und Jem Finer.

Markus Kolodziej

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Suche

Ox präsentiert

SAMIAM

SAMIAM zählen mit ihrem fast 30-jährigen Bandbestehen zu den Pionieren des Punk- und Indie-Rock. Schon kurz nach ihrer Gründung waren Samiam aus Kalifornien mit den (heutzutage) großen Namen der Szene wie beispielsweise Jawbreaker, Seaweed, Green ... mehr