Interviews & Artikel : 35 Jahre später :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

35 Jahre später

MANIACS / TIN CAN ARMY - Split (LP, Mülleimer, 1983)

Es war reiner Zufall, dass diese Split-LP zustande kam. Beide Bands lebten zwar nur circa fünfzig Kilometer voneinander entfernt, und auch die jeweiligen Vorgängerbands – BLUTVERLUST (Prä-MANIACS) und SONDERLEISTUNG (Prä-TIN CAN ARMY) – waren schon mehrmals zusammen aufgetreten. Eine gemeinsame Produktion war allerdings nie geplant. MANIACS hatten unter anderem auch ein Tape an Rock-o-Rama geschickt. Das Label hatte zwar Interesse, wollte aber einen deutschen Namen, um so die Platte besser verkaufen zu können. Gut, dass MANIACS sich dann für Mülleimer Records entschieden haben, sonst wäre dieses Highlight des deutschen Frühachtziger-Hardcore-Punk nicht zustande gekommen.

Jede Band ist mit neun respektive zehn Songs vertreten. MANIACS aus Rothenburg/Fulda spielten eigenständigen, stark UK-geprägten Hardcore-Punk im Stil von GBH. Dieser Eindruck wird durch die zumeist englischen Texte noch unterstrichen. Aber auch der Einfluss der Finnen-Punkbands der frühen Achtziger wie RIISTETYT ist deutlich hörbar. Die Texte sind klare Aussagen, etwa bei „Grenada today“ gegen die aggressive Politik der USA, die Mittelamerika als ihren Hinterhof ansahen und auch ohne Rücksicht auf das Völkerrecht in andere Staaten einmarschierten. Sie richteten sich aber auch gegen falsche Helden, Gewalt und Götzenverehrung. Der einzige deutsche Song, „Hardcore Punk“, kritisiert die eigene Szene und das Verhalten vieler Punks der Zeit: „Pattex schnüffeln, Karlsquell saufen / Was ist noch von dem geblieben, was dir einst so wichtig schien?“

TIN CAN ARMY aus Göttingen eröffnen ihre Seite mit „Guten Morgen BRD“. Dieser Song wurde noch bis in die Neunziger Jahre auf vielen Anti-Nazi-Demos gespielt, was zeigt, welche Bedeutung TIN CAN ARMY in dieser Zeit hatten. Ihr Anarcho-Hardcore-Punk mit deutschen, aber auch mit englischen Texten setzte klare Zeichen gegen Staat, Nazis und Gesellschaft. Die Platte war unter enormem Zeitdruck entstanden, den Bands standen jeweils nur zehn Stunden inklusive Abmischen zur Verfügung. Die Erstauflage erschien in blauem Vinyl, beigelegt waren ein zwölfseitigen Booklet der MANIACS und zwei beidseitig bedruckte A4-Blätter von TIN CAN ARMY. Schon 1984 wurde die Platte noch mal von Mülleimer in schwarzem Vinyl aufgelegt. Danach kam es über Jahrzehnte zu keiner weiteren Neuauflage der Split-LP. Die MANIACS-Stücke wurden zusammen mit den Songs ihrer LP „The White Rose Of Resistance“ 1992 von A.M. Music auf CD veröffentlicht. Die Songs von TIN CAN ARMY erschienen 2003 auf ihrer selbstbetitelten LP auf Krachschwindel. Erst 2017 wurde dieser zeitlose Klassiker von Power It Up neu aufgelegt.

Triebi Instabil

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Verwandte Links

Interviews

Suche

Ox präsentiert

FUCKED UP

FUCKED UP aus Toronto ist es sicherlich zu verdanken, dass viele Indie-Kids ihre Berührungsängste mit hymnischen, aggressiven Hardcore überwunden haben. Schuld daran war zum einen das Meisterwerk „David Comes To Life“ aus dem Jahr 2011, zu dessen ... mehr