Interviews & Artikel : BOYSETSFIRE :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

BOYSETSFIRE

BOYSETSFIRE waren im Herbst mal wieder in Europa unterwegs, und wie es scheint war die Tour ein voller Erfolg. Mittlerweile haben die Herren ihr bisheriges Label Victory Records verlassen und sind beim Major Wind Up untergeschlüpft, was eine Unterhaltung mit ihnen nicht weniger interessant macht. Gitarrist Chad gab mir ein paar Antworten

Ihr macht keinen Hehl daraus, dass ihr Kommunisten seid. Wie siehst du die Ergebnisse der Wahlen in den USA?


Ehrlich gesagt macht George Bush mir Angst. Aber ich muss auch sagen, dass ich auch Gore nicht lieber gewollt hätte, aber Bush ist dumm und gefährlich und das in Kombination gibt eine schlechte Mischung. Der Junge hat alles ruiniert, was er in die Finger bekommen, jede Firma, die ihm sein Vater in die Hände gedrückt hat - die sind alle pleite gegangen. In Texas, wo Bush Gouverneur war, da geht die Bildung den Bach runter, es ist ein Polizeistaat, es gibt die Todesstrafe und all diese Dinge. Nebenbei bemerkt sind wir nicht alle Mitglieder der Kommunistischen Partei, sondern nur Nathan und ich.

Probleme gab es aber wohl trotzdem genug...

Ja die Leute regen sich teilweise bescheuert auf, weil wir auf Victory waren und nicht mehr auf Initial. Sellout bla bla bla, der ganze Mist. Wir wollen unsere Message verbreiten und damit so viele Leute wie möglich ansprechen. Und da halte ich ehrlich gesagt auch ein Major-Label nicht für ausgeschlossen. Neulich hatte ich auch wieder einen Interviewer, der zu mir meinte, dass unsere Message verloren geht, wenn wir vor mehr und mehr Leuten spielen - was für ein Quatsch! Der hat nur seine eigene Intoleranz gezeigt. Jeder ist auf BOY SETS FIRE-Shows willkommen, scheiß egal welche Platten zuhause im Schrank stehen. Und wenn ich dann im Internet irgendwelche dummen Vorwürfe gegen uns lese ist es mir ehrlich gesagt scheissegal. Denn im Internet kann du immer www.mistertruehardcore.com sein und Meinungen verbreiten, aber sich uns gegenüberstellen und uns Auge in Auge die Meinung sagen, und auch uns mal aussprechen lassen, das tut keiner und das ist es, was mich daran stört.

Und was war das für eine Geschichte, dass gewisse Bands nicht mit euch spielen wollten?

Naja, so drastisch will ich das nicht sagen. Die einzige Band. bei der es der Fall war, dass sie nicht mit uns gespielt haben, war IGNITE. Aber deren Van war auf dem Weg zum Konzert liegen geblieben und ich glaube nicht, dass es nur eine Geschichte ist. Auch wenn wir leider nie danach mal mit Zoli oder einem der anderen darüber gesprochen haben. Aber es gab glaube ich noch keine Band, die aufgrund unserer politischen Gesinnung nicht mit uns spielen wollte. Es kommt viel mehr vor, dass einzelne Leute meinen uns deswegen an den Karren fahren zu müssen.

Was hat es eigentlich mit euren METALLICA-Coverversionen auf sich?

Hehe, du kennst das? Wow. Das war mal eine Split-7" mit SHAI HULUD, auf der beide Bands ausschließlich METALLICA-Songs spielten. Die kam glaube ich ´97 raus, auf Outside Records. Es ist lustig, dass ihr die hier kennt, ich kenn die nicht mal selber...

Du kennst eure eigenen Releases nicht?

Das eine nicht. Frag mich nicht warum, ich weiss es auch nicht, habe wohl nie eine bekommen.

An "After The Eulogy" kannst du dich aber noch erinnern...

Hehe, hör bloß auf blöde Witze zu machen, ich kann mich noch klar und deutlich daran erinnern. Ich bin wirklich stolz auf die Platte. Dementsprechend bin ich auch froh, dass sie sich so gut verkauft hat, auch wenn sich das jetzt blöd anhört. "After The Eulogy" steht bei Victory auf Platz drei der bestverkauften Platten in der ersten Releasewoche, nach zweimal SNAPCASE. Wir haben uns für die Stücke wirklich hingesetzt und gearbeitet und waren am Ende eine ganze Zeit im Studio, daher denke ich, dass wir das auch verdient haben.

Vor kurzem erschien auch eine neue Single via Join The Team Player.

Ja, "Suckerpunch Training" heisst sie und insgesamt sind drei Tracks enthalten. Alle drei Tracks wurden im August aufgenommen. Einmal der Titeltrack, dann das ELTON JOHN-Cover, "Rocket Man" und ein Spoken Word-Stück von Nathan. Das ganze erschien, wie du schon sagtest, auf Join The Team Player aus München. Ein tolles Label. Yvonne und Marco leistern wirklich ganze Arbeit. Sie haben auch die ganze Europa-Tour für uns gebucht, wofür wir ihnen sehr dankbar sind.

Lauri Wessel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #42 (März/April/Mai 2001)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TURBOSTAAT

20 Jahre TURBOSTAAT. Unvorstellbar! „Rückblickend ist es leider nicht mehr zu beantworten, ob überhaupt jemand von uns zur ersten Probe erschienen wäre, wenn wir damals gewusst hätten, dass das automatisch bedeutet, für die nächsten zwei ... mehr