Interviews & Artikel : 35 Jahre später: SMITHS - s/t (LP, Rough Trade, 1984) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

35 Jahre später: SMITHS - s/t (LP, Rough Trade, 1984)

Als THE SMITHS im Jahr 1984 ihr Debütalbum veröffentlichten, erfuhr es eine enorme Resonanz insbesondere bei jungen Männern, die in ihrer Adoleszenz auf Sinnsuche waren. Mit Morrissey hatte die Band einen Sänger, der nicht müde wurde, Zitate von Oscar Wilde zu passenden und unpassenden Gelegenheiten unters Volk zu bringen. Die Hommage an Oscar Wilde führte gar so weit, dass Morrissey, wie sein Blumen liebendes Idol, bei Konzerten Unmengen Narzissen und Gladiolen ins Publikum streute. Morrissey verfügte über einen gehörigen – mitunter bitteren – Zynismus, und so fand sich in seiner Person eine probate Ikone, der man ohne Einschränkungen folgen konnte. Er kokettierte mit allem, was junge Sinnsuchende emotional bewegte: eine (seine eigene) depressive Jugend, eine oft nicht eindeutige sexuelle Orientierung (wenn überhaupt eine in seinem Fall), Sehnsuchtsmotive, die kleinen Rebellionen, der Rückzug aus der Gesellschaft, aber auch eine kompromisslose politische Haltung gegen Margaret Thatcher.

Morrissey war die Galionsfigur der Missverstandenen, die aber auch nicht verstanden werden wollten. Das Album, eingespielt in sechs Wochen für ca. 6.000 Pfund, glänzt mit ewigen Highlights wie „What difference does it make?“, „Hand in glove“ oder „Pretty girls make graves“. Die markante Jingle Jangle-Gitarre von Johnny Marr prägte den Sound der Band und wurde zum musikalisches Aushängeschild von THE SMITHS und irgendwie auch bestimmend in den Achtziger Jahren für die britische Independent Music. Ursprünglich wollte Morrissey das Album über Tony Wilson bei Factory Records veröffentlichen, der war aber nicht interessiert. Die erste Version des Albums wurde mit Troy Tate, Gitarrist von THE TEARDROP EXPLODES produziert. Da die Band damit unzufrieden war, wurde John Porter engagiert, der bereits ROXY MUSIC betreute. Das Songschreiberduo Morrissey, der selbst kein Instrument spielt, und Johnny Marr, die sich bei einem Konzert von Patti Smith über Gitarrist Billy Duffy (THE CULT) kennen gelernt hatten – Morrissey war vor THE SMITHS mit Billy Duffy bei den THE NOSEBLEEDS –, war ein Glücksfall, oft verglichen mit John Lennon und Paul McCartney.

Der NME ließ sich zu der Aussage hinreißen, die SMITHS seien „the most influential artist ever“. Das Cover ihres Debüts zeigt ein Foto des Schauspielers Joe Dallesandro aus dem Andy Warhol Film „Flesh“ von 1968. Und selbst der junge Noel Gallagher (OASIS) verstand die Zeitenwende, die sich angekündigt hatte: „When THE JAM split, THE SMITHS started, and I totally went for them.“ Im Dezember 1986 spielten THE SMITHS nach vier wunderbaren Alben ihr letztes Konzert in der Brixton Academy in London, doch dies ahnte niemand an diesem Abend.

Markus Kolodziej

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Suche

Ox präsentiert

POISON IDEA

POISON IDEA sind eine der übergroßen Legenden des US-Punk/Hardcore. 1980 in Portland, Oregon gegründet, waren sie schon bald eine jener Bands, die man kennen musste, die mit ihrem 7“- und 12“-Output viele Jäger und Sammler zu ihren Anhängern zählte. ... mehr