Interviews & Artikel : 25 Jahre später: RYKER’S - Brother Against Brother (CD/LP, Lost And Found, 1994) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

25 Jahre später: RYKER’S - Brother Against Brother (CD/LP, Lost And Found, 1994)

Alle Leute, die in den Neunziger Jahren Hardcore gehört haben, werden zum einen das Albumcover, zum anderen auch das T-Shirt-Motiv von „Brother Against Brother“ kennen. Heute würde man eine solche Corporate Identity jedem wünschen, denn der Erfolg, den die Band aus Kassel einfahren sollte, beginnt mit diesem ersten regulären Album, das nun vor einem Vierteljahrhundert erschienen ist. Gründungsmitglied Chris Luft erinnert sich:

„Meiner Meinung nach ist ‚Brother Against Brother‘ ein erwähnenswertes Album, da es sehr viele andere Bands im späteren Eurocore geprägt hat. Wir waren die richtige Band zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Gib der Masse, was sie braucht – und Anfang der Neunziger Jahre war das genau der metallische, brachiale Sound, den dieses Album repräsentiert. Das Albumcover hat Ernie Parada von TOKEN ENTRY für uns entworfen, was schon erwähnenswert genug ist. Einer der gefragtesten Coverzeichner aus Amerika – aus dessen Feder auch das Motiv vom letzten SICK OF IT ALL-Album ‚Wake The Sleeping Dragon!‘ stammt – macht ein Artwork für eine kleine Band aus Kassel. Dazu kommt, dass wir alle große TOKEN ENTRY-Fans sind und die Platte ja mit dem Coversong ‚The edge‘ von ihnen endet. Witzig ist in diesem Zusammenhang auch, dass das Pfeifen am Ende dieses Songs von Heddy aus Bühne stammt. Wir haben das Album zusammen mit Andy Classen dort aufgenommen, und da keiner von uns richtig auf den Fingern pfeifen konnte, hat das einer von den Dorfjungs übernommen. Was die Geschichte mit dem Pistolenjungen auf dem Shirt zum Album angeht: Das Motiv habe ich morgens auf dem Weg zur Arbeit vom Linienbus aus auf der Motorhaube eines Autos gesehen und sofort gewusst, das passt zu uns. Da meine künstlerischen Fähigkeiten eher marginal ausgeprägt sind, habe ich die Entwürfe mit einem Kumpel besprochen, einem der ersten Graffitisprayer der Stadt. Als ich ihm das Bild mit dem Fadenkreuz und dem Jungen mit der Pistole beschrieb, musste er laut auflachen – das besagte Auto gehörte seinem besten Freund. Nun kann ich auch mal ein Gerücht aus der Welt schaffen, was das Backcover angeht: das Live-Pic ist nicht, wie viele Leute glauben, im Bielefelder AJZ entstanden. Es stammt aus einem Club hier in der Nähe, wo wir eine Benefiz-Show für ein paar Punks gespielt haben, die sich ein paar Faxen zu viel geleistet hatten. Womit wir wieder beim Titel wären: ‚Brother Against Brother‘ soll, genau wie die Show, an den Unity-Gedanken appellieren, denn egal, was wir mögen – Punk, Hardcore, Metal, Oi! oder Ska –, wir sind doch alle Brüder mit ähnlichen Wurzeln. Trotzdem ging es in vielen Szenen nur darum, die anderen zu dissen. Das hat uns damals wie heute schwer angepisst.“

Benjamin Korf

Webseite

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

SCHALL UND RAUSCH FESTIVAL Nürnberg

ESKALATION feiern Bandgeburtstag und Labelfest ihres Labels Schall & Rausch. Insgesamt spielen acht Bands auf zwei Bühnen. Beginn 19:00 Uhr. Vorverkauf: www.eskalation-band.de/shop ... mehr