Interviews & Artikel : 30 Jahre später: UNITY - Blood Days (LP, Power House, 1989) :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

30 Jahre später: UNITY - Blood Days (LP, Power House, 1989)

1989 erschien mit „Blood Days“ wie aus dem Nichts ein Album, das nicht nur wegen seines wunderschönen Covers, sondern vor allem wegen seiner fantastischen Mischung aus Straight Edge und Midtempo-Hardcore, richtig guten, positiven Texten und einem sehr hohen, melodischen Gesang andere Veröffentlichungen überragte und bis heute nichts von seinem Reiz eingebüßt hat. UNITY waren zunächst eine von vielen Bands der kalifornischen Punk-Szene der 1980er, die Gigs im Vorprogramm von damaligen Größen wie MARGINAL MAN und YOUTH BRIGADE vorweisen konnte. Der ursprüngliche Sänger Rob Lynch zog nach einem tragischen Selbstmord in der Familie fort und die Band schien eigentlich Geschichte, doch wie es der Zufall so will, war UNITY-Drummer Patrick Longrie mit UNIFORM CHOICE-Sänger Patrick Dubar befreundet, der die Songs von UNITY nicht nur kannte und mochte, sondern gerade erst sein Label Wishingwell Records aus der Taufe gehoben hatte und dringend eine gute Platte veröffentlichen wollte. Joe Foster übernahm wieder die Gitarre, John Lorey (auf dem Album nennt er sich Low) übernahm den Bass, und in dieser Besetzung spielte man die „You Are One“-EP ein, die 1985 erschien, buchte ein paar Shows und spielte zum Teil auch zusammen mit UNIFORM CHOICE, bei denen Longrie nun auch trommelte. Nach einer Pause von wenigen Jahren plante Dubar ein neues Label – Power House Records – und wollte auch hier mit einem starken ersten Release auftrumpfen, an dem man nicht vorbeikommen sollte. Also kontaktierten er und Longrie wieder Joe Foster, John Mastropaolo von NO FOR AN ANSWER übernahm den Bass, und die alte Magie war laut Longrie sofort wieder da. Foster schrieb neue Songs, die völlig anders waren, als die letzten UNIFORM CHOICE-Kompositionen, Dubar und Longrie schrieben neue Texte und es sollte vom Feeling in Richtung DAG NASTY gehen und einfach nur Spaß machen, ohne jegliche Hintergedanken. Und so nahmen UNITY sieben neue Songs auf, packten die Aufnahmen der „You Are One“ EP dazu und „Blood Days“ war fertig. Für das Backcoverfoto, welches laut Patrick Longrie von seiner damaligen Freundin in seinem Zimmer aufgenommen wurde, das er im Haus der Schauspielerin Sally Fields gemietet hatte (auf dem Album wird Kevin Foley als Fotograf genannt), ernteten UNITY jede Menge Hohn und Spott. Darüber kann Longrie heute nur lachen, denn man habe einfach ein wenig Krempel im Raum verteilt und das Foto gemacht, auf dem er halt – oh Frevel – Cowboystiefel trug. Im folgenden Jahr – Longrie und Dubar machten ihre Collegeabschlüsse – zog es Dubar an die Ostküste, und UNITY wie UNIFORM CHOICE, waren Geschichte. Joe Foster gründete später IGNITE, Patrick Dubar mit dem ehemaligen CELTIC FROST-Drummer Reed St. Mark MIND FUNK.

Guntram Pintgen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Suche

Ox präsentiert

LOS FASTIDIOS

Enrico und seine Squadra wissen einfach wie’s geht, und das schon seit 1991! Immer noch brennt die Flamme. Für die gute Sache, für die Einigkeit der Szene, für Fußball ohne Dumpfbacken, gegen braune Einfältigkeit und Engstirnigkeiten sämtlicher ... mehr