Interviews & Artikel : PUNK-TRADITIONEN – TEIL 3: Fahrgemeinschaft :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Interviews & Artikel

PUNK-TRADITIONEN – TEIL 3: Fahrgemeinschaft

„Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen“ soll geschaffen werden in Stadt und Land – darüber haben wir schon in den Achtzigern gelacht, als wir für die allermeisten Konzerte mindestens eine Stunde Autofahrt über Land- und Bundesstraßen auf uns nehmen mussten.

Bus, Bahn? Abends fuhr nichts, keine Chance, ohne Auto blieb man frustriert in der Provinz an der Theke sitzen. Wer ein Auto hatte – schwer für Schüler in der Altersklasse zwischen 16 und 20 – war der Held, die Heldin. Ox-Co-Gründerin Biggi und ihre Mitbewohnerin Claudi waren berufstätig, hatten Geld für einen klapprigen Kleinwagen, und so ging es jede Woche aufs Neue los, das Buhlen um einen Sitzplatz, und im vollgepackten Golf oder R5, die garantiert überladen waren und kaum die Berge der Schwäbischen Alb rauf kamen, pressten wir uns zu dritt auf die Rücksitzbank, froren oder schwitzten, hörten auf schrottigen Cassettenradios Mixcassetten und kamen fast immer irgendwie an. Spritkohle war selbstverständlich, war bei 200, 300 km Fahrstrecke am Abend auch nicht wenig.

Glück hatte, wer rechtzeitig vor der Abfahrt „EVOS!“ ausgerufen hatte – „erster Vornesitzer ohne Streit“! Bedeutete aber auch: Scheibe wischen, Bandsalat reparieren, Karte lesen, auf Straßenschilder achten, Bier anreichen – und auf der Rückfahrt Fahrer oder Fahrerin wach halten, während auf der Rückfahrt durch Nebel, Eisregen und Schneetreiben auf der Rücksitzbank schon geschnarcht wurde. 24 Stunden geöffnete Tankstellen? Nicht zwischen Geislingen und Heidenheim – jede nächtliche Fahrt musste geplant sein.

Vor allem aber: man war als Mitfahrer der Gnade seiner Mitreisenden und vor allem des Fahrers/der Fahrerin ausgeliefert. Manche Menschen labern sich gerne fest, andere hatten noch „Beziehungsdinge“ zu erledigen nach dem Konzert („Warum sind die Scheiben des Autos so beschlagen?“), Fakt: Man wurde nervös, wenn man nach dem sowieso erst um eins beendeten Konzert noch eine Stunde vor dem Dorf-JZ rumstehen musste. Besser wurde das in meinem Fall erst, als Uschi in mein Leben trat – eine Frau mit Auto, und ich ab jetzt immer EVOS!

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Suche

Ox präsentiert

SKASSAPUNKA

SKASSAPUNKA aus Mailand spielen 1a-Ska-(Street)Punk, mit politischen Texten gegen Faschismus, Staat und Kapital, in der Tradition von TALCO, LOS FASTIDIOS, NH3 und RED SKA. SKASSAPUNKA brauchen sich nicht hinter den genannten Bands verstecken. Ihre ... mehr