Lookout Records endgültig tot :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

News

Lookout Records endgültig tot

Scheinbar hat Lookout Records endgültig die Arbeit eingestellt. Das Label aus Berkeley, das Ende der Achtziger im Szenekontext von Maximumrocknroll-Fanzine und Gilman Street Club gegründet wurde, hat nach mehrjährigem Siechtum wohl endgültig die Segel gestrichen.

Bestätig wird diese Meldung in einem Post von Ted Leo, der dem Label bis zuletzt die Treue hielt und nun, auf das Verschwinden seiner Songs aus diversen Digital-Shops angesprochen, in seinem Blog die Meldung "LOOKOUT! IST KAPUTT" gepostet hat.

Gegründet wurde das Label 1987 von Larry Livermore und David Hayes, mit kleinen, unbekannten Bands aus dem Freundeskreis wie OPERATION IVY, GREEN DAY, MR T EXPERIENCE, PANSY DIVISION oder NEUROSIS wurde das Label immer größer (die beeindruckende Bandliste finder sich in der englischen Version von Wikipedia), und mit dem Erfolg u.a. von GREEN DAY wurden natürlich erhebliche Geldmengen in die Kassen gespült.

In den Neunzigern wurde Lookout von Chris Appelgren und seiner damaligen Frau Molly Neuman (Ex-BRATMOBILE, später Managerin von THE DONNAS) übernommen, die versuchten, dem Label, das mit simplem Pop-Punk groß geworden war, eine neue Richtung zu geben.
Eine Weile klappte das auch leidlich gut, doch wie sich später herausstellte, wurde bei Lookout wohl lange Zeit schlechtes Management betrieben. 2005 entzogen GREEN DAY und bald darauf auch OPERATION IVY Lookout die Auswertungsrechte an ihren Platten, Grund ware wohl finanzielle Unregelmäßigkeiten, oder um es anders zu sagen: Die Löcher, die sich auftaten, wurden mit dem Geld aus dem Verkauf des immer noch wertvollen Katalogs erwähnter Bands gestopft.

In Folge des Abzugs der Topseller-Platten musste Chris den verbliebenen Angestellten kündigen, und nun, fünf Jahre später, kam das finale aus. Schlecht für Chris und schade wegen des Vermächtnisses, gut für Bands, an die nun die Rechte zurückfallen. Ted Leo beispielsweise kündigt an, dass nach und nach alle seine Songs wieder als Download erhältlich sein werden – und da er sich nun selbst darum kümmert, sieht er auch was von dem Geld.

Bleibt abzuwarten, ob sich irgendwer findet, der die hunderten Releases aus 25 Jahren auswertet – ich tippe darauf, dass einige Rereleases auf uns zukommen in den nächste Monaten und Jahren.

Auf der Lookout-Seite findet sich ein Statement von Chris zur Schließung:
http://www.lookoutrecords.com/2012/01/hard-to-say-goodbye.html

Suche

Ox präsentiert

VIAGRA BOYS

Die Stockholmer VIAGRA BOYS verwirren die Sinne mit einem ziemlich knurrig-groovenden Postpunk, der einen in alle Richtungen schubst. Rollen da unterirdisch die TALKING HEADS aus dem Hangar? Bollern da die STOOGES mit ihrem Iggy Pop oder klingt die ... mehr