Ox-Fanzine #106 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Backissues

Ox-Fanzine #106

[Februar/März 2013]

Im Heft:

BOYSETSFIRE, VOIVOD, HATEBREED, Revival Tour, CONVERGE, SNUFF, BAD BRAINS, Gary Floyd/THE DICKS, X, John Niven, Reto Wehrli, Underdog Records, Clifford Dinsmore/BL’AST, THE MOB, Orange County Hardcore, HUNGRY LUNGS, DISTANCE IN EMBRACE, PLANKS, LASTING TRACES, MASTER, DEMOKHRATIA, BONECRUSHER, GBH, TALCO, SONDASCHULE, FRONT, THE BEATDOWN, PENNYCOCKS, PLAIDED, THE BRISTLES, OXO86, THE MANGES, Molly Gene, JOHNNIE ROOK, SALTY PAJAMAS, ARISTILLUS, Max Power/MONTREAL, DERITA SISTERS, Factory Records, MONOZID, Land Of Decay Records, Sige Records, Utech Records, CENTURIES, HOUSE OF DOLLS

Auf der CD:
THE PINKERTON THUGS, SWINGIN’ UTTERS, GOODBYE FAIRGROUND, DUESENJAEGER, MIKROKOSMOS23, DIVING FOR SUNKEN TREASURE, DEAD ENDING, STIGMA, DEAFNESS BY NOISE, CALL OF THE VOID, MEGACHURCH, TINTA LEAL, NASTY, LASTING TRACES, SEX JAMS, THE BABOON SHOW, MARY’S KIDS, DIRTBOX DISCO, PATRICK MCCRANC, THE SNACKS, JOHNNIE ROOK, ROGERS, FRO-TEE SLIPS, PEPPONE, LAFFTRAK

Die Ox-CD #106

Artwork: Sebastian Brückner
(www.inkside.de)

 

01 THE PINKERTON THUGS The deal 3:15
(Kennebunk, ME, USA)
Taken from the album „The Pain And ...“ on Jailhouse Records
www.jailhouserecords.com
www.facebook.com/thepinkertonthugs

Die 2000 aufgelöste Band ist seit 2008 wieder aktiv, im Sommer 2012 gab es ein erstes neues Lebenszeichen in Form einer 7“. „The deal“ stammt vom 1998er Album, das jetzt auf dem bandeigenen Label neu aufgelegt wurde. The Boss wäre stolz auf sie.
 

02 SWINGIN’ UTTERS Librarians are hiding something 1:58
(Santa Cruz, CA, USA)
Taken from the album „Poorly Formed“ on People Like You Records
www.peoplelikeyourecords.com
www.swinginutters.com

SWINGIN’ UTTERS stammen aus dem sonnigen Kalifornien und verbreiten ihren dreckigen Streetpunk bereits seit den späten Achtzigern. Das kommende Album „Poorly Formed“ wird als erstes in Kooperation mit People Like You Records im März in Europa erscheinen.
 

03 GOODBYE FAIRGROUND Western gold 3:20
(Essen, Germany)
Taken from the album „I Started With The Best Intentions“ on Concrete Jungle Records
www.concretejunglerecords.com
www.goodbyefairground.com

Denkt euch die Schnittmenge aus AGAINST ME! und THE GASLIGHT ANTHEM und ihr bekommt eine ungefähre Vorstellung davon wie GOODBYE FAIRGROUND klingen! Ihr zweites Album „I Started With The Best Intentions“ erscheint am 29. März.
 

04 DUESENJAEGER Ascheberg 2:42
(Osnabrück, Germany)
Taken from the album „Leben Lieben Sterben“ on Grabeland Schallfolien
www.grabeland.blogspot.de
www.duesenjaeger.blogspot.de

„Es juckte uns wieder in den Fingern!“: Mit der letzten Besetzung wird wieder geprobt, getourt, gehasst. Die Vinylreleases aus den letzten Jahren sind mittlerweile auf dem bandeigenen Label wiederveröffentlicht.
 

05 MIKROKOSMOS23 Wie kommst du an? 3:43
(Dreden/Halle/Chemnitz, Germany)
Taken from the album „Alles lebt. Alles bleibt.“ on Unter Schafen Records
www.unterschafen.de
www.facebook.com/mikrokosmos23

„Alles lebt. Alles bleibt“ ist ein mutiges Album, das durch textliche Tiefgründigkeit und musikalische Eigenständigkeit zu überzeugen weiß. Produziert von Kurt Ebelhäuser (DONOTS, BLACKMAIL).
 

06 DIVING FOR SUNKEN TREASURE Bridges 2:43
(Berlin, Germany)
Taken from the album „Motherfucker Jazz Bar“ on Rookie Records
www.rookierecords.de
www.divingforsunkentreasure.com

Der unverwechselbare „Gipsy Punk“ der Berliner, bestehend aus Stakkato-Schlagzeug, mehrstimmigem Gesang, Kontrabass und in Hochgeschwindigkeit gespielten Akustikgitarren, wird ergänzt um einen Hauch „Gainesville Sound“.
 

07 DEAD ENDING Indefinite detention 2:22
(Chicago, IL, USA)
Taken from the EP „II“ on Alternative Tentacles Records
www.alternativetentacles.com
www.facebook.com/deadending

Die „Chicago Supergroup“ um Vic Bondi (Gesang, u.a. ARTICLES OF FAITH, JONES VERY, ALLOY, WEATHERMAN, REPORT SUSPICIOUS ACTIVITY), Jeff Dean (Gitarre, u.a. THE BOMB), Derek Grant (Drums, ALKALINE TRIO) und Joe Principe (Bass, RISE AGAINST) bringt die wie beim Debüt auch auf ihrer zweiten EP fünf intensive Hardcore-Nummern alter Schule zu Gehör.
 

08 STIGMA Don’t lose faith 3:45
(New York City, NY, USA)
Taken from the album „For Love And Glory“ on Sunny Bastards Records
www.sunnybastards.de
www.facebook.com/stigmanyc

Der Name verrät eigentlich alles: Vinnie Stigma und Mike von AGNOSTIC FRONT haben mit „Love & Glory“ ein „Solo-Album“ eingespielt, und wie so oft fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. New York City Hardcore meets Punkrock.
 

09 DEAFNESS BY NOISE Straight line 1:46
(Samobor, Croatia)
Taken from the album „Noize Deaf Forever“ on Strength Records
www.strength-records.com
www.facebook.com/deafnessbynoise

Seit über 20 Jahren sind die Kroaten DEAFNESS BY NOISE schon mit ihrem NYHC-Sound unterwegs. Nach 5 Alben, 2 EPs und über 500 Shows allein im letzten Jahrzehnt sind sie nun mit „Straight Line“ vom Jubiläums-Doppelalbum auf der Ox-Compilation vertreten.
 

10 CALL OF THE VOID Failure 3:02
(Boulder, CO, USA)
Taken from the album „Dragged Down A Dead End Path“ on Relapse Records
www.relapse.com
www.facebook.com/callofthevoid303

Auf ihrem Debüt versuchen CALL OF THE VOID die Schnittmenge aus Chaoskapellen wie CONVERGE, PIG DESTROYER und HIS HERO IS GONE zu bilden. Kleiner Vorgeschmack hier, im März dann auf Albumlänge.
 

11 MEGACHURCH Teabaggers 4:08
(Cleveland, OH, USA)
Taken from the album „Megachurch 2: Judgment Day“ on Stressed Sumo Records
www.stressedsumorecords.co.uk
www.facebook.com/megachurch

Irgendwo zwischen Noise-Rock der AmRep-Schule und Metal ist der eigenwillige Instrumentalsound von MEGACHURCH einzuordnen, der auf dem „Judgement Day“-Album mit Hirnschmalz, Blut und Spucke dargeboten wird.
 

12 TINTA LEAL Tinta leal 3:06
(Konstanz, Germany/San Vicente Del Raspeig, Spain)
Taken from the album „Take Control!“
www.tintaleal.com

Authentischer, ehrlicher Hardcore-Punk mit einer klarer DIY-Mentalität, Ironie und Sarkasmus mit englischen und spanischen Texten. Kein künstliches Image, kein unechter Bullshit. Das Debüt „Take Control!“ erscheint weltweit am 01. Februar.
 

13 NASTY Scheisse 2:36
(Aachen, Germany)
Taken from the album „Love“ on BDHW Records
www.beatdownhardwear.com
www.facebook.com/getnasty

NASTY werden mittlerweile wohl auch außerhalb der Beatdown-Szene als Institution im europäischen Hardcore wahrgenommen. Mit dem Track „Scheisse“ vom neuen Album „Love“ beweisen sie ein weiteres Mal, dass sie hart und smart zugleich sind.
 

14 LASTING TRACES Grasp 3:00
(Freiburg, Germany)
Taken from the 7“ „Elements“ on Demons Run Amok
www.demonsrunamok.de
www.lasting-traces.bandcamp.com

Von melodischem Hardcore amerikanischer Prägung verabschieden sich LASTING TRACES mit ihrer 7“ „Elements“ und flechten neue, eingängigere Elemente in ihren Sound. „Grasp“ steht exemplarischen für diese Entwicklung hin zu mehr Klargesang, Struktur und Melodie.
 

15 SEX JAMS Shark vs. apple 3:27
(Vienna, Austria)
Taken from the album „Trouble, Honey“ on Siluh Records
www.siluh.com
www.sexjams.net

War ihr Sound bisher deutlich von Hardcore und Riot Grrrl geprägt, haben sich SEX JAMS nun ein poppigeres Gewand angelegt: Blondie meets die fuzzigeren Momente von DINOSAUR JR und SONIC YOUTH. Im März 2013 kommt das Album „Trouble, Honey“.
 

16 THE BABOON SHOW I feel like winning 2:12
(Stockholm, Sweden)
Taken from the album „People’s Republic Of The Baboon Show“ on Kidnap Records
www.kidnapmusic.de
www.thebaboonshow.de

Die Schweden von zeigen auf ihrem neuen Album erneut, dass ihre Stärke nach wie vor in eingängigem Songwriting liegt. Egal ob es sich um eine Rocknummer, einen Dancepunk-Stampfer oder einen Garage-Punk-Track handelt.
 

17 MARY’S KIDS Say no! 1:39
(Stockholm, Sweden)
Taken from the album „Say No!“ on No Balls Records
www.no-balls-records.com
www.maryskids.se

Tief im Dreck des frühen nordamerikanischen HC/Punk verwurzelt, scheuen MARY’S KIDS nicht davor zurück ihre post-rockige Verzweiflung herauszuheulen. Trotz der Nähe zu alten Alben steht ihr neuestes Werk „Say No!“ für die Entwicklung und Verfeinerung ihres Sounds.
 

18 DIRTBOX DISCO Rock N’ Rolla 2:28
(London, UK)
Taken from the album „Legends“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.dirtboxdisco.co.uk

Die Engländer wissen, wie man Deathpunk à la TURBONEGRO, Bombast-Rock der Marke KISS und straigthen RAMONES-Punk miteinander kombiniert. Der Tipp für jede kommende Punkrock-Disco!
 

19 Patrick McCranc Goddess 2:41
(München, Germany)
Taken from the album „Royal Canaries“ on In Bloom Records
www.inbloomrecords.de
www.mccranc.com

Kranker Scheiß mit einem royalen Vogel! Patrick McCranc zeigt Größe, schon im Albumtitel, den er seiner Band, den Royal Canaries, widmet - das hätte man von einem Bühnen-Egomanen wie ihm nicht erwartet. Get-up-and-go Rock and Roll!
 

20 THE SNACKS Branded 1:58
(Reutlingen, Germany)
Taken from the album „Ramtamtam“
www.facebook.com/thesnackspunkfood

THE SNACKS sind das Richtige für die hungrigen Nächte zwischendurch. Im Dezember 2012 ist der erste Longplayer „Ramtamtam“ mit 11 „Punkfood“-Granaten irgendwo zwischen Punk, Rock und Offbeat erschienen.
 

21 JOHNNIE ROOK Freundesammler 1:22
(Berlin, Germany)
Taken from the album „Stimmungsgerät“ on Majorlabel
www.majorlabel.de
www.johnnierook.de

Offensiv, direkt und ungeschminkt preschen auf dem neuen Album „Stimmungsgerät“ die 16 melodischen Uptempo-Stücke aus den Boxen, ist der gitarrenlastige, technisch anspruchsvolle Sound extrem treibend und kraftvoll.
 

22 ROGERS Allein (feat. MASSENDEFEKT) 3:17
(Düsseldorf, Germany)
Taken from the EP „Faust hoch!“ on People Like You Records
www.peoplelikeyourecords.com
www.facebook.com/rogerspunkrock

ROGERS stehen in allererster Linie für sozialkritische Texte verpackt in harte Riffs und melodischen Doppelgesang, eine gesunde Prise Punkrock und einen Mix aus verschiedensten Einflüssen, die sich auf den charakteristischen Sound der Band auswirken.
 

23 FRO-TEE SLIPS Leckt mich alle ... 3:53
(Flensburg, Germany)
Taken from the album „Starschnitt Troopers 2“
www.myspace.com/frotees

Die FRO-TEE SLIPS feierten gerade ihr 22jähriges Bühnenjubiläum, gleichzeitig veröffentlichten sie ihr 5. Studioalbum auf dem sie 11 hymnische, schnörkellose Punkrock-Hits präsentieren. Fernab von Teeniepunk, aber trotzdem mit Spaß an der Sache.
 

24 PEPPONE Kigali 2:26
(Magdeburg, Germany) Taken from the selftitled album on Bördebehördetonträger
www.boerdebehoerde.de
www.peppone.info

PEPPONE haben ihre erste Platte raus, mit zehn melodischen, deutschsprachigen Punksongs. Und die beweist: auch Computer können Punkrock, denn alle Drums kommen aus der Beatbox. Ein charmantes Debüt.
 

25 LAFFTRAK Hamburgverbot 0:30
(Hannover/Köln, Germany)
Taken from the 7“ „Das Ende der Welt“ on Tief in Marcellos Schuld Records
www.marcellosschuld.tk
www.facebook.com/lafftrak

Nach dem Weltuntergang ist vor dem Weltuntergang. Wann auch immer der nächste sein wird - LAFFTRAK proben jetzt schon die musikalische Untermalung dazu.

Suche

Ox präsentiert

PEACOCKS

THE PEACOCKS gibt’s schon ewig. 20 Jahre oder so. Tausende Platten verkauft und tausende Bands an die Wand gerockt. Bad Religion, No Means No, Voodoo Glow Skulls, Snuff, Dwarves, Mighty Mighty Bosstones, Slackers, Voltbeat, Tiger Army... Aber immer ... mehr