Ox-Fanzine #107 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Backissues

Ox-Fanzine #107

[April/Mai 2013]

Im Heft:

- Unsere Doppel-Titelstory haben wir ZSK und TURBOSTAAT gewidmet. ZSK melden sich im April mit ihrem Reunion-Album zurück, TURBOSTAAT erfinden sich einmal mehr neu. Zwei Punkbands mit deutschen Texten, die dennoch grundverschieden sind.

- Mit BLACK FLAG und FLAG streiten sich derzeit zwei Bands um das legitime Erbe von einer der wichtigsten US-Punkbands. Wir haben sowohl Ron Reyes (BLACK FLAG) wie Keith Morris (FLAG) interviewt.

- Jello Biafra hat mit seiner Band THE GUANTANAMO SCHOOL OF MEDICINE ein neues Album am Start, es war also Ehrensache, den einstigen DEAD KENNEDYS-Sänger mal wieder fürs Ox zu interviewen.

Außerdem lesenswert:
4 PROMILLE, ADRIANO BATOLBA ORCHESTRA, ARLISS NANCY, THE BABOON SHOW, BLUEKILLA, CALL OF THE VOID, THE COMPUTERS, CORROSION OF CONFORMITY, DAMNIAM, THE DANSE SOCIETY, DOWNFALL OF GAIA, FINN ERIK TANGEN, GOLDEN ANTENNA RECORDS, GOODBYE FAIRGROUND, JOSH GRAHAM, GUMBLEED, HANCOX, HARDLY ART RECORDS, HARMFUL, HEAVEN SHALL BURN, HEROES’N GHOSTS, LA FLINGUE, LOVE A, MASTER, METAL IN KUBA, MIKROKOSMOS23, MINDSET, MÜLHEIM ASOZIAL, NASTY, NICK CAVE AND THE BAD SEEDS, OHL, PISSED JEANS, PUNK IN DÄNEMARK, DUNCAN REID, VOM RITCHIE, SABOTAGE RECORDS, SCHALL & RAUCH RECORDS, SONIC BOOM SIX, SWINGIN’ UTTERS, TAKEN BY SURPRISE RECORDS, FRANK TURNER, VERBAL ABUSE

Auf der CD:
JELLO BIAFRA AND THE GUANTANAMO SCHOOL OF MEDICINE, SLIM CESSNA’S AUTO CLUB, SIR REG, TURBOSTAAT, MARATHONMANN, LOVE A, ASCETIC:, MY EDUCATION, IF THEY ASK TELL THEM WE’RE DEAD, THE THERMALS, CYANIDE PILLS, THE COMPUTERS, THIS DRAMA, HONNINGBARNA, HEAVEN SHALL BURN, HARD RESISTANCE, OHL, RANTANPLAN, FEROCIOUS DOG, THE SILVER SHINE, MIKE ZERO, TEMPLETON PEK, GREAT CYNICS, HEROES’N GHOSTS, EARWIX

Die Ox-CD #107

Artwork: Ralf Grimm
(www.elvisdog.de)

 

01 JELLO BIAFRA AND THE GUANTANAMO SCHOOL OF MEDICINE Werewolves of Wall Street 3:27
(San Francisco, CA, USA)
Taken from the album „White People And The Damage Done“ on Alternative Tentacles Records
www.alternativetentacles.com
www.facebook.com/jbgsm

Mit „White People And The Damage Done“ ist gerade das zweite Album von Jello Biafra und Band erschienen. Das besticht mal wieder durch Jellos bissige Analysen aktueller politischer Ereignisse wie auch durch den druckvollen Sound seiner vier Mitstreiter.
 

02 SLIM CESSNA’S AUTO CLUB Cranston 3:33
(Denver, CO, USA)
Taken from the album „SCAC 102: An Introduction For Young And Old Europe“ on Glitterhouse Records
www.glitterhouse.com
www.slimcessnasautoclub.com

Jello Biafra sagte einmal über SLIM CESSNA’S AUTO CLUB, dass sie die Band wären, die während des Weltuntergangs noch in der Bar steht und weiterspielt.
 

03 SIR REG Raise your hand 2:25
(Köping, Sweden)
Taken from the album „21st Century Loser“ on Heptown Records
www.heptownrecords.com
www.sir-reg.com

SIR REG sind ein schwedisches Sextett, das irischen Folk mit Punk und Rock mixt. Angeführt wird die Band vom Exil-Iren Brendan Sheehy, der mit seinen Mitstreitern genau weiß, wie man eingängige Celtic-Punk-Songs produziert.
 

04 TURBOSTAAT Sohnemann Heinz 4:44
(Flensburg, Germany)
Taken from the album „Stadt der Angst“ on Clouds Hill Records
www.clouds-hill.com
www.turbostaat.de

Das fünfte TURBOSTAAT-Album geht einen konsequenten Schritt weiter, ohne jedoch die Wurzeln der Band zu vergessen. Deutschsprachiger Punkrock , der den Hörer spüren lässt, wie viel Herzblut in diese Platte geflossen ist.
 

05 MARATHONMANN Holzschwert 3:54
(München, Germany)
Taken from the album „Holzschwert“ on Century Media Records
www.centurymedia.de
www.facebook.com/marathonmannband

Punk und Hardcore mit rotzigem Gesang und düsteren Melodien von einer jungen deutschen Band, von der man noch viel erwarten kann und sollte.
 

06 LOVE A Juri 2:30
(Trier, Germany)
Taken from the album „Irgendwie“ on Rookie Records
www.rookierecords.de
www.love-a.de

LOVE A liefern mit „Irgendwie“ ein gelungenes zweites Album ab, das durch seine von Wortwitz geprägten Texte und seine Indierock-Melodien voll zu überzeugen weiß. Vertonte Alltags- und Lebensbetrachtungen für Fortgeschrittene.
 

07 ASCETIC: I burn 3:23
(Melbourne, Australia)
Taken from the album „Self Initiation“ on Golden Antenna Records
www.goldenantenna.com
www.ascetic.com.au

Eine australische Band, die den düsteren Wave/Goth-Sound der frühen Achtziger mit gegenwärtigen Einflüssen geschickt zu kombinieren versteht, ohne einfach nur von den Vorbildern abzukupfern.
 

08 MY EDUCATION Homunculus 3:26
(Austin, TX, USA)
Taken from the album „A Drink For All My Friends“ on Golden Antenna Records
www.goldenantenna.com
www.myeducationmusic.com

„A Drink For All My Friends“ ist das neue Album der texanischen Band, die hier versucht das letzte aus ihrem Intrumentenpark herauszuholen. Das routinierte Zusammenspiel der Bandmitglieder kommt so perfekt zur Geltung.
 

09 IF THEY ASK TELL THEM WE’RE DEAD Visualizing thermal death-curves 2:41
(Malmö, Sweden)
Taken from the album „Rivulet Moan“ on Stargazer Records
www.stargazerrecords.de
www.itattwd.com

IF THEY ASK TELL THEM WE’RE DEAD sind ein musikalischer Hexenkessel und schmeicheln unseren gestressten Gemütern zeitgleich mit Melodiebögen und Harmonien. Ganz selbstverständlich entsteht ein Mix aus Noise, Feedback und konventionellem Indie-Rock, ohne auch nur eine Sekunde verkopft zu klingen.
 

10 THE THERMALS Born to kill 1:47
(Portland, OR, USA)
Taken from the album „Desperate Ground“ on Saddle Creek Records
www.saddle-creek.com
www.thethermals.com

Die Ausnahmeband mit dem unverkennbaren Sound veröffentlicht dieser Tage über Saddle Creek ihr neues Album „Desperate Ground“.
 

11 CYANIDE PILLS Apathy 1:38
(Leeds, UK)
Taken from the album „Still Bored“ on Damaged Goods Records
www.damagedgoods.co.uk
www.myspace.com/thecyanidepills

Entgegen der Erwartungen, die durch den Namen geweckt werden, wirken diese vier Briten nicht giftig, sondern eher ansteckend. Ansteckend nicht im Sinne von ansteckenden Krankheiten, sondern im Sinne von guter Laune und Bewegungsdrang in Form von wildem Umhergezappel.
 

12 THE COMPUTERS Tell me something I don’t know 2:08
(Exeter, UK)
Taken from the album „Love Triangles, Hate Squares“ on One Little Indian Records
www.indian.co.uk
www.thisisthecomputers.com

Die fünf Briten sind eigentlich noch viel zu jung um solche von den 50ies beeinflusste Gitarrenriffs mit schöne Mitgröl-Refrains zu schreiben, die so intensiv sind, dass sich selbst Chuck Berry in seinem Grab umdrehen würde.
 

13 THIS DRAMA Black cobra snake 2:53
(Tenerife, Spain)
Taken from the EP „The Wasted Youth“ on Deep Elm Records
www.deepelm.com
www.thisdrama.com

Musik von da, wo andere Urlaub machen. NEW BOMB TURKS, HELLACOPTERS und THE BRONX hörten wir 2011 aus dem zweiten Longplayer „Tarantula Mata“ (Deep Elm) heraus, dieser Tage gibt es Nachschub an grundsolidem Uptempo-Rock’n’Roll-Album in Form einer EP.
 

14 HONNINGBARNA Dødtid 3:10
(Kristiansand, Norway)
Taken from the album „Verden er enkel“ on G-Records
www.g-records.de
www.honningbarna.no

„Verden Er Enkel“ ist das zweite Album der wütenden norwegischen Cello-Punks. Produziert wurde es von Pelle Gunnerfeldt, der unter anderem für Platten von REFUSED und THE HIVES zuständig war.
 

15 HEAVEN SHALL BURN Land of the upright ones 4:08
(Saalfeld, Germany)
Taken from the album „Veto“ on Century Media Records
www.centurymedia.de
www.heavenshallburn.com

HSB sind ein Garant für Brutalität und Härte, ihr neues Album „Veto“ legt die Messlatte wieder ein gutes Stück höher und kann mit ungewohnten, aber guten Arrangements sowie einem perfekten Sound aufwerten.
 

16 HARD RESISTANCE Paranoid perplexity 1:10
(Lille, Belgium)
Taken from the album „Euphemism“ on Strength Records
www.strength-records.com
www.hardresistance.be

HARD RESISTANCE kombinieren die Härte und Brutalität des Oldschool-Hardcore mit einer wilden Mischung aus Punk, Thrash und Crust. Das neue Album „Euphemism“ zeichnet sich durch blitzschnelle Akkordwechsel, harte Drums und aggressive, raue Vocals aus.
 

17 OHL Feinde der Demokratie 3:17
(Leverkusen, Germany)
Taken from the album „Freier Wille“ on Sunny Bastards Records
www.sunnybastards.de
www.obersteheeresleitung.de

Brachialer als auf dem letzten Album wird hier gegen alles gehetzt, was die Grundsätze der Demokratie gefährden will. Trotz allem klingt das Album immer noch unverkennbar nach OHL, was aber auch bedeutet das so manch einer seine Probleme mit dem Album haben wird.
 

18 RANTANPLAN Natural born Altona 2:33
(Hamburg, Deutschland)
Taken from the album „Pauli“ on Lacrima Records
www.lacrima-records.de
www.rantanplan-sucks.de

RANTANPLAN-Platten sind im allgemeinen treue Wegbegleiter mit extrem hoher Halbwertzeit. Das Album „Pauli“ ist, so sagt die Band, „unser härtester Output, weil Heavy Metal is the law. Deutschland du Opfer gib Handy. Oder wenigstens Pauli ein Leckerli.“
 

19 FEROCIOUS DOG Mairi‘s wedding pt.II 3:14
(Warsop, UK)
Taken from the album „s/t“ on Weird Sounds Records
www.weirdsounds.de
www.ferociousdog.co.uk

Die perfekte Mischung aus Folk, Punkrock und dem richtigen Maß an Reggae-Einflüssen. Kritik an den Verhältnissen, Alltagspoesie und abwechslungsreiches Songwriting bestimmen das Album.
 

20 THE SILVER SHINE In the middle of nowhere 2:43
(Budapest, Hungary)
Taken from the album „In The Middle Of Nowhere“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.thesilvershine.com

„In The Middle Of Nowhere“ ist das neue Album der Punk’n’Roll-Billy Band aus Ungarn. Anleihen bei SOCIAL DISTORTION und THE LIVING END werden gepaart mit einem treibenden Kontrabass, dazu gibt es abwechselnd weiblichen und männlichen Gesang.
 

21 MIKE ZERO Doctor, Doctor 2:35
(Dortmund, Germany)
Taken from the album „Now“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.mike-zero.com

Mike Zero ist zurück mit einem Glam-Punk’n’Roll Kracher der Extraklasse. Treibender Punkrock mit Anleihen aus Wave und Glamrock, der für eine angenehm unterhaltsame halbe Stunde Lebenszeit sorgt.
 

22 TEMPLETON PEK Wake me up 3:03
(Birmingham, UK)
Taken from the album „Signs“ on Century Media Records
www.centurymedia.de
www.templetonpekofficial.com

Auf ihrem Album „Signs“ bieten die Briten TEMPLETON PEK elf kompakte, melodische Punk-Songs zwischen STRIKE ANYWHERE und JIMMY EAT WORLD.
 

23 GREAT CYNICS In my head 2:31
(London, UK)
Taken from the album „Like I Belong“ on Bomber Music Records
www.bombermusic.com
www.facebook.com/greatcynics

Die Londoner GREAT CYNICS sind mit ihrem gefälligen und leichtfüßigen Indiepunk der Soundtrack zum Frühlinganfang, ja „Like I Belong“, ihr zweites Album, hat sogar alle Voraussetzungen für eine Sommerplatte.
 

24 HEROES’N GHOSTS For nothing at all 2:26
(Graz, Austria)
Taken from the album „... Out Of Time“ on Schall & Rauch Platten
www.schallundrauchplatten.at
www.facebook.com/heroesnghosts

2012 kam das erste Album der 2009 gegründeten HEROES’N GHOSTS, voll mit Streetpunk vom Feinsten, geilen Melodien, Orgel und immer schön hymnisch. Graz ist damit in Sachen Punkrock endlich wieder aus der Versenkung aufgetaucht.
 

25 THE EARWIX Dr. Avalanche 2:52
(Angelburg, Germany)
Taken from the album „Fear The Moustache“
www.the-earwix.com

Die Band aus Angelburg hat Respekt vor dem Rock, weshalb sie ihm huldigt. Fünf englischsprachige, laute, hyperaktive Rock-Nummern finden sich auf ihrer EP, und wer einst Ende HOOKERS, GLUECIFER und Co. abfeierte, ist bei den EARWIX genau richtig.

Suche

Ox präsentiert

MATZE ROSSI

Matze Rossi gehört der Generation Punk an, die mit Ende 30 wieder dort angekommt, wo sie mit Anfang zwanzig schon einmal war. Wilde Träume, ein brennendes Herz, auf Bühnen zuhause (bei ihm waren es die fast mystisch verehrten Tagtraum, mit denen ... mehr