Ox-Fanzine #104 erscheint am 4. Oktober :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

News

Ox-Fanzine #104 erscheint am 4. Oktober

In Ox #104 haben wir unter anderem folgende Interviews und Themen am Start:

- Für unsere Titelstory haben wir PROPAGANDHI interviewt, die sich weit von ihre Skate-Punk-Wurzeln entfernt haben und dennoch eine Band mit eindeutiger politischer Agenda geblieben sind.

- Karl-Ulrich Walterbach gründete Anfang der Achtziger das Punklabel Aggressive Rockproduktionen, auf dem unter anderem SLIME, BLACK FLAG, MISFITS und HÜSKER DÜ veröffentlichten. Erstmals erzählt er hier die ganze Geschichte.

- Bier ist untrennbar mit (Punk-)Rock verbunden, ohne Bier wären Konzerte langweilig. Wir wollten ergründen, warum sich aber sogar kritische Menschen in Sachen Bier mit Massenware von Großkonzernen "abspeisen" lassen, und haben dazu ein langes Special erstellt.

- DINOSAUR JR sind eine sehr laute Band – und Lou Barlow erklärt, was ihn an Lärm und flatternden Hosenbeinen reizt.

- Jon Spencer und seine BLUES EXPLOSION haben nach acht Jahren mal wieder ein neues Album gemacht. Klar, dass wir ein paar Fragen hatten.
 

Im Heft:

PROPAGANDHI, KARL-ULRICH WALTERBACH (AGGRESSIVE ROCKPRODUKTIONEN), BIER-SPECIAL, THE ALLIGATORS, ARTLESS, ASTPAI, BABY JAIL, CEREBRAL BALLZY, CRYPT RECORDS – TIM WARREN, DINOSAUR JR., DISAPPEARS, DISCO//OSLO, FIREWATER, FROM AHES RISE, GALLOWS, GUNNER RECORDS, JOYCE MANOR, THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION, BRENDAN KELLY, TILL LEMOINE (MALADROIT), STEPHAN MAHLER, THE MARPLES, CONNY OCHS, OSLO ESS, THE POKES, THE RESIGNATORS, RISE AND FALL, ROUGHNECK RIOT, STOMPER 98, TENSIÓN, THRICE, VERSUS THE WORLD, SONNY VINCENT und mehr
 


Auf der CD:

MASKED INTRUDER, THEE OOPS, THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION, COWBELL, DETROIT 442, SPEEDY AND THE FUCK OFFS , THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT , OSLO ESS, STOMPER 98, PIG DESTROYER, CAPTAIN PLANET, STALIN VS. BAND, THREE CHORD SOCIETY, THE P.O.X., SEXTO SOL, BERLINSKIBEAT, SPLANDIT, PADDELNOHNEKANU, TOM MESS

Die Ox-CD #104

Artwork: Edwin Briebrecher
www.briebrecher.de

 

01 MASKED INTRUDER 25 to life 2:08
(Madison, WI, USA)
Taken from the album „Masked Intruder“ on Red Scare Records
www.redscare.net
www.maskedintruder.bandcamp.com

Erstklassiger und lupenreiner Pop-Punk wie aus dem Lehrbuch, sweet, aber nicht überzuckert, mit mehrstimmigem Gesang. So einfach kann Punkrock sein – und so schwer, solch simple Musik in dieser Perfektion zu machen.
 

02 THEE OOPS Happy Charlie 1:32
(Cagliari, Italy)
Taken from the album „Singles Vol. I“ on Slovenly Recordings
www.slovenly.com
www.myspace.com/theeoops

THEE OOPS erzeugen pulverisierende, böse Druckwellen gewalttätigen 80er Jahre Hardcore-Punkrocks und bestehen unter anderem aus Mitgliedern von FREAKBEAT, LORDS und THE RIPPERS.
 

03 THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION Black mold 3:14
(New York City, USA)
Taken from the album „Meat And Bone“ on Bronze Rat Records
www.bronzerat.com
www.thejonspencerbluesexplosion.com

THE JON SPENCER BLUES EXPLOSION klingt 2012 so wild und rotzig wie in der Frühzeit. Es gibt derzeit kaum eine andere Band, die dem Rock’n’Roll dermaßen heftig in den Arsch tritt und dabei immer zu einem ungemein charakteristischen, sofort wiedererkennbaren Sound findet.
 

04 COWBELL Tallulah 2:42
(London, UK)
Taken from the album „Beat Stampede“ on Damaged Goods Records
www.damagedgoods.co.uk
www.cowbelltheband.co.uk

Die britische Formation besteht nur aus Jack Sandham und Wednesday Lyle, die in dieser rudimentären Besetzung aber eine breitere Palette an Musik fabrizieren, als man das für möglich halten würde. Fröhlicher Garage-Soul-Rock’n’Roll, der mitreißt, Groove hat und shaket.
 

05 DETROIT 442 Another night in Detroit 2:43
(Detroit, MI, USA)
Taken from the album „The Fall Of Everything“ on Detroit Noise Records
www.detroitnoise.com
www.myspace.com/detroitnoise

Die Musik von DETROIT 442 mit ihren monotonen bluesartigen Repetitionen ist ein Echo des Fabriklärms, und während die Stadt stirbt, beschwört die Band die Bilder eines vergangenen Detroits.
 

06 SPEEDY AND THE FUCK OFFS Freeway shooter 2:22
(Zürich/St. Gallen, Switzerland)
Taken from the album „Speed Up No Remorse“
www.speedyandthefuckoffs.com

SPEEDY AND THE FUCK OFFS machen auf „Speed Up No Remorse“, dem ersten Release seit fast 10 Jahren, genau das, was sie am Besten können: Ohne Schickschnack, geradeaus auf den Punkt gespielten High Speed Rock’n’Roll.
 

07 THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT Taking out Berlin 2:29
(Gothenburg, Sweden)
Taken from the album „The Best Of The First Five“ on No Balls Records
www.no-balls-records.com
www.chucknorrisexperiment.com

Die maskierten Rächer streben mit der Veröffentlichung ihrer Sammlung der besten Tracks von den ersten fünf Alben weiter nach der Weltherrschaft.
 

08 OSLO ESS Kakerlakkene 1:47
(Oslo, Norway)
Taken from the album „Verden Pa Nakken, Venner I Ryggen“ on Indie Recordings
www.indierecordings.no
www.osloess.no

Das erste Album „Uleste Bøker og Utgåtte Sko“ wurde von der Presse bejubelt und für den norwegischen Grammy „Spellemannprisen“ als bestes Album nominiert. Die Band zeigt auf dem neuen Album eine größere Breite, bleibt dem lebensnahen Asphaltpunk aber weiterhin treu.
 

09 STOMPER 98 Bootboy 3:58
(Göttingen, Germany)
Taken from the album „... bis hierher“ on Sunny Bastards
www.sunnybastards.de
www.stomper98.de

Die Lieblingsband traditioneller Skinheads ist zurück. Und wie! Mit perfektioniertem Sound machen die sechs Stomper reinen Tisch. Oi!
 

10 PIG DESTROYER The diplomat 2:55
(Richmond, VA, USA)
Taken from the album „Book Burner“ on Relapse Records
www.relapse.com
www.facebook.com/therealpigdestroyer

Die 1997 gegründeten PIG DESTROYER aus Vancouver bieten auf ihrem sechsten Album wilden Grindcore, der bewusst konfrontativ auf die Zuhörer einprügelt.
 

11 CAPTAIN PLANET Sand in den Augen 1:56
(Hamburg, Germany)
Taken from the album „Treibeis“ on Zeitstrafe
www.zeitstrafe.de
www.captain-pla.net

CAPTAIN PLANET gehören zur absoluten Speerspitze des deutschsprachigen Indie/Punkrocks und veröffentlichen mit „Treibeis“ ihr drittes Album. Das bietet elf neue, hymnische Songs, die den hohen Erwartungen mehr als gerecht werden.
 

12 STALIN VS. BAND Drops 2:20
(Dresden, Germany)
Taken from the album „I Have Too Much Blood“ on The Roosters! Records
www.roostersrecords.bandcamp.com
www.stalinvsband.com

Dieses Album klingt irgendwie eigenartig, so als ob Jon Spencer & QOTSA Songs von DEVO & den B-52s spielen ... und dann kam auch noch Tom Waits zur Party. Veröffentlicht wird es im November 2012.
 

13 THREE CHORD SOCIETY Bullshit Boulevard 3:08
(Bad Segeberg/Hamburg, Germany)
Taken from the album „Days Of Grace“ on 141records
www.141records.de
www.facebook.com/threechordsociety

Es ist dunkler geworden über Norddeutschland, diesmal sind die Schattenseiten dran. Man ist nachdenklicher und erwachsener geworden. Und wütender. So wird auf dem Nachfolger mitunter auch die Machete ausgepackt und sich damit rücksichtslos durch den Vorurteilsdschungel des Desinteresses gehackt.
 

14 THE P.O.X. I don’t like me 3:41
(Mannheim, Germany)
Taken from the album „Insanity Is No Disgrace“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.the-pox.com

Deutschlands Psycho-Legende ist zurück, mit einem unglaublich intensiven, neuen Album. Eine dunkle Geisterbahnfahrt durch die Abgründe der Seele eines psychotischen Serienkillers.
 

15 SEXTO SOL Noche 3:52
(Kiel, Germany) Taken from the album „Camino Infinito“ on Kamikaze Records
www.kamikazerecords.de
www.sextosol.de

Beim multinationalen Achtergespann SEXTO SOL trifft Highspeed Latin Ska auf eine gehörige Ladung (Punk-)Rock und dampfenden Reggae. Im November/Dezember auf Clubtour in Deutschland.
 

16 BERLINSKIBEAT Quiero bailar (feat. PANTÉON ROCOCÓ) 2:39
(Berlin, Germany)
Taken from the album „Gassenhauer“ on Berlin Beat Records
www.berlinskibeat.com

Eine explosive Mischung aus Straßenmusik, Clubsounds und Berliner Schnauze erzählt vom Geruch der Großstadt, wilden Nächten, Berliner Miezen und pensionierten Bauchtänzerinnen – und macht ordentlich Feuer unterm Hintern.
 

17 SPLANDIT One day 3:00
(Braunschweig, Germany)
Taken from the album „Trials & Tribulations“ on O.F.H. Bazement Recordz
www.myspace.com/splandit

Die von der Band „acoustic skank music“ genannte Mischung besteht aus Easy-Listening, Pop, Punk, Reggae und Ska, und textlich geht es nicht nur um den spaßigen Teile des Lebens,, sondern auch mal um Alltagsprobleme.
 

18 PADDELNOHNEKANU Tag an der Sonne 3:30
(Baden Baden, Germany)
Taken from the demo „in die tiefe der sprung?“
www.kanutenrock.blogsport.de

Tulle, Ole, Philipp und Felix paddeln seit nunmehr zehn Jahren zusammen durch Baden-Baden und Umgebung und brüllen dem Hörer ihre sanften lyrischen Texte entgegen. Untermalt wird das Ganze von melodischem Punkrock.
 

19 Tom Mess Built on 1:46
(Karlsruhe, Germany) Taken from the album „Dead Calm“
www.tommess.bandcamp.com

Aus der Not heraus fing Tom vor vier Jahren an, alleine mit seiner Akustikgitarre loszuziehen. Um sich abzulenken, sich zu beschäftigen, nicht stehen zu bleiben und was zu erleben ... „Dead Calm“ ist sein zweites Album.

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr