Ox-Fanzine #87 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Backissues

Ox-Fanzine #87

[Dezember 2009/Januar 2010]

Im Heft:

MOTÖRHEAD, AC4, ALL TIME LOW, ANWAR, ASSASSINATIONS, AT THE FAREWELL PARTY, BIESTIG, BITTER TWINS, BLACK ATLANTIC, BLUENECK, Bridge 9 Records, BROADWAY CALLS, CONVERGE, D.O.A., DIE ART, DISTEMPER, DROOGIEZ, DUBTARI, EISENPIMMEL, FAUST AGAIN, FRANK TURNER, FU MANCHU, GHETTO WAYS, HOODS, HUNX & HIS PUNX, Karl Alvarez, KITTY EMPIRE, LIBERATOR, Marcel Bontempi, Mario Irrek, MEINE KLEINE DEUTSCHE, MIDDLE CLASS RUT, Muttis Booking, MY AWESOME MIXTAPE, NICHTS, OUTCRY COLLECTIVE, POLAR BEAR CLUB, SONIC BALLROOM, Spencer P. Jones, SUCKINIM BAENAIM, THRICE, Brian Viglione, Zepp Oberpichler, Denovali Records, Golden Antenna Records, THE SEDATIVES, SOMETHING FIERCE und mehr
 


Auf der CD:

MEINE KLEINE DEUTSCHE, PLASTOBETON, SUCKINIM BAENAIM, STRANGE ATTRACTOR, CUTE LEPERS, 84 DAY SYNDROME, NOTHINGTON, COBRA SKULLS, GLUECIFER, LOADED, DIE ART, KIDCRASH, EISENPIMMEL, OHL, MELANIE & THE SECRET ARMY, PIPES AND PINTS, RAMPIRES, BLUE ROCKIN’, SKATOONS, WILDCAMPING, CHERRY BOMB, STARBAX

Die Ox-CD #87

01 MEINE KLEINE DEUTSCHE Light 4:02
(Stockholm, Sweden)
Taken from the album „Before People Forget Sound“ on Sounds Of Subterrania
www.soundsofsubterrania.com
www.myspace.com/meinekleinedeutsche

MEINE KLEINE DEUTSCHE präsentieren nach drei Jahren ihr drittes Album. Dabei treffen Elemente von Punk und (New) Wave der siebziger und achtziger Jahre auf Neunziger-Drumbeats. Die 2002 in Stockholm gegründete Band ist damit so etwas wie der Urvater des skandinavischen Electroclashs.

 

02 PLASTOBETON Mort pour le rock’n’roll 1:20
(Metz, France)
Taken from the album „A 31“ on SDZ Records
http://sdzrecords.free.fr
www.myspace.com/plastobeton

Bester frankophoner Elektropunk mit Wurzeln in den frühen Achtzigern, aber durchaus nicht unmoderner Anmutung. Wären Jay Reatard und Shawn Foree Franzosen, hätten sie vor drei, vier Jahren vielleicht auch so etwas aufgenommen. So sind hier Leute von AH KRAKEN, FEELING OF LOVE und THE DREAMS zugange.
 

03 SUCKINIM BAENAIM Coffee gives me energy, but your stinky corps gives me a reason to live 2:25
(Tel Aviv, Israel)
Taken from the album „Suckinim Baenaim“ on Family Business Records
www.myspace.com/familybusinessrex
www.myspace.com/suckinimbaenaim

Die erstaunlichste Band der Heartcoretage 2009 waren mit Sicherheit SUCKINIM BAENAIM aus Tel Aviv, die mit ihrem hyperaktiven Chaoscore das Publikum elektrisierten und nach NOMEANSNO und TOMAHAWK nach einer Begegnung im Mixer klingen. Mit anderen Worten: Großer Spaß!
 

04 STRANGE ATTRACTOR Little shit key / Decapitate me baby / Fuck shit up / You don’t have to be such a dick 2:17
(Ontario, Canada)
Taken from the album „Strange Attractor“ on Red Lounge Records
www.myspace.com/redloungerecords
www.myspace.com/onestrangeattractor

Jeff von den STATUES aus Toronto spuckt hier in Viererbesetzung vorzügliche Songminiaturen zwischen trashigem, überdrehtem Punkrock und noisigem Sixties-Garage-Rock in die Welt. Das ist Musik in der legitimen Nachfolge des erwachsen gewordenen Jay Reatard.
 

05 CUTE LEPERS You don’t have to belong to the religious right 4:18
(Seattle, WA, USA)
Taken from the album „Smart Accessories“ on Damaged Goods Records
www.damagedgoods.co.uk
www.thecutelepers.com

Spätestens mit ihrem zweiten Album haben die CUTE LEPERS den BRIEFS-Verweis nicht mehr nötig. Mit „Smart Accessoires“ toppen die Jungs aus Seattle ihren ebenfalls schon sehr guten Vorgänger noch einmal deutlich. So schreibt man Pop-Songs. Kein Füllmaterial, durch die Bank kleine Hits.
 

06 84 DAY SYNDROME Complete oblivion 2:30
(Huntington Beach, CA, USA)
Taken from the album „Antonio Villaraigosa Golden Expressway“ on Long Beach Records
www.myspace.com/longbeachrecords
www.myspace.com/84daysyndrome

Hinter 84 DAY SYNDROME verbirgt sich das Soloprojekt von Randy Bradbury, seit 1995 Bassist bei PENNYWISE. Die Aufnahmen sprühen geradezu vor Frische und Energie und sind die wohl beste Bewerbung für den frei gewordenen Posten am Mikrofon bei PENNYWISE.
 

07 NOTHINGTON Sleep tight 4:07
(San Francisco, CA, USA)
Taken from the album „Roads, Bridges & Ruins“ on BYO Records
www.byorecords.com
www.myspace.com/nothington

Im Vergleich mit ihrem Debüt von Anfang 2007 haben die aus TSUNAMI BOMB hervorgegangenen NOTHINGTON aus der Bay Area noch einmal massiv zugelegt und präsentieren ein ungeheuer kraftvoll produziertes Feuerwerk von wundervollen rauhen Punk-Songs.
 

08 COBRA SKULLS H.D.U.I. (Honorary Discharge Under The Influence) 2:31
(Reno, NV, USA)
Taken from the album „American Rubicon“ on Gunner Records
www.myspace.com/gunnerrec
www.myspace.com/cobraskulls

Die aus Reno, Nevada stammenden COBRA SKULLS begeistern mit rauh-melodiösem Punkrock, der immer wieder an die altgedienten D.O.A. erinnert, aber auch Anklänge an den angefolkten Sound von AGAINST ME! sind hier und da festzustellen. Punkrock-Smasher treffen auf akustische Songs, angefolkte, wütende Nummern auf Ska-Parts.
 

09 GLUECIFER Gary O’Kane 3:05
(Oslo, Norway)
Taken from the album „B-Sides And Rarities 1994-2005“ on People Like You Records
www.peoplelikeyourecords.com
www.myspace.com/gluecifer

Seit dem Abschiedskonzert in ihrer Heimatstadt Oslo am 14. Oktober 2005 sind GLUECIFER Geschichte. Doch ihre Musik lebt weiter: Auf „B Sides & Rarities“ sind alle Songs aus elf Jahren Bandgeschichte enthalten, die nicht auf ihren Alben veröffentlicht worden sind.
 

10 LOADED Ghosts & ghettos 2:58
(Mannheim, Germany)
Taken from the 7“ „Proper Villains“ on Dirty Faces Records
www.dirtyfaces.de
www.get-loaded.org

Inspiriert vom Feuer von THE CLASH, der Energie der SPECIALS, den Hooks von AC/DC sowie der Trinkfreude von THE POGUES kombinieren LOADED aus Mannheim die Mitsing-Refrains von klassischem Punk und Oi! mit dem schwitzenden Groove von Ska und biergetränktem Rock’n’Roll.
 

11 DIE ART Black dust 3:18
(Leipzig, Germany)
Taken from the album „Für immer und ewig – Best Of Vol. 1“ on Brachialpop
www.brachialpop.de
www.die-art.de

Die Leipziger Kultband rockt seit mehr als zwanzig Jahren die Clubs mit ihrem typischen Crossover aus Indierock, Punk, Gitarrenpop und melodiösem Wave und ist aktuell mit ihrer ersten Best Of auf Tour. Der Song „Black dust“ stammt vom Live-Mitschnitt eines legendären Konzerts.
 

12 KIDCRASH Where nerves where 3:57
(Portland, OR, USA)
Taken from the album „Snacks“ on Denovali Records
www.denovali.com
www.myspace.com/thekidcrash

Konnten KIDCRASH früher am ehesten mit dem Pop/Emo von PARK verglichen werden, so ist ihre neue Platte meilenweit davon entfernt: „Snacks“ bietet dynamischen, hochgradig technischen Math Rock/Post-Hardcore/Post-Punk mit spielerisch leichten Gitarren und einem passionierten, eigenständigen Sound.
 

13 EISENPIMMEL Ihr könnt alle aufhören Musik zu machen 2:44
(Duisburg, Germany)
Taken from the album „Füße hoch, Fernsehn an, Arschlecken“ on Kaputte Jugend Records
www.kaputtejugendrecords.de

Mit „Füsse hoch, Fernsehn an, Arschlecken“ melden sich EISENPIMMEL neun Jahre nach ihrem letzten Album zurück. Die neue Platte ist so gut, dass man keinen Titel exemplarisch auswählen kann, ohne die anderen fünfzehn Songs grundlos zu diskreditieren. Stattdessen gibt es einen extra eingespielten Diskussionsbeitrag.
 

14 OHL Die Krieger ziehen in die Schlacht 3:21
(Leverkusen, Germany)
Taken from the album „Krieg der Kulturen“ on Sunny Bastards Records
www.sunnybastards.de
www.o-h-l.com

OHL wurde im Januar 1980 von Deutscher W in Leverkusen gegründet und ist damit eine Punkband der allerersten Stunde. Bis 1986 veröffentlichte die Band fünf Alben, ein Jahr später wurde sie von Deutscher W aufgelöst. Es dauerte sechs Jahre bis er „Die Auferstehung“ veröffentlichte und damit eine neue OHL Ära einläutete.
 

15 MELANIE & THE SECRET ARMY Eure Gesellschaft 3:42
(Essen, Germany)
Taken from the album „Wahre Lügen“ on Sunny Bastards Records
www.sunnybastards.de
www.myspace.com/melaniethesecretarmy

Die Band MELANIE & THE SECRET ARMY hat ihren Ursprung im Februar 2006 als COCK SPARRER-Coverband. Es folgten erste Konzerte und Besetzungswechsel, bis schließlich der Gedanke heranwuchs, eigene Songs zu komponieren. Gesagt, getan! Das eigentliche Debütalbum der Band ist ab Februar über Sunny Bastards erhältlich.
 

16 PIPES AND PINTS Let’s go 2:03
(Prague, Czech Republic)
Taken from the album „Until We Die“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.pipesandpints.cz

Treibender Punkrock aus Tschechien mit Dudelsack, wie ihn DROPKICK MURPHYS oder THE REAL McKENZIES auch nicht besser hinkriegen. Man könnte sogar denken, DROPKICK MURPHYS hätten einen neuen Sänger – so nahe kommen PIPES AND PINTS dem Original.
 

17 RAMPIRES Plans 2:45
(Münster, Germany)
Taken from the album „Bat To The Bone“ on Psycho T Records
www.psychotrecords.com
www.rampires.com

RAMPIRES spielen eine wilde Mixtur aus peitschenden Punkrock-Beats, einem treibenden Kontrabass, fetten Gitarren, dreckigen Saxophoneinlagen und eingängigen Melodien, die auch nach wiederholtem Hören nicht ihren Drive verlieren. Die fünfköpfige Band aus Münster bezeichnet ihren Musikstil selbst als Psychopunk.
 

18 BLUE ROCKIN’ Sunday girl 2:17
(Lörrach/Stuttgart, Germany)
Taken from the album „Scull And Crossbones“ on Part Records
www.part-records.de
www.myspace.com/bluerockinrbt

Das dritte Album des süddeutschen Trios ist ein räudiger Bastard, eine grandiose Mischung aus trashigem Rock’n’Roll beziehungsweise Rockabilly und Old-School-Psychobilly. Extrem tanzbar, immer roh, direkt und ungeschliffen. Hier gibt es keine Chance, still zu stehen.
 

19 SKATOONS Geben zum Leben 3:37
(Hamburg, Germany)
Taken from the album „High Noon am Hansaplatz“ on Rotlicht Records
www.rotlichtrecords.de
www.skatoons.de

Das dritte Album „High Noon am Hansaplatz“ wurde von THE SKATOONS selbst produziert und ist ab Ende Januar über Rotlicht Records erhältlich. Von Ska über Punk bis hin zu Rock zeigen THE SKATOONS, wie man abwechslungsreich eine Untergrundmusik-Sparte an den Mann bringt.
 

20 WILDCAMPING Hepatitis ABC 2:38
(Theilenhofen, Germany)
Taken from the album „Gefangen im Vergnügungspark“ on Minigolf Records
www.wildcamping.info

Ein Solo-Comedy-Programm mit einer ganzen Band auf die Bühne zu bringen und damit ernsthaft Reggae/Ska/Punk-Hörer überzeugen zu wollen, ist Quatsch. Comedian El Mago Masin hat es getan. Und ist mit seiner Band WILDCAMPING erfolgreich auf Open-Air-Festivals und in der Club-Landschaft unterwegs.
 

21 CHERRY BOMB Nobody like you 3:48
(Potsdam, Germany)
Taken from the album „Lovers“
www.myspace.com/cherrybomblovers

SOCIAL DISTORTION meets H2O. Die vier Potsdamer von CHERRY BOMB hauen auf ihrem Debütalbum melodischen Punkrock mit feinen Soli raus. Die Songtexte behandeln hauptsächlich die Themen (verflossene) Liebe und Alkohol(sucht), die Sing-Alongs laden zum Mitgrölen ein.
 

22 STARBAX Take it or leave it 3:13
(Karlsruhe, Germany)
For more info check out
www.myspace.com/hitstogo
www.myspace.com/starbax_band

Nach knapp zwei Jahren, in denen sich STARBAX (Ähnlichkeiten mit einer bekannten Kaffeekette sind rein zufälliger Natur) mit mehr als sechzig Konzerten quer durch die Bundesrepublik gepunkrockt und ihr erstes Album aufgenommen haben, steht im Januar 2010 die erste Tour der drei Chaoten aus Karlsruhe an.

Suche

Ox präsentiert

LETO

LETO überzeugen mit einer überraschenden instrumentalen Komplexität, die insbesondere Phills Gitarrenspiel zu verdanken ist und dessen Beschäftigung mit Metal und Hardcore neben deutschsprachigem Punk maßgeblichen Einfluss auf diese ... mehr