Ox-Fanzine #96 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Backissues

Ox-Fanzine #96

[Juni/Juli 2011]

Im Heft:

BROILERS, ADOLESCENTS, FUCKED UP, FLOGGING MOLLY, FACE TO FACE, THE CARRIER, JOE LALLY/FUGAZI, SWANS, GANG OF FOUR, JEFF CAUDILL, FRANK TURNER, IN THE NURSERY, GENEPOOL, PETER MURPHY, DAVID J, DEAD FLESH FASHION, ERIC SANDIN/NOFX, SHEER TERROR, TRAP THEM, ROTTEN SOUND, BLOODIEST, BIRDS IN ROW, FANZUI XIANGFA, MICK HARVEY, REZUREX, NOISEROCK SPECIAL, BANQUE ALLEMANDE, GASOLINE BOOST RECORDS, WORLD/ INFERNO FRIENDSHIP SOCIETY, AKELA, SKATOONS, THE AGGROLITES, BONSAI KITTEN, TOMMY GUN, RADIO DEAD ONES, PELOTAN, THE TRANZMITORS, LIGHTHOUSE, KEZZA, DIE TONMEISTEREI, HOLD TIGHT, HEART & CROSSBONE RECORDS, LOBOTOMIA, LITURGY, RAMONES, DALLAX, KUMPELBASIS, ZACK ZACK und mehr
 


Auf der CD:

TOXIC HOLOCAUST, FLOGGING MOLLY, LET’S WRESTLE, ENABLERS, DWARVES, ADOLESCENTS, ATLAS LOSING GRIP, THE TURBO AC’S, KITTY IN A CASKET, REZUREX, VIBRAVOID, DAN WEBB AND THE SPIDERS, ONE WIN CHOICE, THE KRAYS, THE REBEL SPELL, CHOKING REVENGE, PROJEKT KOTELETT, WELTRAUMSCHROTT, KRAUTBOMBER, COCKTAILBAR STAMMHEIM, DOWN IN CRUZ, MOUNTAIN FAMILY, SBASSTIC

Die Ox-CD #96

01 TOXIC HOLOCAUST Nowhere to run 3:45
(Portland, OR, USA)
Taken from the album „Conjure And Command“ on Relapse Records
www.relapse.com
www.myspace.com/toxicholocaust

Darf’s ein bisschen härter sein? „Stumpf ist Trumpf“ ist die Devise, nach der TOXIC HOLOCAUST agieren. Dieser bleiben sie auch auf der neuen Platte „Conjure And Command“ treu und zeigen erneut, wie gut sich Thrash Metal und Punk/HC kombinieren lassen.

 

02 FLOGGING MOLLY Revolution 3:13
(Los Angeles, CA, USA)
Taken from the album „Speed Of Darkness“ on Borstal Beat Records
www.floggingmolly.com

Die längst zu einem Symbol der US-Wirtschaftskrise gewordene Industriestadt Detroit, aber auch der gescheiterte „Celtic Tiger“ Irland diente FLOGGING MOLLY als Inspirationsquelle für ihre Kritik an wirtschaftlichen und sozialen Missständen dies- und jenseits des Atlantiks. Trotzdem strotzt „Speed Of Darkness“ nur so vor Zuversicht und Optimismus.
 

03 LET’S WRESTLE If I keep on loving you 2:23
(London, Great Britain)
Taken from the album „Nursing Home“ on Merge Records
www.mergerecords.com
www.myspace.com/letsfuckingwrestle

Sie sehen sich selbst irgendwo zwischen den BEATLES und FUGAZI und versuchen sich selbst so rauh wie möglich zu geben. Sie wollen Songs schreiben, die sowohl die Seele erschüttern, als auch ein Lächeln beim Hörer hervorrufen. Das Ergebnis in Form des zweiten Albums heißt „Nursing Home“.
 

04 ENABLERS The reader 2:42
(San Francisco, CA/New York, NY, USA)
Taken from the album „Blown Realms And Stalled Explosions“ on Exile On Mainstream Records
www.mainstreamrecords.de
www.myspace.com/enablers

Selten zuvor hat man Spoken Words und Poetry in derartig schlüssiger Einheit mit emotionaler musikalischer Untermalungen erlebt. ENABLERS nehmen gefangen und zwingen den Hörer zur Auseinandersetzung mit ihren Inhalten. Pete Simonelli – der Baudelaire unserer Zeit?
 

05 DWARVES The Dwarves are still the best band ever 1:43
(San Francisco, CA, USA)
Taken from the album „Born Again“ on MVD Records
www.mvdb2b.com
www.thedwarves.com

Sie werden von manchem als „Scum Punk“ bezeichnet und stoßen nicht überall auf bedingungslose Gegenliebe, aber schon die Bescheidenheit, die ein Song wie „The Dwarves are still the best band ever“ ausstrahlt, sollte mit Aufmerksamkeit belohnt werden.
 

06 ADOLESCENTS Branded 1:48
(Los Angeles, CA, USA)
Taken from the album „The Fastest Kid Alive“ on Concrete Jungle Records
www.concretejunglerecords.com
www.theadolescents.com

Mit ihrem seit 32 Jahren praktizierten melodischen Hardcore/Punkrock haben sie seinerzeit sogar Einfluss auf das Songwriting von SLAYER genommen. Ob das auch für deren Soli gilt, ist zu bezweifeln, die sind bei den ADOLESCENTS nämlich ungleich gefühlvoller.
 

07 ATLAS LOSING GRIP All in a days work 2:34
(Lund, Sweden)
Taken from the album „State Of Unrest“ on Blackstar Foundation Records
www.blackstarfoundation.com
www.atlaslosinggrip.se

Die neue Band um und mit Rodrigo Alfaro (SATANIC SURFERS, VENEREA)! Frei von jeder Nostalgie, dafür mit der Erfahrung von über 20 Jahren „on the road“ und Highspeed-Songwriting. ATLAS LOSING GRIP beweisen Song um Song, wie aus Musik ein Lebensgefühl werden kann – „straight from the bottom of our hearts“.
 

08 THE TURBO AC’S Into the vortex 2:07
(New York, NY, USA)
Taken from the album „Kill Everyone“ on Concrete Jungle Records
www.concretejunglerecords.com
www.turboacs.com

Seit 1996 erfreuen die TURBO A.C.’S mit ihrer brettharten Mischung aus Surf- und Punkrock und konnten im Laufe ihrer bisherigen Karriere auch Leute wie Roger Miret von AGNOSTIC FRONT oder Blag Dahlia von den DWARVES als Produzenten auf ihre Seite ziehen. Das spricht für sich.
 

09 KITTY IN A CASKET Midnight thrill-ride 3:02
(Wien, Austria)
Taken from the album „Back To Thrill“ on Wolverine Records
www.wolverine-records.de
www.myspace.com/kittyinacasket

Die female-fronted Horrorpunk-A-Billy Sensation aus Wien ist „Back To Thrill“ mit ihrem neuem Album, mit dem sie erneut nicht nur die Punkgemeinde für sich gewinnen können, sondern sicher auch bei eher Goth-affinen Mitmenschen auf Zuspruch stoßen.
 

10 REZUREX A vampire kiss 3:22
(Los Angeles, CA, USA)
Taken from the album „Dance Of The Dead“ on Fiendforce Records
www.fiendforce.com
www.rezurexband.com

Mit Bands wie INSAINTS, 45 GRAVE und DEEP EYNDE konnte man erste Erfahrungen sammeln, man blickt somit auf mehr als 20 Jahre Punk in der kalifornischen Szene zurück. Diesen Background hört man dem knalligen Psychobilly-meets-Deathpunk-Sound der Band auch an.
 

11 VIBRAVOID Seefeel (edit) 2:30
(Düsseldorf, Germany)
Taken from the album „Minddrugs“ on Sulatron Records
www.sulatron.com
www.vibravoid.com

Wenn man eine ungefähre Vorstellung davon haben möchte, was „Minddrugs“, so der Titel des aktuellen Albums, sein sollen, dann muss man sich einfach nur mal das Cover der Scheibe anschauen. Das dürfte es ganz gut treffen und passt außerdem sehr gut zur gebotenen Musik.
 

12 DAN WEBB AND THE SPIDERS Everyone I know 2:07
(Boston, MA, USA)
Taken from the album „Much Obliged“ on Gunner Records
www.gunnerrecords.com
www.myspace.com/danwebbandthespiders

Melodischer Punkrock trifft auf den Lo-Fi-Charme des 90er Indierock. Im Sinne von DINOSAUR JR, THE THERMALS und Jay Reatard präsentiert das Quartett einen hymnischen Uptempo-Hit nach dem anderen. Hier treffen wunderschöne Gitarrenlinien auf den leicht verzerrten Gesang von Dan Webb.
 

13 ONE WIN CHOICE Act your age 3:30
(Philadelphia, PA, USA)
Taken from the album „Conveyor“ on Ass-Card Records
www.asscardrecords.com
www.myspace.com/onewinchoice

Vorangetrieben von leidenschaftlicher Hingabe und mit dem D.I.Y.-Hardcore-Spirit im Herzen beweisen ONE WIN CHOICE auf ihrem zweiten Album, dass Hardcore auch im Jahre 2011 noch interessant und unverbraucht klingen kann. Man hört, dass die Band mit REFUSED, AT THE DRIVE-IN und STRIKE ANYWHERE aufgewachsen ist.
 

14 THE KRAYS Drone 3:40
(Brooklyn, NY, USA)
Taken from the Album „Sangre!“ on Streetjustice Records
www.streetjusticerecords.de
www.myspace.com/thekrays

Dass man mit seiner Band eines der letzten Konzerte spielen durfte, die seinerzeit im legendären CBGB’s stattfanden, dürfte für eine Band doch eigentlich schon zur Ehre genügen. Der ruppige Streetpunk der KRAYS ist aber auch nicht ohne.
 

15 THE REBEL SPELL All we want 2:33
(Vancouver, BC, Canada)
Taken from the album „It‘s a Beautiful Future“ on Fire And Flames Records
www.fireandflames.com
www.therebelspell.com

THE REBEL SPELL können mit ihrem Sound derart überzeugen, dass sie für die Kategorie „Best Punk Band“ bei der im August 2011 in Vancouver stattfindenden „Urban Culture Conference“ nominiert wurden. Und im Juni sind sie auf Europatour.
 

16 CHOKING REVENGE One of these days 3:12
(Vöcklabruck, Austria)
Taken from the EP „Fame & Fortune“
www.myspace.com/chokingrevenge

Streetpunk und Punk’n’Roll sind die Eckpfeifler, zwischen denen CHOKING REVENGE gekonnt hin und her pendeln. Insgesamt ein Sound, mit dem sich Fans der GENERATORS, THE BONES oder SOCIAL DISTORTION sicherlich schnell anfreunden können.
 

17 PROJEKT KOTELETT Mein Herz 1:20
(Hamburg, Germany)
Taken from the album „Matthias“ on True Rebel Records
www.true-rebel-store.com
www.myspace.com/projektkotelett

Nach rund zehn Jahren Bandhistorie haben PROJEKT KOTELETT nun mit „Matthias“ ihr zweites Album veröffentlicht. Punkrock zwischen den Stühlen mit deutschen Texten fernab der Norm. Wie frisch die Band auch nach all den Jahren noch klingt, beweisen Lieder wie „Mein Herz“.
 

18 WELTRAUMSCHROTT 40 Wagen westwärts 4:28
(Berlin, Germany)
Taken from the 7“ „Weltraumschrott“ on Elfenart Records
www.elfenart.de
www.myspace.com/weltraumschrott

Die Berliner WELTRAUMSCHROTT klingen ähnlich lässig wie der mit Kippe im Mundwinkel ausgestattete Cowboy auf dem Cover ihrer aktuellen Veröffentlichung aussieht. Punkrock eben.
 

19 KRAUTBOMBER Knallberge 1:52
(Mönchengladbach, Germany)
Taken from the album „Krautbomber 2“ on Search For Fame Records
www.myspace.com/searchforfamerec
www.myspace.com/krautbomber

2005 gegründet, 2008 irgendwie vorbei gewesen, 2006 eine LP veröffentlicht, 2008 eine zweite aufgenommen... und jetzt, 2011, kommt sie doch noch raus. Vielleicht kommen KRAUTBOMBER ja auch noch mal auf eine Bühne gestolpert???
 

20 COCKTAILBAR STAMMHEIM Landrattenromantik 2:41
(Düsseldorf, Germany)
Taken from the album „Cocktailbar Stammheim“ on P.Trash Records
www.ptrashrecords.com
www.myspace.com/cocktailbarstammheim

Zwei Mann mit Gitarren spielen Schlagzeug mit den Füßen. Dass es für mitreißenden Punkrock manchmal auch gar nicht mehr braucht, zeigt ein Song wie „Landrattenromantik“.
 

21 DOWN IN CRUZ Losing again 4:20
(Hamburg, Germany)
Taken from the EP „Fortune Favors Fools“
www.myspace.com/downincruz

Hamburg ist die Stadt des Hafens und des Regens. Kalifornien das Land der Sonne. Beides ist Rock’n’Roll-Geschichte. Zwei Welten, zwei Horizonte. zu hören auf der aktuellen EP „Fortune Favors Fools“ von DOWN IN CRUZ.
ACHTUNG: Durch einen Masterfehler läuft der Song auf der Ox-CD zu langsam. Auf der MySpace-Seite der Band gibt's "Losing again" in der richtigen Geschwindigkeit.

 

22 MOUNTAIN FAMILY Money 2:58
(Erzgebirge, Germany)
Taken from the EP „Blossom“
www.mountainfamily.de

Wer dachte, aus dem Osten der Republik käme nur Metalcore-Geboller, für den gibt es die MOUNTAIN FAMILY aus dem Erzgebirge, die mit ihrem Sound dann doch deutlich moderater zu Werke gehen. Die EP „Blossom“ gibt einen Vorgeschmack auf das im November folgende Album
 

23 SBASSTIC Dear people 3:15
(Aschaffenburg, Germany)
Taken from the album „Yousuru“ on BaxxBeatMusic
www.baxxbeatmusic.de
www.myspace.com/sbasstic

Nach fast zehnjähriger Bandgeschichte hauen SBASSTIC endlich ihr Debüt raus. Es rotzt, es groovet, es funkt, es flatscht. Zum PRIMUS-geschwängerten Sound addiere man noch diverse Gimmicks wie Tierstimmen, Vocooder-Einlagen, subversive Texte sowie mindestens 70% mehr Geslappe (übrigens vom SCHEISSE MINELLI-Basser) als bei vergleichbaren Bands. All dies und noch vieles mehr komprimiert auf rund 30 Minuten super-tightem Wahnsinn.

Suche

Ox präsentiert

MONSTERS OF LIEDERMACHING

15 Jahre rocken MONSTERS OF LIEDERMACHING sich nun durch den deutschsprachigen Raum, lassen Säle beben und frenetische Menschen wild schwelgend sitzpogen. Im Halbkreis sitzend, haben sich Fred, Burger, Rüdi, Labörnski, Totte und Pensen über die ... mehr