Reviews : STEVE IGNORANT WITH PARANOID VISIONS / Now And Then ...! :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STEVE IGNORANT WITH PARANOID VISIONS

Now And Then ...!

Format: CD

Label: Overground

Spielzeit: 43:51

Webseite

Wertung:


2013 trat die 1981 in Dublin gegründete Band mit ihrem „When ...?“-Album unter dem Namen STEVE IGNORANT WITH PARANOID VISIONS an, was den Hintergrund hatte, dass der einstige CRASS-Sänger neben Deko Dachau und Aoife Destruction Teilzeit-Co-Sänger der Formation war.

PARANOID VISIONS entstammen der irischen Anarchopunk-Szene und hatten im Laufe der Achtziger zunehmend Erfolg. 1992 lösten sie sich auf und kamen in den nächsten Jahren nur sporadisch wieder zusammen.

2005/2006 kam die Reunion und seitdem sind mehrere Alben erschienen, die sich durch einen eigenwilligen Sound auszeichnen: druckvolle, eingängige Rockmusik mit klassischem Mann-Frau-Gesang und einem ordentlichen Achtziger-Goth-Einschlag.

Nachdem 2015 das neue Album „Cryptic Crosswords“ wieder ohne Ignorant-Beteiligung erschienen war, ging ich davon aus, das Coop-Kapitel sei schon wieder erledigt, aber „Now And Then ...!“ ist der Beweis des Gegenteils.

Hierfür haben Steve und PARANOID VISIONS diverse neue Songs aufgenommen wie auch alte „aufbereitet“. Im Falle der Iren ist das „unreleased or underplayed material“, im Falle von Ignorant sind es Neueinspielungen von Nummern aus der Nach-CRASS-Ära, etwa „Art and craft“ von SCHWARTZENEGGAR und „No more running“ und „Where is love“ von STRATFORD MERCENARIES.

Und was PARANOID VISIONS hier zu Gehör bringen, ist musikalisch wie textlich begeisternd und aufwühlend, „Fan the flames“ ist mein Hit, druckvoller Anarchopunk meets Goth, der aber leider auf Platte für mich besser funktioniert als live, wie ich beim Rebellion-Festival feststellen musste.

Textlich bedeutungsschwanger sind alle Texte, aber speziell die Neuauflage von „Strange girl“ von 1984 (über Schwangerschaftsabbruch in Irland) macht deutlich, dass die Macht des dreckigen Katholengesocks über das Leben von Frauen auf der Grünen Insel immer noch nicht gebrochen ist.

Klasse Band, starke Platte.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #128 (Oktober/November 2016)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BROILERS

Die BROILERS aus Düsseldorf sind sine der besten Live-Bands des Landes zu sein. Sie gehören spätestens seit der 2014 erfolgten Veröffentlichung ihres Nummer-Eins-Albums „Noir“ zu den erfolgreichsten Gruppen des deutschen Sprachraums. Der Longplayer ... mehr