Reviews : ELF FEAT. RONNIE JAMES DIO / Carolina Country Ball / Trying To Burn The Sun :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ELF FEAT. RONNIE JAMES DIO

Carolina Country Ball / Trying To Burn The Sun

Format: CD

Label: Cherry Red

Spielzeit: 38:01/36:24

Webseite


Cherry Red legen nun auch die Alben zwei und drei der Prä-RAINBOW-Band von Ausnahmesänger Ronnie James Dio neu auf, der hier im Gegensatz zum ersten ELF-Album nicht mehr unter seinem bürgerlichen Namen Ronald Padavona auftrat und den Bass an Craig Gruber weitergereicht hatte.

Dios Cousin und Gitarrist des ersten Albums, David Feinstein, war ebenfalls nicht mehr dabei und durch Steve Edwards ersetzt worden. DEEP PURPLE-Bassist Roger Glover produzierte beide Alben, veröffentlicht wurden sie ursprünglich auf dem DEEP PURPLE-eigenen Label Purple Records.

Sowohl „Carolina County Ball“ von 1974, auch unter dem alternativen Albumtitel „L.A./59“ bekannt, als auch „Trying To Burn The Sun“ haben wenig bis gar nichts mit dem Sound zu tun, mit dem Dio später zu Weltruhm gelangen sollte, sondern bieten exzellent produzierten Bluesrock/Countryrock/Bluegrass, der typisch für die frühen bis mittleren Siebziger war.

Noch bevor das finale Album „Trying To Burn The Sun“ 1975 auf den Markt kam, machte Ritchie Blackmore Nägel mit Köpfen, verließ DEEP PURPLE, gründete mit der finalen ELF-Besetzung minus des Gitarristen RAINBOW, nahm mit ihnen das erste Album „Ritchie Blackmore’s Rainbow“ auf und setzte noch vor dessen Veröffentlichung alle außer Ronnie James Dio wieder vor die Tür.

Beiden CDs liegen ausführliche Linernotes bei.

Guntram Pintgen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Suche

Ox präsentiert

PETER AND THE TEST TUBE BABIES

Älter, aber nicht weiser, präsentiert sich der Vierer aus Brighton immer noch witzig, voller Spielfreude und energiegeladen auf den Bühnen der Welt. Über 40 Jahre Bandgeschichte haben PETER AND THE TEST TUBE BABIES mittlerweile auf dem Buckel, ... mehr