Reviews : EXTERMINATORS / Product Of America :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EXTERMINATORS

Product Of America

Format: LP

Label: Slope

Webseite

Wertung:


Don Bolles – Drums, Cris Kirkwood – Bass – klingelt da was? Genau, der GERMS-Drummer und der Typ von den MEAT PUPPETS. Plus Johnny Macho (vocals) und Buzzy Murder (guitar). Ergibt die EXTERMINATORS und eine Zeitreise von vierzig Jahren, zurück in die Frühphase der Punk-Szene von Phoenix, Arizona, wo, wie Don in den Linernotes schreibt, vielleicht zwanzig seltsam gekleidete Jugendliche und zwei Bands – die CONSUMERS waren die eine, EXTERMINATORS die andere – versuchten ihre Interpretation von Punk auszuleben.

Bolles wurde Drummer der Band, die sich für ihn damals wie eine 45-rpm-Version der STOOGES anhörte. Man machte sich mit Auftritten in (danach wohl abbruchreifen) Privathäusern und Rockerkneipen einen Namen, doch bevor wirklich was werden konnte aus der Band, war es auch schon wieder vorbei und Rob „Graves“ Ritter und Don Bolles gingen nach Los Angeles.

Rob fing bei den BAGS an (und starb 1991 an einer Überdosis), und Don wurde Drummer der legendären GERMS. Fast vier Jahrzehnte später hatte Bolles dann wohl das Gefühl, da sei noch „unfinished business“ zu erledigen, und so entstand dieses Albums.

16 Songs der EXTERMINATORS wurden (erstmals) aufgenommen, wobei sich hinter dem Pseudonym Johnny Macho Dan Clark verbirgt, Gründungsmitglied der Band und später bei den FEEDERZ sowie Betreiber von Slope Records, und Buzzy Murder ist eigentlich Doug Clark, Sänger und Gitarrist von MIGHTY SPHINCTER.

Produziert von Kirkwood und gemastetert von Paul Roessler, ist „Product Of America“, das mit Beiblatt mit Linernotes und in blauem Vinyl kommt, ein rundum begeisterndes Album, das allerdings weniger nach Seventies-US-Punk als nach Achtziger-Hardcore klingt – OFF! lassen grüßen.

Exzellent gespielt, riecht hier gar nichts muffig oder nostalgisch – macht großen Spaß!

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)