Reviews : HARRY HOWARD & THE NEAR DEATH EXPERIENCE / Sleepless Girls :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HARRY HOWARD & THE NEAR DEATH EXPERIENCE

Sleepless Girls

Format: LP

Label: Spooky

Webseite

Wertung:


Harry Howard ist der Bruder des 2009 verstorbenen Gitarristen Rowland S. Howard (THE BIRTHDAY PARTY, CRIME & THE CITY SOLUTION) und war Mitglied von CRIME & THE CITY SOLUTION. Mit den ehemaligen THE MOODISTS-Musikern Dave Graney und Clare Moore hat er vor einigen Jahren diese Band ins Leben gerufen.

Wohltuend fühlt man sich bei den Songs an die Zeit erinnert, als er mit seinem Bruder Rowland bei den THESE IMMORTAL SOULS subversive und lakonische Songperlen wie „Marry me (Lie! Lie!)“ geschrieben hat.

Oft schwingt eine wenig der Sound und die Stimmung der späten THE TRIFFIDS mit oder die Art von Melodieführung wie man sie von Nikki Sudden und Dave Kusworth kennt: irgendwie zeitlose Songs, unprätentiös arrangiert.

Dennoch bleibt stets Raum für eine Art experimenteller Pop, bei dem es inhaltlich um illustre Themenfelderwie Liebe, Lust, Paranoia sowie Tod und Teufel geht. Auf ihrer Tour Ende letzten Jahres hat die Band auch „The red clock“ von THE BIRTHDAY PARTY gespielt, ein Song, bei dem ursprünglich Rowland S.

Howard und nicht Nick Cave den Gesangspart übernahm.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Suche

Ox präsentiert

THRICE

Die beiden( Post-)Hardcore/Alternative-Genregrößen THRICE und REFUSED kündigen für November 2019 eine gemeinsame Co-Headliner-Tour an. Dabei spielen die Bands ausgewählte Shows in ganz Europa - vier davon in ... mehr