Reviews : SOCIAL DISTORTION / The Independent Years: 1983-2004 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

SOCIAL DISTORTION

The Independent Years: 1983-2004

Format: LP

Label: Spinefarm

Webseite

Wertung:


Die SOCIAL DISTORTION-Alben „Mommy’s Little Monster“ (13th Floor, 1983), „Prison Bound“ (Restless, 1988), „Mainliner: Wreckage From The Past“ (Time Bomb, 1995) und „Sex, Love And Rock’n’Roll“ (Time Bomb, 2004) zusammen in einer Box, das ergibt „The Independent Years: 1983-2004“.

Wem die Zusammenstellung etwas willkürlich vorkommt, dem sei der Titel in Erinnerung gerufen: Die Independent-Jahre. Genauer gesagt: An diesen Alben hält die Band selbst die Rechte und konnte sie deshalb für diese Form der Neuveröffentlichung freigeben, wohingegen bei den anderen Platten irgendjemand anders das Sagen hat und andere Wiederveröffentlichungsstrategien verfolgt.

Die Klassiker „Social Distortion“ (1990), „Somewhere Betweeen Heaven And Hell“ (1992) und der Über-Klassiker „White Light, White Heat, White Trash“ etwa „gehören“ Epic/Sony. Wer zu jener Zeit, als die vier in einem Pappschuber zusammengefassten Alben – natürlich im Originalcover reproduziert – erschienen, noch zu jung war oder auf dem Irrweg, alles als CD haben zu müssen, der kann sich nun das Vergnügen in farbigem Vinyl gönnen.

Alles bestens gemacht, jeweils in einer anderen Vinylfarbe, inklusive Innersleeve. Zu meckern gibt es da nur, dass mancher sich auch einfach nur das erste und für mich neben „White Light ...“ beste Album der Band um Mike Ness kaufen will.

Einzeln gab es das aber zuletzt 2015 als „unnoffical release“, sprich Bootleg ... Andererseits: es spricht nichts dagegen, den Social D-Katalog komplett zu besitzen. Die Preispolitik hier ist freilich eine andere Sache, bei einer „unverbindlichen Preisempfehlung“ von 110 Euro für die Box macht das 27,50 Euro pro Scheibe.

Das ist ... deftig. Volle Punktzahl für die Alben an sich.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #130 (Februar/März 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SPECIALS

Ende der Siebziger waren THE SPECIALS die coolste Band der Welt – und eigentlich hat sich das bis heute nicht geändert. Die verbleibenden Originalmitglieder Terry Hall (Sänger), Horace Panter (Bassist) und Lynval Golding (Gitarre) strahlen auch im ... mehr