Reviews : ARGIES / Prost Nazdrowie Cheers :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ARGIES

Prost Nazdrowie Cheers

Format: CD

Label: Combative

Spielzeit: 37:12

Webseite

Wertung:


File under: Ausdauer meets Fleiß. Mit fast schon stoischer Routine veröffentlichen die argentinischen ARGIES ein mindestens gutes Werk nach dem nächsten. Wenn es eine Band im Punkrock-Zirkus gibt, die wirklich jeden Club und jede Garage von innen gesehen hat, dann die Argentinier.

Und dabei lassen sie sich weder von auch mal schlecht besuchten Gigs noch von überschaubaren Albumverkäufen entmutigen. Die ARGIES machen einfach weiter, und weiter ... in diesem Sinne könnte der Titel ihres allerneuesten Werkes nicht besser passen.

Der „typische“ ARGIES-Sound, also die CLASH-mäßigen Punkrock-Songs mit Hymnengarantie und Message, findet sich erwartungsgemäß auch hier. Der Funke indes springt dieses Mal nicht rüber. Irgendwie fehlen Pfeffer und Salz, der Soundcocktail wirkt fad und kraftlos.

Vielleicht doch mal eine länger Pause, um die Akkus wieder aufzuladen? Dabei fängt das Album mit „Quien sos“ echt stark an, und man könnte meinen, alles ist wie immer – also mindestens gut – und ARGIES can’t fail.

Aber, die verbleibenden elf Stücke erreichen nie den Hitfaktor des Openers und wirken blass und uninspiriert. Schade. Ein unerwarteter Wackler in einer ansonsten grundsoliden Diskografie.

Lars Weigelt

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BOUNCING SOULS

Wer hätte 1989 gedacht, dass die BOUNCING SOULS auch 2019 noch auf die Bühnen steigen, und zwar nahezu in Originalbesetzung? Wer hätte gedacht, dass dann George Rebelo von HOT WATER MUSIC und (kurzfristig) AGAINST ME! als neuer Schalgzeuger in die ... mehr