Reviews : DAMNED / Damned, Damned, Damned :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DAMNED

Damned, Damned, Damned

Format: CD

Label: BMG

Spielzeit: 31:01

Webseite

Wertung:


Am 17. Februar 1977 erschien mit „Damned, Damned, Damned“, so steht es überall geschrieben, auf Stiff Records das erste „offizielle“ britische Punkrock-Album. Bereits 1976 veröffentlichte die kurz zuvor von Dave Vanian, Brian James, Captain Sensible und Rat Scabies gegründete Band aus London mit „New Rose“ die (angeblich) erste Punk-Single.

So vertraut, so „common knowledge“ sind die Songs auf diesem Album, allen voran der A-Seiten-Opener „Neat neat neat“ und die B1, „New rose“, dass es schwerfällt sich vorzustellen, wie diese immer noch kein Stück angegraut klingenden Punksmasher auf das damalige Publikum gewirkt haben mögen.

Klar, es gibt „Ohrenzeugenberichte“, aber THE DAMNED waren eben die erste Welle des Punk-Tsunamis, der zu jener Zeit die Kids begeisterte und das (Musik-)Establishment in Panik versetzte.

Rückblickend waren spätere Bands in auf Punk aufbauenden Genres radikaler, härter und kompromissloser, aber wie die RAMONES drüben in New York City vermochten es THE DAMNED, den damals auch schon zwei Jahrzehnte alten Rock’n’Roll in Hotrod-Manier zu pimpen und zu neuer spießerschockender Giftigkeit zu verhelfen.

Vierzig Jahre später stehen Dave Vanian und Captain Sensible immer noch mit diesen Songs auf der Bühne, gibt es nur Anfang der Neunziger eine zwei-, dreijährige Lücke in der Bandhistorie und sind THE DAMNED immer noch eine mitreißende, unterhaltsame Live-Band.

„Damned, Damned, Damned“ wurde zum vierzigsten Geburtstag in einer aufgepimpten Jubiläumsversion neu aufgelegt, sowohl als 2 wie 1, ergänzt um ausführliche Linernotes von John Ingham, der die Platte damals rezensierte, sowie Interviews mit den Gründungsmitgliedern.

Wer lieber neu kauft als Vintage-Vinyl wird bestens bedient.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

SBÄM FEST AT-Wels

Beim SBÄM FEST FALL EDITION 2 treten innerhalb von zwei Tagen 16 Bands auf einer Bühne auf. Punkrock at it's finest! ... mehr