Reviews : GODFATHERS / A Big Bad Beautiful Noise :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GODFATHERS

A Big Bad Beautiful Noise

Format: CD

Label: Godfathers Recordings

Webseite

Wertung:


Ihre Hochzeit hatten die Mitte der Achtziger von den Brüdern Peter und Chris Coyne gegründeten THE GODFATHERS (hervorgegangen aus den kurzlebigen THE SID PRESLEY EXPERIENCE) mit dem Album „Birth, School, Work, Death“ von 1988.

Zwei Jahre zuvor hatten die GODFATHERS auf „Hit By Hit“ (eine Sammlung von frühem Material) zwar noch deutlich rauher geklungen, bei „Birth, School, Work, Death“ konnten die Londoner dann mit einem Vertrag beim Major Epic im Rücken ihre Mischung aus englischem Punk und R&B deutlich fokussierter und effektiver umsetzen.

Leider auch deutlich mainstreamiger, ein Trend, der sich auf den nächsten Platten, „More Songs About Love And Hate“ (1989) und „Unreal World“ (1991), weiter fortsetzte. Der Titeltrack „Birth, school, work, death“ hat aber die Jahre unbeschadet überstanden und nichts von seinem damaligen Hitqualitäten verloren, auch wenn die GODFATHERS nicht gerade Chartbreakers waren.

Im Jahr 2000 löste man sich auf, acht Jahre später war man in Originalbesetzung wieder da, allerdings waren davon auf dem schwachen Comeback-Album „Jukebox Fury“ 2013 dann nur noch die Brüder Coyne vorhanden.

Vier Jahre später ist alleine Sänger Peter Coyne übrig geblieben, der für einen gewissen Wiedererkennungswert sorgt. Darüber hinaus sind THE GODFATHERS anno 2017 eine recht konventionelle, aus der Zeit gefallene Rockband, die weder besonders einprägsame Songs im Gepäck hat noch in Sachen Sound nachhaltig Eindruck hinterlässt.

Auch wenn gewisse nostalgische Regungen sicherlich dabei helfen, „A Big Bad Beautiful Noise“ spektakulärer zu finden, als es letztendlich ist.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

OFF WITH THEIR HEADS

Es gibt ja Menschen, denen begegnet man und findet sie spontan sympathisch. Personen, die man trifft und bei denen man sofort spürt, dass sie das Herz an der rechten Stelle haben, dass man die gleichen Interessen hat und nach ein paar Stunden schon ... mehr