Reviews : WIRE / Silver/Lead :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WIRE

Silver/Lead

Format: CD

Label: Pink Flag

Spielzeit: 36:10

Webseite

Wertung:


Happy birthday, WIRE! Am 31. März 1977 spielte die Londoner Band ihr erstes Konzert, vierzig Jahre später, am 31. März 2017, erschien das 15. Studioalbum der Band, der auch heute noch die Gründungsmitglieder Colin Newman, Graham Lewis und Robert Grey angehören – nur Gitarrist Bruce Gilbert strich 2007 die Segel.

Dabeigeblieben zu sein, das ist natürlich keine Leistung an sich, und in den frühen Achtzigern sowie in den Neunzigern gab es auch längere Pausen. Doch seit dem Neustart 1999 entstanden sieben Alben, „Silver/Lead“ inklusive, und WIRE erfanden sich neu, entwickelten eine andere Klangfarbe, verweigern sich Nostalgie (einem Herumreiten auf altem Songmaterial) weitestgehend.

Es fällt mir schwer einzuschätzen, was dieser neue WIRE-Sound nun ist: klassisch, zeitgemäß, innovativ? Geschenkt. Vor allem ist der ganz eigenen Rhythmik – Robert ist ein Ausnahmeschlagzeuger –, Grahams Bassspiel und dem speziellen, markanten Gitarrensound von Colin sowie dessen samtigem Gesang zu verdanken, dass WIRE vier Jahrzehnte nach Beginn der Punk-Revolution, von der die Band sehr schnell schon nichts mehr wissen wollte, in ihrer ganz eigenen Liga spielen.

Zig andere Bands beeinflusst, dabei nie zurückgeblickt, sondern immer nur nach vorn, und nun mit „Silver/Lead“ unter Newmans Federführung ein Album produziert, das die Serie der neuen Platten klanglich fortsetzt.

Irgendwann entschieden sich WIRE dagegen, sperrig zu sein, jetzt sind sie nur noch eigen – mal eher mäandernd und psychedelisch, bei anderer Gelegenheit („Diamond in cups“, „Short elevated piano“) beinahe poppig melodiös.

Immer wieder ein faszinierendes Erlebnis, diese Band.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

OFFENDERS

Die Italo-Kreuzberger OFFENDERS spielen seit Jahren einen grandiosen Sound zwischen OffBeat, Powerpop & Punk. Sie sind 2008 nach Berlin gekommen um von dort aus Europe und die ganze restliche Welt mit ihrem Sound zu erobern. Ihr Beat ist immer voran ... mehr