Reviews : FORESEEN / Grave Danger :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FORESEEN

Grave Danger

Format: CD

Label: Svart

Spielzeit: 28:24

Webseite

Wertung:


Drei Jahre nach dem hervorragenden Debüt „Helsinki Savagery“ auf 20 Buck Spin melden sich die Finnen FORESEEN mit acht neuen Songs zurück und es fällt auf, dass sie wesentlich brachialer zu Werke gehen.

Gleich der Opener „Violent discipline“ hinterlässt verbrannte Erde, „Chemical heritage“ erinnert vor allem am Ende an VENOM. „Fearmonger“ beginnt mit einem herrlich hektischen Thrash-Riff und hat im Mittelteil einen fantastischen Solopart.

Der Gesangspart auf „Bloodline“ lässt wegen des eingesetzten Halleffekts wieder an VENOM denken. „Government cuts“ hat einen schönen Breakdownpart, der Rausschmeißer „Suicide bomber“ ist pure Raserei.

Bei allen Songs wird deutlich, dass bei FORESEEN Profis am Werk sind, die immer wieder klassische (Thrash-)Metal-Soli und -Breaks in die Songs einfließen lassen und der Gesang erinnert ein ums andere Mal an die moderneren THE EXPLOITED, das heißt man sieht vor seinem geistigen Auge die Spucke fliegen, so arg kotzt der Sänger die Texte ins Mikrofon.

Insgesamt gefiel mir das Debüt aber etwas besser, denn auf „Grave Danger“ fehlt trotz der Klasse der Songs der eine überragende Hit.

Guntram Pintgen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #132 (Juni/Juli 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr