Reviews : ALL PIGS MUST DIE / Hostage Animal :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ALL PIGS MUST DIE

Hostage Animal

Format: CD

Label: Southern Lord

Spielzeit: 35:00

Webseite

Wertung:


Nach „God Is War“ (2011) und „Nothing Violates This Nature“ (2013) ist „Hostage Animal“ das dritte Album der Band um Ben Koller (CONVERGE), Kevin Baker (THE HOPE CONSPIRACY) und Matt Woods sowie Adam Wentworth (beide BLOODHORSE), die sich noch um Brian Izzi von TRAP THEM verstärkt haben.

Als ich die Band vor zwei Jahren mal live sah, war ich fast etwas enttäuscht von der Live-Umsetzung: ein ganzes Stück konventioneller klangen ALL PIGS MUST DIE da, Hardcore-Geballer in einem Kellerclub, wohingegen auf Platte alles erheblich sphärischer, klarer und komplexer klingt.

Anders ist das auch diesmal nicht, Kollers CONVERGE-Kollege Kurt Ballou hat der Band erneut einen beängstigend wuchtigen Sound verpasst, ob nun bei den langsameren Stücken oder den Ballernummern, wie „Cruelty incarnate“ oder „The whip“.

ALL PIGS MUST DIE sind so was wie Crust 2.0, mit pechschwarzen Texten (siehe „Hostage animal“ oder „Blood wet teeth“), eine Band, die einen Schatten wirft wie eine Gewitterfront, die sich vor die Sonne schiebt.

Wer seine gute Laune nicht erträgt, bekommt sie hiermit schnell weg.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews