Reviews : ASHKARA / In Silence :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

ASHKARA

In Silence

Format: LP

Label: Contraszt!

Spielzeit: 39:28

Webseite

Wertung:


ASHKARA sind sicher der legitime Nachfolger der Schweizer Hardcore-Legende CWILL. Das ändert nichts daran, dass „In Silence“ irgendetwas fehlt. Klar, das hier ist okayer Neocrust, aber eben nur okay nicht besonders oder gar herausragend.

Da ändert auch die in vielen Songs eingesetzte Violine nichts, die wohl eine traurige Stimmung verbreitet, aber durch ihre recht präsente Stellung im Mix die bratenden Gitarren dünn und unscheinbar klingen lässt.

Dazu ist das Schlagzeug nicht organisch, sondern seltsam künstlich. Was allerdings auf die Dauer tatsächlich abturnt, ist der monotone und noch dazu oft falsche Gesang. Auch im Punk dürfen Töne getroffen werden, da geht die Botschaft sonst verloren.

Ehrlich, da geht noch mehr.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Verwandte Links

Reviews