Reviews : DEAD / We Won’t Let You Sleep + The Shortest Leash :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEAD

We Won’t Let You Sleep + The Shortest Leash

Format: CD

Label: We Empty Rooms

Spielzeit: 48:56

Webseite

Wertung:


Du liebst die MELVINS, BIG BUSINESS und ähnlich verschrobene Musik? Dann sind DEAD dein (und mein) Ding. DEAD sind Jace (bs, voc, gt) und Jem (dr, voc) aus Castlemaine in Australien, nördlich von Melbourne, die sich für die Aufnahmen zu diesem Album um Kevin Rutmanis (bs; COWS, TOMAHAWK, MELVINS) und Toshi (gt, voc, key) verstärkt haben.

Düsterer, schleppender, noisiger Rock aus dem Psychiatrie-Keller, mit extrem wuchtigem Schlagzeug, pumpendem Bass und wundervoll bratender Gitarre. Rutmanis scheint DEAD wohl irgendwie zugelaufen zu sein für die Aufnahmen, ich kann mir nicht vorstellen, dass der nach Melbourne übersiedelt ist.

Andererseits: sollten Buzz und Dale für eine Australientour die Kosten für Flugtickets zusätzlicher Musiker sparen wollen, ich wüsste da zwei, die perfekt passen würden. Bisweilen ist es beinahe schon erschreckend, wie nah DEAD dem doomigen Geschleiche der Amerikaner kommen – und dabei sind sie alles andere als Nachahmer.

Ein wundervolles Album, das ich in den letzten Wochen oft gehört habe, weil es so enorm fasziniert in seiner auf pure Sounds reduzierten Art. Seit 2011 veröffentlichen DEAD Platten, gerne in kleinen Sonderauflagen, unter anderem auch auf dem von Jem betriebenen We Empty Rooms-Label, das sich sogar um schön verpackte CDs kümmert: die nummerierte 200er-Auflage kommt in einem Siebdruck-Cover, das mit Bleilettern bedruckt wurde.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

Karies

Mit ihrem ersten Release auf Kassette »Fun ist ein Stahlbad«, führten KARIES ein Adorno-Zitat in die Popkultur ein, das doch eigentlich schon Anfang der 1980er auf eine Plattenhülle gedruckt gehört hätte. Sie hatten offensichtlich verstanden, was ... mehr