Reviews : DISARRAY / Wants To Be In Love :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DISARRAY

Wants To Be In Love

Format: CD

Label: Fragile

Spielzeit: 72:13

Webseite

Wertung:


Handgemachtes Liebhaberstück, die einzig gültige Legitimation für eine CD. Aufwendiges Siebdruck-Cover, persönliche Linernotes, Texte, limitiert auf 200 Exemplare, gewidmet dem 2003 verstorbenen Sänger Lawrence H.

Boyd. Zusammenstellung zweier Tapes der aus Middleboro, Massachusetts, stammenden Band DISARRAY, deren Songs in der Zeit von 1979-1986 entstanden sind und die tatsächlich einiges zu bieten hatten, auch wenn ihre Versuche mit Blues und Ska sicher nicht zu den besten Momenten der Band zählen.

Diese haben sie, wenn sie sich auf das Wesentliche besinnen, auf Proto-Punk im Sinne von PERE UBU, auf Verschrobenes irgendwo in der Schnittmenge zwischen Wave und Punk, wie es beispielsweise von DEVO, den PLASTIC IDOLS oder SUBURBAN LAWNS kam, auf die Early-US-Punk-Ursuppe mit den PAGANS oder TESTORS.

Warum es mit diesen Qualitäten nie zu einem Vinyl-Release kam, wird wohl immer ein Rätsel bleiben, zumal die Aufnahmen für Kassettentäter absolut annehmbare Qualität haben.

Dirk Klotzbach

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Suche

Ox präsentiert

COR

COR  kommen aus Rügen, und da soll es zwar sehr schön sein, aber eine Punkrock-Hochburg ist die Insel hoch im Norden sicher nicht. Und doch kommen COR von da, halten als einsamer Leuchtturm der Gegenkultur die Stellung. Ihre Musik mischt ... mehr