Reviews : INDONESIAN JUNK / Stars In The Night :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

INDONESIAN JUNK

Stars In The Night

Format: CD

Label: Rum Bar

Spielzeit: 30:31

Webseite

Wertung:


Des Öfteren habe ich mich an dieser Stelle bereits über die vielfältigen Formen der Johnny Thunders-Leichenfledderei im Zeichen der NEW YORK DOLLS und HEARTBREAKERS ausgelassen, über Bourbon-Cola-Rebellen, die nur bei Mutti die Zeche prellen und sich an der Geschichte des CBGB und seiner prägenden Kapellen derart schamlos und uninspiriert bedienen, als wäre es ein Matratzenlager in Bocholt, das gerade Räumungsverkauf hat.

Nun endlich kann ich vermelden, dass drei Schlackse mit ordinärer Jeanshose und Handtellerbuttons dieser Schmach ein Ende setzen, noch dazu kommen sie aus Milwaukee, wo ja noch nicht einmal der Hund begraben ist.

Kommen wir zu den wegweisenden Unterschieden: Der selbe gleichgültig verzweifelte Schlotz in der Stimme des Sängers, wie ihn Stiv Bators zu „Disconnected“- und LORDS OF THE NEW CHURCH-Zeiten vorzuweisen hatte, dazu etwas Kautabak und dezent verstopfte Nase, kein aufgesetztes Junkie-Knurren von Sachbearbeitern bei der Zulassungsstelle, deren einzige Nadel die bei der Masern-Impfung war.

Eine Gitarre, die entspannt zwischen den Polen Thunders und Sudden zupft, ergänzt um von Bass und Schlagzeug getriebene Momente, die man auch von den ROLLING STONES (Siebziger Jahre, Frankreichurlaub), JACOBITES und mitunter CHEAP TRICK kennen könnte.

Da leuchten die Augen selbst durch Lou Reeds monströse Insektensonnenbrille.

Dirk Klotzbach

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

BARETTA LOVE

BARETTA LOVE spielen eine wahrhaft explosive Mischung aus Punk und Indie mit einer großen Leidenschaft für Blues & Soul. Kern der Band ist die Freundschaft zwischen Gitarrist Fabian und Bassist Philipp, die bereits seit 15 Jahren gemeinsam Musik ... mehr