Reviews : LIONHEART / Welcome To The West Coast II :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LIONHEART

Welcome To The West Coast II

Format: CD

Label: BDHW

Spielzeit: 25:28

Webseite

Wertung:


Eigentlich sollte das letzte Album „Love Don’t Live Here“ quasi den Karriereabschluss darstellen, denn kurz nach der Veröffentlichung beschlossen die Hardcoreler von der amerikanischen Westküste, fortan getrennte Wege zu gehen.

Offensichtlich eine Entscheidung, die etwas übereilt getroffen wurde, denn ein gutes Jahr später melden sich Rob Watson und Co. mit „Welcome To The West Coast II“ wiedervereint zurück. Mit dem Titel an das erfolgreichste Album der Bandgeschichte anknüpfend bietet die neue Platte gewohnte Kost, will heißen: metallischen Hardcore ohne Experimente, mal groovig stampfend, mal geradeaus voll auf die Zwölf, versehen mit einem Sound, der die Wände wackeln lässt.

Im Grunde gäbe es nichts zu meckern, wäre nur die ohnehin schon knapp bemessene Spielzeit nicht auch noch mit knapp zwei Minuten Anrufbeantworter-Geschwurbel „gestreckt“ worden, wie in Form von „Unhinged“ geschehen.

Keine Ahnung, ob man das wirklich „Song“ nennen kann. Da ist das Geschimpfe derer, denen die Spielzeit nie lang genug sein kann, schon fast sicher. Ich für meinen Teil bin mit (netto) 23,5 Minuten Kauleistenmassage völlig zufrieden.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews