Reviews : V.A. / Jukebox In Crampsville :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

V.A.

Jukebox In Crampsville

Format: CD

Label: Righteous

Webseite

Wertung:


Beinahe unglaublich, wie viele Compilations sich mit angeblichen oder tatsächlichen Novelty-Songs aus dem Plattenschrank von Ivy Rorschach und des seligen Lux Interior füllen lassen. Das Cherry Red-Unterlabel Righteous hat nun ein weiteres Mal in die Wundertüte gegriffen und sechzig unglaublich seltsame Songs auf einer Doppel-CD zusammengestellt.

Wie bei den vorherigen Teilen der „Crazy CRAMPS Collection“-Serie reicht das von traditionell-spießig über wild-rockend bis zu grenzwertig-durchgescheppert. Einen guten Einstig macht die Compilation dabei mit Ric Garys „Tequila“-Imitation namens „Pimples and braces“, bekannt von „Las Vegas Grind – Part 1“.

Weitere Highlights sind die Urversion von „Ram bunk shush“, ein von den VENTURES zum Hit gemachter Song von Bill Doggett. Beachtung verdient auch Johnny Beemans asthmatischer Cocktailjazz namens „Laffin’ beatnik“ und Janis Martin, der „weibliche Elvis“, kommt mit „Hard times ahead“ zu Wort.

Auch die Garagen-Fraktion kommt nicht zu kurz. „Fling“ von den PHAETONS ist ein genial monotones Stück hochdosierter Rotzigkeit, meilenweit seiner Zeit voraus! Die VICE ROYS hingegen bringen beinahe konventionellen Surfrock, allerdings mit einer rachitischen Saxofon-Begleitung, die die Grenzen des Zumutbaren neu definiert.

Die Jukebox ist somit bestens geladen für eine hemmungslose Party, auf der Alkohol, Hasch und Appetitzügler in rauhen Mengen vertilgt werden können. Wie üblich kommt die Compilation mit Linernotes vom Mojo-Mann Dave Henderson, und wie leider auch üblich verzichtet man auf detaillierte Publishing-Credits, wie man sie jedoch stets bei Bear Family-Samplern vorfindet.

Trotzdem ein bisweilen grenzdebiles, ausuferndes Vergnügen.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)