Reviews : VIBRAVOID / Mushroom Mantras :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VIBRAVOID

Mushroom Mantras

Format: CD

Label: Stoned Karma

Spielzeit: 71:22

Webseite

Wertung:


Von einem Indientrip, wie ihn einst auch die BEATLES unternahmen, um sich spirituell weiterzuentwickeln, brachte der Doktor Sitar und Bollydelic nach Hause. So oder so ähnlich stelle ich mir das zumindest vor.

„Mushroom Mantras“ ist nach dem erst vor weniger als einem Jahr erschienenen Vorgänger, welcher sehr rockig ausfiel, für meine Ohren eines der psychedelischsten Alben von VIBRAVOID, sofern man da überhaupt noch einen draufsetzen konnte.

Die Sitar beherrscht einen Großteil der Stücke, die nicht nur als Mantren aufgebaut sind, sondern das auch textlich aufgreifen. „Om gam ganapataye namaha“, auf der Platte in leicht abgeänderter Schreibweise, das erste, ohne Vorwarnung einsetzende Stück der Platte und in Sanskrit gesungen, ist seiner Wortfolge nach ein Ganesha Mantra, dessen spirituelle Deutung in Kurzform mit „Ehrerbietung des Unendlichen“ übersetzt werden könnte.

Diese Unendlichkeit fangen der Doktor und seine Crew in zwar endlichen, jedoch weit über ihre Spielzeit hinaustreibenden Songs ein. Mein persönlicher Favorit ist das fast schon meditative „Purple pepper“.

Neben den sieben neuen, kommen mit „Krautfaktor I-III“ drei alte, jedoch unveröffentlichte Bonusstücke hinzu, die aus der frühesten Musikphase des Doktors stammen und dessen Liebe zu und vor allem damalige Beeinflussung durch KRAFTWERK erkennbar werden lassen.

Claus Wittwer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOXOPLASMA

1983 erschien auf Aggressive Rockproduktionen (AGR) das legendäre selbstbetitelte TOXOPLASMA-Debütalbum, das zu den wichtigsten deutschen Punk-Platten dieser Zeit zählt und bis heute kaum etwas an Aktualität und Relevanz eingebüßt hat. Dreißig Jahre ... mehr